Trading-Treff-Ausblick für den 15. Januar 2018 mit DAX-Analyse

Trading-Treff-Ausblick
Trading-Treff-Ausblick
 

Der Dax beendete seinen Handel am Freitag bei 13.245 und somit 42 Punkte über dem Schlusskurs 13.202 vom Donnerstag.
Das Tief lag bei 13.168, das Hoch wurde bei 13.265 eingebucht.

Charts zum vergrößern bitte klicken

Tagesmarken:

Wochenmarken:

Am Mittwoch der vergangenen Woche verließ Dax die Widerstandszone 13.341- 13.404 nach unten, nachdem er zuvor vom Tief 12.745 eine 680 Punkte Rally zum Hoch 13.425 aus dem Hut zauberte. In den Ausblicken wurde schon während dieses Anstiegs auf die Gefahr hingewiesen, dass 13.341- 13.404 der Deckel werden könnte.

Stundenchart H1

Im Stundenchart H1 ist die Rally und die darauf folgende Konsolidierung gut zu erkennen. Auch die rote fallende Linie vom Allzeithoch 13.525 wurde dabei temporär unterschritten. Mit Schlusskurs 13.245 am Freitag wurde diese wichtige Linie wieder knapp behauptet.
Sie wird am Montag um 9.00 Uhr bei 13.233 verlaufen.

Schauen wir uns den Stundenchart H1 auf Fibonacci Basis an, so ist dieser noch immer bullisch unterwegs. Der Anstieg 12.745 nach 13.425 wurde zunächst zu 23.6% konsolidiert und am Donnerstag in einer weiteren Abwärtsbewegung das 38.2% Retracement 13.165 erreicht.

Dax pendelt also aktuell zwischen den bullischen Retracements 13.264 und 13.165 hin und her.
Somit darf man ab Montag Stundenschlusskurse unter 13.165 als Warnung verstehen, dass das 50% Retracement 13.085 angelaufen werden könnte.
Kurse über 13.264 dürften zu einem Test der MOB Marke 13.333 führen, die bereits Mitte Dezember begrenzend auf sich aufmerksam machte und deren erneutes Unterschreiten die aktuelle Konsolidierung auslöste. Über 13.333 wäre dann das Verlaufshoch 13.425 Ziel.

Tageschart D1

Im Tageschart D1 ist die obere Trendlinie der roten(Bullen-)Flagge zu sehen. Sie ist identisch mit der roten fallenden Linie im Stundenchart H1. Sofern das 38.2% Retracement aus dem H1 Chart das Tief dieser Konsolidierung war, dürfte diese Flaggen OK am Montag per Schlusskurs halten.
Weiterhin bleibt danach die Widerstandszone 13.341- 13.404 das Tor zu den mehrfach genannten höheren Marken:

13.525 / 14.170 / 14.211 / 14.368 / 14.410

MOB Unterstützungsmarken bleiben 13.134 / 13.124 / 13.196, deren Bruch auf Tagesschluss schnell zur erneuten Prüfung von 12.909 / 12.810 und dem letzten Tief 12.745 führen kann.

USA

Viele Worte muss man nicht machen. Die anhaltende Rally ist erstaunlich, zumal es bislang keine wirkliche Konsolidierung gab, die die Nachhaltigkeit dieser Rally unter Beweis stellen würde. Vergleichbar ist das mit einem Marathon Läufer, der stolpert, hinfällt und wieder aufsteht, um dann zu zeigen, dass er noch Reserven hat und das Rennen wieder aufnimmt. Würden die US Indizes also zu einer (bullischen) Konsolidierung ansetzen, einen Boden finden und erneut ansteigen, könnte man diesem Anstieg eine gewisse Nachhaltigkeit unterstellen. So allerdings scheint es eher eine Flucht nach vorne zu sein.

Der Dow Jones Industrial im Tageschart hat am Freitag scheinbar mühelos die 200% Extension bei 25.651 überwunden. Wenn wir uns das auf prozentualer Basis anschauen, wäre diese Marke (9.38% Anstieg) erst bei 25.841 erreicht. Das war das Hoch am Freitag.

Eine Konsolidierung kann (Konjunktiv!) also bei 25.841 beginnen, verifiziert wäre sie für mich mit Tagesschluss unter der 200% Extension 25.651. Ein (bärischer) Lauf würde aber erst unter 24.877und ganz besonders 24.535 beginnen.

Geht die Rally weiter und per Tagesschluss über 25.841, muss mit einem sich beschleunigenden (letzten) Anstieg an die 261.8% Extension bei 26.903 gerechnet werden, was weitere 4% Anstieg bedeutete.

Updates zu wichtigen Marken, kurzfristigen Entwicklungen und Intraday Trading Chancen gibt es wie immer im Premium p30 Blog.

Ich wünsche allen Lesern einen erfolgreichen Montag!

P.S.: Ein 14-tägiges Probeabonnement für den p30 Premium Blog (9.99 Euro) steht jedem Interessenten einmalig zur Verfügung.

Intraday-Updates findet ihr wie immer im p30-LeserStream. Hier veröffentliche ich weiterhin den Trading-Treff-Ausblick in der Rubrik Trading.

Ihr Marius Schweitz

 

Marius Schweitz
Über Marius Schweitz 294 Artikel
Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Mitinhaber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

2 Kommentare

  1. Ja, danke für den Hinweis. Schlusskurs am Donnerstag war nicht 13.292 sondern 13202. Typisches „fat Finger Syndrom … die 0 sollte getippt werden und es wurde die 9 😉

  2. Guten Tag Marius,

    hier liegt doch sicherlich ein Schreibfehler vor, oder wie ist das zu verstehen?

    Der Dax beendete seinen Handel am Freitag bei 13.245 und somit 42 Punkte über dem Schlusskurs 13.292 vom Donnerstag.

    Schönen Tag

    Rainer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.