US Midterms sind es nicht wert: Viel Lärm um nichts

Wahlen in den USA

US Midterms sind es nicht wert 20181106
 

US Midterms sind es nicht wert? Zumindest gibt es zahllose Spezialsendungen und Artikel, die sich mit dem Warum und Wieso der US Zwischenwahlen befassen. Eines vorweg: Für mich als Trader ist das Thema ziemlich belanglos. Ich gebe nicht viel auf solch subjektive Trigger, wie Wahlen.

 

Viel interessanter sind die momentanen Geschehnisse in den Charts und die haben es in sich.

 

Dow Jones und die US Midterms

 

Schaue ich mir bspw. den US Leitindex Dow Jones im H4 Chart an, fällt mir gleich der jüngste bearishe Ausbruch unter die 25530 Punktemarke und der anschließende Retest von unten auf. Da es in Richtung Süden noch zahlreiche Kursmarken zu testen gibt, bevor meiner Meinung nach eine ordentliche Rally starten kann, sollten sich die Bullen nicht auf ihren Erfolgen ausruhen. Näheres dazu im Video.

 

Dow Jones und die US Midterms 20181106
Dow Jones und die US Midterms 20181106

 

Nicht einmal das Ausbruchsniveau des abwärtsgerichteten Trendkanals konnte bislang getestet werden. Nach den sehr erfolgreichen bearishen Trading-Ideen meines Follower Service, konzentriere ich mich mittelfristig langsam auf eine mögliche Endjahres-Rally. Alle wichtigen Informationen dazu finden Sie hier.

 

US Midterms sind es nicht wert

 

Man kann natürlich alles Mögliche herbei phantasieren, warum die Midterms oder deren Ergebnis diesen und jenen Markt beeinflussen könnten, aber Fakt ist: Ich kann mich nicht daran erinnern, dass es sich in der Vergangenheit gelohnt hätte, Zeit dafür zu opfern.

 

Neue Chancen oder nur Sternenstaub 20181106
Neue Chancen oder nur Sternenstaub 20181106

 

Stattdessen konzentriere ich mich auf charttechnische Gegebenheiten, wie bspw. die aktuelle mögliche Bodenbildung im WTI Rohöl. Siehe auch der Wirtschaftskalender von investing.com: Keine Meldung bzgl. Midterms. Richtig so! Nach den massiven Abverkäufen befindet sich der Kurs augenscheinlich in einem stark überverkauften Marktumfeld und konnte außerdem eine Morning Star Formation ausbilden und bereits testen. Weiteres zu möglichen Zielen und Barrieren erfahren Sie im Video.

 

EURUSD und der steinige Weg nach oben

 

Wie prognostiziert konnten sich die Bullen im EURUSD oberhalb des abwärtsgerichteten Trendkanals im H4 Chart etablieren und auch der gewünschte Retest fand bereits statt.

 

EURUSD und der steinige Weg nach oben 20181106
EURUSD und der steinige Weg nach oben 20181106

 

Dennoch fehlt es dem Kurs an Dynamik und die schwache Entwicklung an den 20er Fibonacci Retracements lässt mich an einem weiteren, glatten Durchmarsch zweifeln. Vielmehr würde sich der Bulle in mir über einen weiteren Kursrückgang in Richtung 1.13450 oder sogar 1.13115, um möglichst günstig in die erwartete Rallye einsteigen zu können.

Auf jeden Fall werden wir uns auch in den kommenden Tagen und Wochen mit den drei vorgestellten Handelsobjekten beschäftigen. Für den Moment wünsche ich einen erfolgreichen restlichen Handelstag.

Ihr Peter Seidel

Peter Seidel
Über Peter Seidel 125 Artikel
Peter Seidel ist hauptberuflicher Trader, Trader Coach und Betreiber der Analyseplattform www.tr8ersmind.de. Interessierten Followern sollen völlig objektive und leicht nachzuvollziehende Einschätzungen der Finanzmärkte bereitgestellt werden. Ohne viel Schnickschnack. Seine Analysen zeichnen sich durch die Prämisse aus: Weniger ist mehr.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.