Trading-Treff-Ausblick für den 9. November 2017 mit DAX-Analyse

Trading-Treff-Ausblick
Trading-Treff-Ausblick
 

Der Dax beendete seinen Handel am Mittwoch bei 13.382 und somit 3 Punkte über dem Schlusskurs 13.379 vom Dienstag.
Das Tief lag bei 13.343, das Hoch wurde bei 13.419 eingebucht.

Charts zum vergrößern bitte klicken

Tagesmarken:

Nach einem interessanten Dienstag folgte ein Mittwoch, der in in einer engen Range handelte. Dax eröffnete mit 25 Punkten Kurslücke nach oben, die jedoch innerhalb der ersten 45 Minuten geschlossen wurde. Bis zum Handelsschluss pendelte Dax zwischen 13.393 und 13.348 in einer 45 Punkte Range.
Die US Märkte lassen nach wie vor keinerlei Schwäche erkennen. Nasdaq, S&P und Dow Jones wechseln sich im Staffellauf neuer Allzeithochs ab.

Minutenchart M5

Minutenchart M15

Die gestern von uns gehandelte und perfekt ins Ziel gelaufene Wolfe Wave hat technisch keine Bedeutung mehr. Wie bei der großen bullischen Wolfe Wave im Tageschart, die ebenfalls einen perfekten Zieleinlauf hinlegte, zeigt sich auch in der kleinen Zeiteinheit M15, dass die Ziellinien der Wolfe Waves nach Erreichen eine gewisse Zeit „magnetisch“ bleiben.
So hat Dax die grüne Ziellinie auch am Mittwoch mehrfach touchiert.

Minutenchart M30

Durch die Entwicklung seit Dienstag ergibt sich, auch durch die Wolfe Wave aus dem M15, nun im M30 ein mögliches broadening Top. Statistisch liegt die Ausbruchswahrscheinlichkeit nach oben bei 61%, die nach unten bei 39%.
Dax kann und darf noch mehrfach zwischen den Trendlinien swingen, muss es aber nicht.
Kleine und große Ziele befinden sich im Chart. Sie können sich minimal verändern, da wir den Ausbruchszeitpunkt auf der Zeitachse nicht kennen. Die Ziele können wir erst dann punktgenau errechnen, wenn das broadening Top tatsächlich nach oben oder unten verlassen wird. Hilfsweise Orientierung bietet die gepunktete Mittellinie des broadening Top bei 12.442. Oberhalb dürfte die obere Trendlinie Ziel sein, unterhalb besteht Gefahr, dass Dax die 39% Chance ergreift und weiter konsolidert.

Stundenchart H2

Im steigenden Kanal seit Tief 11.869 klammert sich Dax an die 123.6% Fibo Extension 13.384. Wird sie verlassen, erwarte ich einen Anlauf an die Kanal UK, am Donnerstag bei 13.192, wobei auf dem Weg dorthin auch das offene Gap 13.229,57 geschlossen würde.
Sollte Dax den Donnerstag wieder im Bullenmodus verbringen, wären erste Ziele nach oben die Mittellinie des BT bei 12.442, gefolgt von der 138.2% Extension 13.563.

Offene Kurslücken

Basierend auf dem Schlusskurs 13.379 liegen 2 offene Kurslücken im Bereich von 3% Kursveränderung.

Ich wünsche allen Lesern einen erfolgreichen Donnerstag!

P.S.: Ein 14-tägiges Probeabonnement für den p30 Premium Blog (9.99 Euro) steht jedem Interessenten einmalig zur Verfügung.

Intraday-Updates findet ihr wie immer im p30-LeserStream. Hier veröffentliche ich weiterhin den Trading-Treff-Ausblick in der Rubrik Trading.

Ihr Marius Schweitz

Marius Schweitz
Über Marius Schweitz 302 Artikel
Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Mitinhaber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.