Trading-Treff-Ausblick für den 20. Juli 2017

Trading-Treff-Ausblick
Trading-Treff-Ausblick
 

Der Dax beendete seinen Handel am Mittwoch bei 12.452 und somit 21 Punkte über dem Schlusskurs 12.430 vom Dienstag. Das Tief lag bei 12.418, das Hoch wurde bei 12.475 eingebucht. Willkommen zum Trading-Treff-Ausblick!

 

Tagesmarken:

 

Dax stabilisierte sich am Mittwoch. Die gestrige Abgabe von 156 Punkten levelte Dax heute mit einem höheren Tief und einem um 21 Punkte höheren Schlusskurs aus.

Während S&P und Nasdaq neue Allzeithochs machten, stabilisierte sich Dax zwar, konnte aber die für eine erkennbare Erholung notwendigen Marken nicht überwinden.

 

Minutenchart Dax M30

Nachdem Dax am Dienstag unter die obere blaue Begrenzungslinie des aktiven „descending broadening wedge“ (DBW) lief, konnte er sich am Mittwoch oberhalb dieser Linie halten. Das für einen ersten Erfolg notwendige 23.6% Retracement 12.466 und die obere Begrenzung der Seitwärtsrange und gleichzeitig Hoch April 12.486 überwand er jedoch nicht. Dax befindet sich also zwischen Baum und Borke: Oberhalb der DBW Linie aber unterhalb wichtiger Erholungsmarken.

Minutenchart Dax M30 (Strecke Tief 10.316 nach Hoch 12.952)

Zoom in:

Minutenchart Dax M30

In der zweiten M30 Ansicht, Erholung vom Tief 12.316 zum Zwischenhoch 12.676, haben wir ein ähnliches Bild. Dax hat sich zwar vom Tief 12.388, dort wurde das Gap vom 7. Juli geschlossen, leicht erholt, kam aber nicht per Schlusskurs über das 61.8% Retracement 12.453 und beendete den Handel 1 Punkt unterhalb. Vielleicht Zufall, möglicherweise auch ein Statement.

Der Deckel auf dem Dax liegt also auf 12.453 und den beiden anderen M30 Marken (siehe weiter oben) 12.466 und 12.486.

Minutenchart Dax M30 (Strecke Tief 10.316 nach Hoch 12.676):

Schauen wir uns den Verlauf im Minutenchart M5 an, so wird der Widerstand der drei Marken 12.45312.466 und 12.486 deutlicher.
Am Verlauf seit Tief am Dienstag sehen wir außerdem, dass sich ein steigendes Dreieck (blau) gebildet hat. Regelkonform lösen sich steigende Dreiecke, die sich nach einer Abwärtsbewegung bilden, nach oben auf.

 

Minutenchart Dax M5

 

Die Punkte 1-5 des Dreiecks wurden angelaufen. Sollte sich (Konjunktiv!) dieses steigende Dreieck nach oben aktivieren, was mit Bruch der 12.478 der Fall sein würde, wäre die innere Höhe des Dreiecks von 94 Punkten mit 12.479 zu addieren. Das ergäbe ein Ziel bei 12.572.
Sollte das passieren, hätte Dax die Bodenbildung erfolgreich vollzogen und könnte sich vor oder nach dem Verfall am Freitag den amerikanischen Märkten wieder anschließen … sofern diese dann nicht in den Korrekturmodus übergehen.

Nicht vergessen dürfen wir, dass auch durchaus die Möglichkeit besteht, dass das DBW aus dem M30 nach unten bricht. Das dann mit Ziel 12.087. Wahrscheinlich würde das, wenn das Tief vom Dienstag bei 12.384 bricht und somit ein Test des Tiefs 12.316 fast sicher wäre.

 

Dax Tageschart D1

Im Tageschart, Tief 10.403 nach Hoch 12.952, hat sich nicht viel getan. Deutlich wird allerdings, dass am Mittwoch erneut um die UK des Kanals gerungen wurde. Bullen und Bären lieferten sich bereits am 5. und 6. Juli dort ein Scharmützel, Dienstag und Mittwoch folgte Runde 2 dieser Auseinandersetzung.

Bislang hielt die UK und auch das 23.6% Retracement 12.350. Ausschließen darf man aber nicht eine schiefmäulige SKS am Top. Deren Nackenlinie verläuft am Donnerstag bei 12.244.

Sollte es mit Karacho, Herr Draghi könnte Gründe liefern, unter die Nackenlinie gehen, wäre das kleine Ziel dieser SKS Formation 11.846, das große würde sogar mit Ziel 11.692 in die Nähe des 50% RT führen.

 

 

Basierend auf M30, M5 und Tageschart sehe ich den Dax Long über 12.486 und besonders 12.478. Zu Short tendiere ich unter 12.388 und besonders 12.350.

Alle Marken auf Stundenschluss.
Wer den Donnerstag (EZB Pressekonferenz)und Freitag (Optionsverfall) unbedingt handeln möchte, sollte sich um sein Money Management kümmern. Spikes und Fakes in alle Richtungen sind besonders am Donnerstag möglich.

Ziele und Widerstände auf der Oberseite, MOB Marken fett:

12.453 – 23.6%RT (12.316 – 12.676)
12.466 – 23.6%RT (12.952-12.316)
12.486 – Seitwärtsphase OK
12.634 – 50%RT (12.952-12.316)
12.709 – 61.8%RT (12.952-12.316)
12.716 – Schlusskurs KW 18
12.733 – Schlusskurs KW 25
12.752 – Schlusskurs KW 24
12.770 – Schlusskurs KW 19
12.802 – 76.4%RT (12.952-12.316)
12.952 – Allzeithoch

Ziele und Unterstützungen auf der Unterseite, MOB Marken fett:

12.350 – 23.6% Retracement Tageschart
12.316 – Tief vom 6. Juli 2017
12.048 – Gap 24. April 2017
11.978 – 38.2% Retracement Tageschart

Ich wünsche allen Lesern einen erfolgreichen Donnerstag!

Intraday-Updates findet ihr wie immer im p30-LeserStream. Hier veröffentliche ich weiterhin den Trading-Treff-Ausblick in der Rubrik Trading.

Ihr Marius Schweitz

Marius Schweitz
Über Marius Schweitz 307 Artikel
Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Mitinhaber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.