Update der Options Income Strategy zum Verfall 15 Juni

 

Wie ihr wisst, verhalten sich die Märkte unterschiedlich und auch die Volatilitäten unterscheiden sich in den Märkten teilweise deutlich. Ein Update der Options Income Strategy zum Verfall 15. Juni steht daher nach rund drei Wochen hier für Sie bereit, bei dem ich auch auf den Vergleich zu einem anderen Index eingehe.

 

Darstellung der Gesamtposition


Um die durchaus nicht für jeden Trader geeignete Options Income Strategy und unser Vorgehen noch einmal zu erörtern, habe ich ein Video aufgezeichnet. Mit diesem Video möchte ich Euch ein Update zu dem vorangegangenen Beitrag vom 30.04.2017 geben. Dort hatte ich euch einen Teil der Gesamtposition mit Verfall 2017 dargestellt, die für sich genommen, je nach Skalierung, natürlich eine abgeschlossene OIS darstellen kann. Wie ihr wisst, verhalten sich die Märkte unterschiedlich und auch die Volatilitäten unterscheiden sich in den Märkten teilweise deutlich. Während die Schwankungsintensitität des US-Leitindex S&P 500, berechnet durch den VIX, aktuell einen Wert von ca. 10,5 aufweist, sehen wir im US-Nebenwerteindex Russell 2000 einen Werte von ca. 16, berechnet durch den RVX.

 

Man erkennt schnell, dass selbst in dieser aktuell volatilitätsarmen Zeit in den Equitymärkten, die Unterschiede enorm sein können. Beim Einstieg in diese OIS Anfang April habe ich entschieden PUT Broken Wing Butterflies (BWB) aufzusetzen und dabei den SPX und den RUT zu kombinieren. Im Video möchte euch die Gesamtposition darstellen und meine vorgenommenen Adjustierungen erläutern.

 

https://www.youtube.com/watch?v=ndtENDHLEk0

 

Charts Update der Options Income Strategy

 

Weiterhin haben ich natürlich auch ein Update der Charts vollzogen. Ihr seht hier zuerst einen typischen P&L Chart eines PUT BWB. Wenn man sich die grüne Linie zum Verfallstag ansieht, erkennt man deutlich, dass besonders das Risiko auf der Unterseite zu beachten ist, während auf der Oberseite der Verlust überschaubar ist.

 

Update der Options Income Strategy: P&L Chart
P&L Chart der Strategy

 

Mein Ziel ist es jetzt, den PUT BWB über die Laufzeit des Trades durch Adjustierungen so an Marktveränderungen anzupassen, dass mein Sweet Spot möglichst nah am Markt ist, je mehr Zeit vergeht. Dazu habe ich euch die verschiedenen Marken im Chart ergänzt, auf die ich im Video näher eingehe.

 

Nun folgt der Preischart des Underlyings SPX:

 

Update der Options Income Strategy: Preischart
Preischart der Strategie SPX

 

Als dritte Chartdarstellung folgt die Optionsposition im SPX mit Breakeven, Sweet Spot und aktuellem Kurs.

 

Update der Options Income Strategy: Optionsposition
Optionsposition im SPX

 

Orderübersicht und damit Sichtbarkeit des realen Trades beim Update der Options Income Strategy:

 

Update der Options Income Strategy: Position beim Broker
Order / Position beim Broker

 

Soweit unser Update der Options Income Strategy. Solltet ihr Fragen und Anregungen der OIS haben, schreibt uns einen Kommentar unter den Artikel auf Trading-Treff. Wir werden so schnell wie möglich darauf reagieren.

 

In die­sem Sinne wünschen wir euch viel Erfolg beim Handeln von Opti­ons­stra­te­gien und gute Tra­des!

 

Ihr Team von TrendFollowing

TrendFollowing.de
Über TrendFollowing.de 5 Artikel
Robert und Fabian sind Betreiber von TrendFollowing.de. Sie handeln bevorzugt Aktien- und Optionsstrategien. Auf Ihrer Internetpräsenz veröffentlichen sie Tradingbeispiele und Marktanalysen. Außerdem arbeiten sie an Tools für Trader.

5 Kommentare

  1. Hallo Robert

    Alles klar von meiner Seite her. Wollte die Diskussion hier etwas anregen und hoffe die Leser hier werden etwas mehr aktiv in Deinen Themen.

    Gruss / Delta_Peter

    • Hallo Peter,

      sehr gut, so soll es sein.
      Ich werde als nächstes wieder ein Update zu den OIS senden, denn ich habe noch den Verfall 30 Juni offen und auch 2 Verfallstage im Juli.

      Viele Grüße
      Robert

  2. Konnte nichts weiteres mehr zu den Fragen schreiben, da der Kommentar schon weg war. Bin nicht wirklich angetan von dieser Art und Weise zu schreiben wo ich keinen Einfluss mehr darauf habe noch zu ergänzen. Vielleicht ändert die Redaktion dies ja noch mit der Zeit.

    Was ich noch ergänzen wollte:

    – Ich weiss schon dass Optionen bei hoher Vola verkauft werden und bei niedriger Vola long Strategien angesagt sind,

    Nur wenn ich darauf spekuliere dass der Markt fällt, dann bin ich mir auch im klaren dass die Vola weiter steigt und dies mehr und mehr je weiter ich an den BEPoint oder dahinter komme. Selbst Ihr seid euch dessen klar Bewusst wie Ihr ja selber im Video andeutet und ganz einfach in Eurem Programm eingeben könnt und dann seht wie sich Eure BWB nach oben oder eben nach unten bewegt.

    So wo ist der Ansatz es so zu tun, da Ihr auch andeutet dass Ihr leg in gemacht habt. Kommt zumindest für mich so rueber wie Ihr es ausspricht und wie war Eure leg in Strategie angedacht es so zu tun?

    • Hallo Peter,

      ich versuche mal die Antwort aus beiden Nachrichten in einem Kommentar zusammenzufassen. Es ist eine etwas vereinfachte Darstellung, aber das Prinzip sollte damit verständlich sein.
      Zu deiner ersten Frage oben, die du unten schon selbst richtig beantwortet hast. Es handelt sich um eine Income-Strategie bei der Du möglichst viel Zeitwert verkaufen willst, daher ist es gut, wenn die beiden Short-Puts in der Mitte des BWBs möglichst teuer sind. Das ist bei einem hohen VIX-Stand natürlich der Fall. Bei solchen Stillhalter-Geschäften profitieren wir vom Zeitwertverfall (Theta) und nicht zu vergessen fallender Volatilität (Vega). Wenn du bei hoher Vola verkauft hast, du also viel Vega short bist in der Position und diese danach einbricht, läuft dein BWB sofort gut an und ist nach kurzer Zeit vllt. schon bei deinem Proftziel.
      Zu Frage 2: Nein, dieser BWB ist eine marktneutrale Strategie, bei der ich keinen Richtungs-Trade eingehe. Das Setup sollte so robust sein, dass es während der Laufzeit des Trades gewisse Schwankungen im Kursverlauf aushält und der Zeitwertverfall den Trade in den Gewinn führt.

      Viele Grüße
      Robert

  3. Hallo

    Wenn ich darf stell ich mal zwei Fragen:

    – Weshalb der Einstieg als der VIX sehr hoch war?
    – Weshalb macht ihr keinen „Double BWB“ und spekuliert nur absolute auf einen Fall im Markt?

    Video gut gemacht und auch sehr informative.

    Weiter so und bis zum nächsten Mal / Delta_Peter

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.