Trading-Treff-Ausblick für den 4. Juli 2017

Trading-Treff-Ausblick
Trading-Treff-Ausblick
 

Der Dax beendete seinen Handel am Montag bei 12.475 und somit 150 Punkte über dem Schlusskurs 12.325 vom Freitag. Das Tief lag bei 12.390, das Hoch wurde bei 12.486 eingebucht. Willkommen zum Trading-Treff-Ausblick!
Dax begann den Handel mit einem Gap up von 71 Punkten.

Tagesmarken

Trading-Treff-Ausblick
Tagesmarken DAX

Durch das Gap up zum Handelsbeginn hat Dax dem 248 Punkte hohen Gap vom 24. April 2017 ein weiteres, 71 Punkte großes, Gap auf die Schultern gelegt. Wir haben somit eine fast 350 Punkte umfassende Gap Zone im Chart. Die innerhalb liegende 35 Punkte Zone, die nicht Bestandteil der beiden Gaps ist, hat kaum Bedeutung. Das Dax dauerhaft mit dieser doppelten Zahnlücke leben kann, ist schwer vorstellbar.

Verhalten positiv ist zu sehen, dass Dax heute -wenn auch nur hauchdünn- die Mindesterholung 23.6% bei 12.468 per Schlusskurs 12.475 überwinden konnte. Der Fibonacci Strecke liegt die Abwärtsstrecke Allzeithoch 12.951 nach Tief 12.319 vom Freitag zugrunde.

Minutenchart M20

Trading-Treff-Ausblick
DAX Chart

Im Tageschart hat Dax die Trendlinie seit Dezember 2016 nach unten verlassen. Sie wird am Dienstag bei 12.775 verlaufen. Die minimale Konsolidierung 23.6% bei 12.349 der Strecke 10.402 nach 12.951 hat Dax absolviert. Und er hat sich erneut über das alte Allzeithoch 12.391 erhoben. Ob das als Startrampe reicht oder eine weitere Konsolidierung zum 38.2% RT nach 11.977 -und auch tiefer- führen wird, müssen wir abwarten.

Ein erster Indikator sollte der Dienstag werden. Sofern die Bullen Kraft und den Willen haben, wäre es die Gelegenheit, den Dax ohne die USA mindestens an 12.700 zu heben und damit in annäherndes Gleichgewicht zu den US Indizes zu kommen, zumal der Dow Jones am Montag vor dem Independence Day noch schnell ein neues Allzeithoch machte.

Gelingt den Bullen am Dienstag kein bedeutender Anstieg, muss man die (Gap-) Erholung vom Montag in Frage stellen und sie eher als Korrektur /Bullenfalle im Abwärtstrend betrachten.

Tageschart Dax D1

Trading-Treff-Ausblick
DAX Chart

Hilfsweise zu den Fibonacci Rücklauf Marken im obigen Minutenchart M20 kann man auf Wochenschlusskurse und Monatsmarken (Hochs und Tiefs) zurückgreifen, die im folgenden Minutenchart M30 Anhaltspunkte liefern.

Dax hat heute das gebrochene Tief vom Mai 2017 bei 12.433 und den Schlusskurs der Kalenderwoche 17 bei 12.443 wieder überwunden.
Allerdings war dann am, ebenfalls nach unten verlassenen, Hoch des Monats April bei 12.486 keine Kraft mehr vorhanden.

Für den Dienstag sollte man sich also merken:

1. Ein Rückfall unter die blaue Zone 12.443-12.433 auf Stundenbasis wäre bärisch und könnte einen Test des Tiefs 12.319 auslösen.
2. Ein Anstieg über das April Hoch 12.486 könnte dynamisch nach 12.602 führen.
3. Ein Anstieg über 12.602 sollte einen kleinen Short Squeeze nach 12.716 auslösen.
4. Von 12.716 bis 12.770 liegen vier unterschrittene Wochenschlusskurse im Chart, die kräftigen Widerstand bilden sollten.

Minutenchart M30

Trading-Treff-Ausblick
DAX Schlusskurse

Ich wünsche allen Lesern einen erfolgreichen Dienstag!

Intraday-Updates findet ihr wie immer im p30-LeserStream. Hier veröffentliche ich weiterhin den Trading-Treff-Ausblick in der Rubrik Trading.

Ihr Marius Schweitz

 

Marius Schweitz
Über Marius Schweitz 294 Artikel
Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Mitinhaber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.