Türkische Lira entspannt sich nicht | Wirtschaft Türkei | EUR/TRY

Türkische Lira entspannt sich nicht | Wirtschaft Türkei | EUR/TRY
Türkische Lira entspannt sich nicht | Wirtschaft Türkei | EUR/TRY
 

Neun Tage ist die Wahl in der Türkei vorbei und die Türkische Lira entspannt sich nicht. Der Wahlsieg von Präsident Erdogan war einkalkuliert, seine Reaktion darauf ebenso. Was passiert am Forex mit dem Währungspaar EUR/TRY und wie könnte man sich positionieren?

 

Erdogan bleibt Präsident

Bereits am Wahlabend des 24. Juni hatte sich Erdogan zum Sieger erklären lassen, bereits vor dem Ende der Stimmenauszählung. Er selbst nennt es ein „Fest der Demokratie“. Die Opposition spricht, ebenso erwartet, von einer Manipulation. Fakt ist dadurch, dass ein Präsidialsystem in der Türkei etabliert werden kann. Damit gemeint ist die Vereinigung von Staats- und Regierungschef. Es entfällt also der Ministerpräsident und Erdogan ist nach dem Staatsgründer Atatürk nun der mächtigste türkische Politiker. Zur Einigung im Land hat das jedoch bisher nichts beigetragen. Hier wird in der Bevölkerung weiterhin von einem Zwiespalt aufgegangen. Welche Probleme dies mit sich bringt, ist im Spiegel sehr ausführlich dargelegt.

 

Probleme in der Türkei

Wirtschaftlich ist das Land weit weg vom Wachstum. Scheinbar wuchs nur die Inflation und zwar um 11 Prozent. Dabei hat jeder fünfte Türke zwischen 14 und 23 Jahren keine Arbeit.

Ökonomen und Anleger schauen zudem auf die folgenden Kennzahlen. Standard & Poor’s hat das Rating auf Ramschniveau gesetzt und die Schulden der türkischen Unternehmen überstiegen jüngst die 220 Milliarden-Marke. Dies entspricht nun rund einem Viertel des Bruttosozialproduktes. Als Importland mit Dollar-Zahlungsströmen wird dieses Verhältnis für die Türkei zu einem wachsenden Pulverfass (Stichwort: Leistungsbilanzdefizit). Selbst für die Notenbank, die Anleihen in Dollar ausgegeben hat. Daher hat auch Präsident Erdogan schon nach „Handelserleichterungen“ bei der EU in Brüssel angefragt, wie der Focus berichtete.

Kein Wunder also, dass die Türkische Lira auch ein Viertel an Wert am Währungsmarkt Forex eingebüßt hat. Wohlgemerkt: Seit Jahresbeginn 2018! Darauf gehe ich nun im Chartbild ein.

Rettung der Türkischen Lira: Politik trifft auf Marktwirtschaft

 

Chartanalyse Euro-Lira (EUR/TRY)

Folgender Chart stellt dies im Verhältnis zum Euro dar. Bitte nicht verwundern, der Euro steigt natürlich wenn die Lira fällt:

2018 Verlauf der Türkischen Lira zum Euro
2018 Verlauf der Türkischen Lira zum Euro

Im laufenden Jahr betrug der Zuwachs genau 18 Prozent und auf Sicht von einem Jahr 34 Prozent. Für ein Währungspaar sind das sehr starke Werte, die neben Gewinnern bei der Spekulation auch viele Verlierer offenbaren. Nämlich alle Inhaber der Lira selbst im eigenen Land. Türkische Ersparnisse in Landeswährung verlieren massiv an Kaufkraft. Das stellt letztlich auch die Banken vor ein Problem.

 

Türkei Schulden – Es wird kritisch für die Lira und europäische Banken

 

Doch dies soll nicht das Thema sein, sondern wie sich die Wahl Erdogans auf die Lira ausgewirkt hatte.

Die erste Reaktion war ein Anstieg der Lira bzw. ein sinkender Euro zur Lira. Grund dafür war die Vermeidung einer Stichwahl, so dass zumindest Einigkeit im Sinne von einer schnellen Regierungsbildung hier zu vermelden war. Dies hielt jedoch nur wenige Tage an und kann im Nachgang als „Erleichterungsrally“ angesehen werden – BörseARD berichtete zur Lira.

„Übermäßiger Optimismus für die Landeswährung ist angesichts der weiter bestehenden wirtschaftlichen Herausforderungen unseres Erachtens jedenfalls derzeit nicht angezeigt“, meinte etwa DZ-Bank-Analyst Sören Hettler.

Zu sehen ist in diesem Schaubild der Tageschart EUR/TRY mit dem eingezeichneten kurzen Wahl-Peak:

 

Tageschart EUR/TRY zur Wahl Erdogans
Tageschart EUR/TRY zur Wahl Erdogans

 

Charttechnisch ist die Lira fast wieder auf dem Niveau, auf dem sie vor der Wahl stand. Bis zum Mehrjahreshoch ist nicht mehr viel Weg zu beschreiten. Zumindest ein Test ist hier durchaus kalkulierbar. Als Begrenzung und Widerstand markiere ich die Kerzenkörper entsprechend:

 

Chartanalyse EUR/TRY drei Monate
Chartanalyse EUR/TRY drei Monate

 

Fazit zur Türkischen Lira

Ob Erdogan in absehbarer Zeit auch die Notenbank beeinflusst und damit letztlich Impulse an die Märkte gibt, kann man schwer abschätzen. Wirtschaftlich hat sich durch die Wahl jedoch nichts geändert. Eine Fortsetzung der Bewegung bzw. des starken Trends (grau hinterlegt) halte ich daher für die wahrscheinlichere Variante im Chartbild.

Mein Motto ist dabei: The trend is your friend.

 

In diesem Sinne erfolgreiche Trades

Florian Forex

Florian Forex
Über Florian Forex 33 Artikel
Florian Forex tradet Währungen (Forex) und Indizes. Dazu nutzt er Futures und Ninja Trader als Plattform für seine Orders an der Börse. Florian Forex ist ein Pseudonym aber eine reale Person. Er ist auf dem Weg zum Vollzeit-Trader.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.