Trading-Treff-Ausblick für den 25. August 2017 mit DAX-Analyse

Trading-Treff-Ausblick
Trading-Treff-Ausblick
 

Der Dax beendete seinen Handel am Donnerstag bei 12.180 und somit 6 Punkte über dem Schlusskurs 12.174 vom Mittwoch. Das Tief lag bei 12.169, das Hoch wurde bei 12.254 eingebucht.

Tagesmarken:

Gestern schrieb ich:

Das Ziel am Donnerstag und Freitag bleibt ein erneuter Ausbruch nach Norden. Dax darf weiter die MOB Marke 12.177 testen, bevor er sich nach Norden verabschiedet. Das wichtige Ziel bleibt die bekannte Widerstandszone 12.295 – 12.316 und deren Überwindung.
Tabu sind weiterhin Schlusskurse unter 12.104, denn würde Dax diese Marke erneut nach unten brechen, sollten wir mit großer Wahrscheinlichkeit den Dax im Bereich der April und März Tiefs bei 11.941 und 11.850 sehen.

Dabei bleibt es.

Die Märkte sind zäh wie Kaugummi und eigentlich erübrigt sich jedes weitere Wort zum Dax. Zu vermelden gibt es erst dann relevante Updates, wenn Dax mit Tagesschluss unter 12.104 oder über 12.225 aus der engen Range ausbricht.

Am Donnerstag machte Dax sich erneut auf den Weg nach Norden, überwand per Gap die 12.177, danach die obere Wolfe Wave Trendlinie und nahm dann, nach 4 (!) Stunden Geschiebe auf engstem Raum, die 12.225 aus dem Weg. Nur um sich mit der US Eröffnung wieder unter 12.225 und die Wolfe Trendlinie zu begeben und sich zum Handelsende erneut mit der 12.177 zu beschäftigen. Da wird schon das Zuschauen zur Qual.

Minutenchart M30

Das kleine Ziel der iSKS wartet weiter bei 12.553, das große Ziel unverändert bei 12.675. Das Blatt wendet sich, wie bereits geschrieben, mit Tagesschlusskurs unter 12.104.

Im Wochenchart wird das Dilemma im Dax sichtbar. Während in den kleineren Zeiteinheiten eine bullische Wolfe Wave und eine ebenso bullische iSKS möglich sind, droht im großen Bild eine SKS am Top. Die Nackenlinie ist der (aus dem M30) bekannte Bereich der beiden Tiefs April und März 2017 bei 11.941 und 11.850. Würde Dax die 12.104 auch auf Wochenschlusskurs nach unten verlassen und dann erneut in die blaue Zone der genannten Tiefs eintauchen, würde es brenzlig.
Ein fast sicher anzunehmendes Ziel der SKS wäre nach Bruch des März Tiefs die 11.431. Auch ein Anlaufen der Trendlinie seit 2016 und somit der Ausbruchsmarke der Trump Rally bei 10.808 kann dann nicht ausgeschlossen werden.

Da wir Kleinanleger nur Reisende auf den verlängerten Rücken der Elefanten sind, müssen wir abwarten, welche Richtung eingeschlagen wird. Erste Wegweiser, wie bereits geschrieben, sind 12.104 und 12.225.

Wochenchart Dax

Dow Jones Tageschart

Gleiches gilt für die US Märkte. Nachdem der Dow Jones den im Mai bei 21.032 vermuteten Ausbruch mit Ziel 21.777 startete und diese Marke (für mich unerwartet) ohne Konsolidierung überrannte, lief er seine obere Kanal Trendlinie an und konsolidiert seit 8. August.

Dow Jones Stundenchart H1

21.777, unsere überrannte Zielmarke, wird jetzt in der Konsolidierung zum Equivalent der 12.177 im Dax. Seit Tagen umschleicht Dow die 21.777, ohne dass es gelang, sich nach unten oder oben abzusetzen. Ob es sich hier um einen neuen Aufwärtskanal handelt oder eine Bärenflagge, die eine weitere größere Strecke nach unten einleitet, muss man abwarten. Die 21.777 darf jedenfalls als erster Indikator und Bulle/ Bär Weiche gelten. Genau so verhält es sich auch mit der 12.177 im Dax, die ebenfalls MOB Marke ist. Eine tiefere Konsolidierung ist unterhalb 21.656 zu erwarten, ein weiterer Schub nach oben, sobald 21.915 und die Psychomarke 22.000 per Schlusskurs überwunden werden.

Wichtige Marken für Freitag auf der Oberseite:

12.177 – 127.2% Extension 2-Tages-Chart und OK Unterstützungszone (!)
12.195 – Obere Keillinie Wolfe Wave D1
12.225 – Widerstand M30
12.295 – UK Widerstandszone M30
12.316 – OK Widerstandszone M30
12.323 – 38.2% Erholung der Strecke 12.952 nach 11.934
12.443 – 50% Erholung der Strecke 12.952 nach 11.934
12.479 – 138.2% Extension aus dem 2-Tages-Chart
12.553 – Erstes iSKS Ziel
12.563 – 61.8% Erholung der Strecke 12.952 nach 11.934
12.675 – Zweites iSKS Ziel

Wichtige Marken für Freitag auf der Unterseite:

12.174 – 23.6% Erholung der Strecke 12.952 nach 11.934 (!)
12.104 – 161.8% Extension aus dem 2-Tages-Chart
12.048 – Frankreich Gap (geschlossen)
11.990 – Untere Keillinie Wolfe Wave D1
11.941 – Tief April 2017
11.934 – Letztes markantes Tief
11.850 – Tief März 2017
11.431 – Zwischenhoch 2015

Ich wünsche allen Lesern einen erfolgreichen Freitag!

PS: Ein 14-tägiges Probeabonnement für den p30 Premium Blog (9.99 Euro) steht jedem Interessenten einmalig zur Verfügung.

Intraday-Updates findet ihr wie immer im p30-LeserStream. Hier veröffentliche ich weiterhin den Trading-Treff-Ausblick in der Rubrik Trading.

Ihr Marius Schweitz

Marius Schweitz
Über Marius Schweitz 295 Artikel
Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Mitinhaber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.