Trading-Treff-Ausblick für den 6. Februar 2018 mit DAX-Analyse

Trading-Treff-Ausblick
Trading-Treff-Ausblick
 

Der Dax beendete seinen Handel am Montag bei 12.687 und somit 98 Punkte unter dem Schlusskurs 12.785 vom Freitag.
Das Tief lag bei 12.622, das Hoch wurde bei 12.752 eingebucht.

Handelsmarken DAX auf einen Blick
Handelsmarken DAX auf einen Blick

Der Montag brachte wenig Erhellendes. Mit einem kräftigen Abwärtsgap startete Dax in den Tag und konnte die Kurslücke bei 12.785 nicht schließen. Dem Dow Jones gelang es zwar seine Kurslücke bei 25.520 zu schließen, kam aber (Stand 17.42 Uhr) bislang nicht über den gestrigen Schlusskurs.

Die seit einigen Tagen gezeigten Ziele der Trompete/ des broadening Top im Dax Tageschart habe ich in den Stundenchart übernommen, der für mich in den kommenden Tagen die Roadmap ist.

Stundenchart DAX H1

Der eingekreiste gepunktete Bereich vom Montag zeigt im Stundenchart H1 isolierte Kerzen, die durch die Kurslücke nach unten entstanden sind. Ich sehe für den Dienstag zwei Möglichkeiten:

1. Ein weiteres Abwärtsgap, was eine bärische Gap Insel hinterlassen würde. Das Ziel wäre dann die Zone 12.520 – 12.466.
2. Eine Erholung am späteren Abend in USA oder Asien und eine aufwärts gerichtete deutliche Kurslücke nach oben am Dienstag im Dax. Dann würde ein bullisches Insel Gap up entstehen. Dafür muss Dax aber mindestens über dem Schlusskurs vom Freitag bei 12.785 eröffnen. Dann wären das die Ziele 12.810 und 12.909.

DAX Stundenchart mit Handelszonen
DAX Stundenchart mit Handelszonen

Ich schreibe seit Wochen, dass unterhalb der braunen Widerstandszone 13.404 – 13.341 Dax short mit deutlich tieferen Zielen ist und erst oberhalb 13.341 und besonders 13.404 erneut Bullenterrain betreten wird.

Die genannten Ziele nach unten bei 13.267/ 13.196/ 13.165/ 13.134 / 13.124 / 13.044 / 12.909 und 12.810 wurden abgearbeitet. Am Montag lief Dax sogar unter das letzte große Tief bei 12.745 und das 50% Fibo RT bei 12.733, das im H1 Chart nun Widerstand ist und wohl nur per Gap überwunden werden kann.

Der Dax wird erst wieder beginnend bullisch, wenn er 12.810, 12.909 und die bekannte 10 Punkte Zone 13.124/34 sowie 13.196 auf Tagesschluss bezwingt. Glaubwürdig bullisch wird er erst oberhalb der Widerstandszone 13.341 – 13.404!

Updates zu wichtigen Marken, kurzfristigen Entwicklungen und Intraday Trading Chancen gibt es wie immer im Premium p30 Blog.

Ich wünsche allen Lesern einen erfolgreichen Dienstag!

Marius Schweitz
Über Marius Schweitz 298 Artikel
Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Mitinhaber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

3 Kommentare

  1. Hallo Martin,
    der Ausblick ist gestern um 18:05 Uhr veröffentlicht worden, also vor dem Flash Crash. Zu dem Crash selbst gibt es verhältnismäßig wenig zu schreiben. Fakt ist, dass mit dem automatisierten Algo Handel solche Events schnell und hart laufen. Wenn sich die Maschinen zurückziehen, und das taten sie, gleichzeitig starker Verkaufsdruck aufkommt, dann ist keine Liquidität im Markt. Verkaufsdruck steht dann einer dünnen Nachfrage gegenüber und das sorgt dann für diese Luftlöcher und freien Fall. Früher waren in USA die Market Maker verpflichtet für Liquidität zu sorgen… sie mussten also auch in fallende Märkte kaufen. Das ist vorbei und es gab genügend Stimmen, die vor so einem Event warnten. Ob das Ganze charttechnische Bedeutung hat oder bekommt, werden wir erst in den kommenden Tagen sehen.
    Und natürlich gab es im Premium Blog von mir Charts und Ausblicke auch nach dem frühen Ausblick. Aber die sind Abonnenten vorbehalten, was du sicher verstehst.

    • Hi Marius

      Vielen Dank für deine ausführliche und verständliche Antwort, so wird es zum Schuh für mich. Den Premium Blog nutze ich nicht, ich habe in den 2 Testwochen festgestellt, das ich keinen Zugang für mich zu diesem System finde 🙁 andere würden sagen, ich bin zu dumm dafür 😨😁

      Gruß Martin

      P.S.

      von mir hast du keine schlechte Bewertung bekommen (im Gegenteil), ich frage lieber nach.

  2. Oh, Hallo Marius

    Speziell auf deine Analyse war ich gespannt, und bin gerade recht enttäuscht, das du überhaupt nicht auf den Handel nach Xetraschluss eingehst. Grad weil das diesmal ein besonderer Handel war.

    Oder kommt von dir eventuell noch eine ergänzende Analyse?

    Gruß Martin

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.