Update Bitcoin Bodenbildung | Mai-Niveau bei 8000 erreicht

Update Bitcoin Bodenbildung | Mai-Niveau bei 8000 erreicht
Update Bitcoin Bodenbildung | Mai-Niveau bei 8000 erreicht
 

Die jüngste Kursbewegung spielt den Bitcoin-Bullen in die Hände. Nicht nur der Abwärtstrend konnte gebrochen werden, sondern auch das Entscheidungslevel von 7.500 Dollar. In diesem Charttechnik-Update wird die aktuelle Situation kurz erörtert.

 

Bodenbildung wahrscheinlicher

Auf die Möglichkeit der Bodenbildung im Bitcoin hatte ich vor wenigen Tagen hingewiesen. Sie entstand durch den schnellen Run, einer Art Short-Squeeze, vor genau einer Woche. Damals wurde die Marke von 6.500 Dollar sehr schnell und massiv überschritten. Über die entsprechenden Hintergründe wurde in folgender Analyse direkt aus den USA berichtet. Denn dort gab der CEO einer großen Bitcoin-Börse ein interessantes Interview.

 

BTC mit charttechnischer Erholung – solide Bodenbildung im Bitcoin?

 

Die Möglichkeit der Bodenbild stellte sich im Chartbild dar, weil es keinen weiteren Verkaufsdruck unter der 5.700 Dollar-Marke gab. In dessen Folge stieg der Kurs wieder und überwand den langfristigen Abwärtstrend, wie folgendes Chartbild im Artikel darstellt:

 

Rückblick: Abwärtstrend im Bitcoin überwunden
Rückblick: Abwärtstrend im Bitcoin überwunden

 

Auf diese Analyse aufbauend war dann die 7.500 als Dreh- und Angelpunkt identifiziert worden:

 

Bitcoin 7500 als Entscheidung der Woche
Bitcoin 7500 als Entscheidung der Woche

 

Eine Entscheidung konnte nun in dieser noch jungen Woche eingeleitet werden.

 

Bitcoin erobert Mai-Niveau

Heute sahen wir bereits am Morgen Kurse um 8.000 Dollar und damit auf dem Niveau des Monats Mai. Damit entfernte sich die Kryptowährung von den Tiefs um mehr als 2.300 Dollar bzw. 40 Prozent. Der entsprechende Chart mit Zoom und der verbleibenden Abwärtstrendlinie ist hier noch einmal zu sehen:

 

Bitcoin wieder auf Mai-Niveau
Bitcoin wieder auf Mai-Niveau

 

Damit war der rote Abwärtstrend nicht nur deutlich verlassen, sondern auch eine neue Runde Marke für Trader aufgerufen worden. Damit jedoch nicht genug:

 

Runde Marke 8.000 im Bitcoin erobert
Runde Marke 8.000 im Bitcoin erobert

 

Bis zum Abend konnte dieser Tagestrend weiter ausgebaut werden und BTC/USD (so das Kürzel) zu Kursen über 8.300 verhelfen. Die eingangs bezifferte 7.500 wurde damit nach einer kurzen Verweildauer schon überschritten:

 

Verlauf der letzten BTC-Handelstage
Verlauf der letzten BTC-Handelstage

 

Hintergrund: Spekulation um Bitcoin-ETF

Kann sich diese Bewegung fortsetzen? Unterstützung erhielten die Bullen heute von der Wiederaufnahme der Spekulation über den Bitcon ETF. Damit könnte dieses Asset einem viel breiterem Publikum zugänglich gemacht und somit auch vom Volumen her attraktiver werden. Als Krypto-Experte nahm Brian Kelly heute auf CNBC dazu Stellung, wie hier nachzulesen ist.

Zum Thema und den Voraussetzungen selbst hatte ich bereits vor Monaten ausführlich berichtet. Daher verweise ich an dieser Stelle nur auf die ehemaligen Argumente und widme mich gleich wieder der Charttechnik zu.

 

Bitcoin-ETF bald im Handel – Anzeichen verdichten sich

 

Bullisher Ausblick im Bitcoin

Auf Sicht von einem Monat ist der Kurs somit um 23 Prozent erholt und steht nun deutlich näher an der großen runden Marke von 10.000 als an den Tiefs der jüngsten Bewegung, welcher eine Bodenbildung nahelegt. Dabei ist für Charttechniker nicht wirklich die runde 10.000 das bullishe Ziel, sondern vielmehr der Bereich knapp darunter bis 9.800 hin. Dies soll folgender Chart illustrieren:

Zwischen Bullenmarke und Bodenbildung: Bitcoin
Zwischen Bullenmarke und Bodenbildung: Bitcoin

 

Die 7.500 ist nun also aus Sicht der Charttechnik als Unterstützungsniveau zu betrachten und das „große Ziel“ ist der gelbe Bereich mit der Ausdehnung auf bis zu 9.800 Dollar.

 

Über die weiteren Verläufe halte ich Sie hier gerne im Bilde, bis dahin viel Erfolg.

Ihr Andreas Mueller (Bernecker1977)

Bernecker1977
Über Bernecker1977 156 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Mueller. Er handelt seit rund 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.