Trading-Treff-Ausblick für den 12. Mai 2017

 

Der Dax beendete seinen Handel am Donnerstag bei 12.711 und somit 46 Punkte unter dem Schlusskurs 12.757 vom Mittwoch. Das Tief lag bei 12.662, das Hoch wurde bei 12.772 eingebucht. Es folgt der Trading-Treff-Ausblick für den letzten Handelstag der Woche.

Am Tag 2 nach dem „Message in a bubble“ Ausblick, der gewisse Warnzeichen behandelte, gab es die erste kleine Portion Bärenfutter.

Im gestrigen Trading-Treff-Ausblick schrieb ich:

„In der kleineren Zeiteinheit, hier Minutenchart M20, könnte (Konjunktiv!) sich ein Big M andeuten, nicht zu verwechseln mit einem Doppeltop.
Bedingung dafür wäre, dass Dax nun am Donnerstag nicht über 12.818 steigt und sich stattdessen erneut auf den Weg nach 12.711 macht und diese Marke bricht. Passierte das, sollte es nach einem ersten Bruch der 12.711 bis ca. 12.680 fallen und dann erneut nach oben laufen, um sich dort nach unten zu verabschieden.“

Dax tat uns den Gefallen und machte sich, nachdem er erneut nicht das dritte Ziel des broadening Top und MOB Marke aus dem Stundenchart H1 bei 12.776 brechen konnte -das Hoch war 12.772- auf den Weg zur 12.711. Wie im gestrigen Ausblick gehofft, lief er danach bis zum Tagestief 12.662 und beendete den Handel an der … 12.711. Wenn er will, kann Dax sehr genau arbeiten.

Im Minutenchart M20 sehen wir den gestrigen Ausblick und das heutige Resultat:

Trading-Treff-Ausblick Freitag
DAX Chart und Szenarien

Damit hat Dax nun für den Freitag zwei Optionen. Er taucht erneut unter 12.711 ab und macht sich auf den Weg zum ersten Launchpad 12.539 oder er zieht, ausgehend von 12.711 wieder nach oben, um dann die MOB 12.776 aus dem H1 Stundenchart zu brechen und in Richtung 12.908 zu streben. Mit punktgenauem Schlusskurs auf der 12.711 hat er sich beide Optionen offen gehalten. Im p30 Blog läuft noch ein Short Trade, der bei 12.749 eröffnet wurde und mit in die Nacht geht, nachdem zuvor bei 80 Punkten Plus ein Teilgewinn realisiert wurde.

Angekündigt hatte sich am Donnerstag bereits mit Blog Posting um 12.09 Uhr ein abtauchender Dax im Minutenchart M15.

Ein steigender Keil, der in sich ein graues symmetrisches Dreieck trug. Mit Ausbruch unter die blaue Keil UK war das Ziel die innere Höhe des Dreiecks, abgetragen an der UK des Keils. Somit sollten 12.677 auf der Unterseite erreicht werden.

Minutenchart M15 um 12.09 Uhr:

Trading-Treff-Ausblick Minutenchart
Minutenchart DAX mit Keil

Erreicht wurde 12.677 dann um 15.55 Uhr

Trading-Treff-Ausblick Keilausbruch
Ausbruch DAX aus Keil

Begleitet haben wir den Tag auch im Minutenchart M5, wo sich nach dem ersten Abtauchen zum Zwischentief 12.698 durch die dann folgende Erholung die Idee einer ABC abwärts anbot.
Da die Erholung regelkonform zwischen der 61.8% und 76.4% Fibonacci Erholung an Kraft verlor, wurde eine zweite „Box“ in den M5 genommen, die als unteres Ziel 12.677 hatte. Das passte perfekt, denn genau dieses Ziel hatte ja auch das symmetrische Dreieck aus dem weiter oben geposteten Minutenchart M15 ausgegeben.

Minutenchart M5

Trading-Treff-Ausblick Farbschema
Minutenchart DAX mit Zonen

Momentan, Stand 19.40 Uhr, haben wir im Minutenchart M5 eine weitere „Box“ gezeichnet, da die ABC down sich durchaus auch zu einem „Three drive“ entwickeln kann. Sollte das passieren, wäre ein weiteres Tief zwischen 12.656 und 12.640 zu erwarten.

Minutenchart M5

Trading-Treff-Ausblick Farbschema
Projektionen DAX Minutenchart

Es bleiben somit alle genannten möglichen Ziele auf der Ober- und Unterseite gültig.
Wie ich schon schrieb: Mit Schlusskurs 12.711 hält Dax sich alle Optionen offen.

Im Stundenchart H1 könnte sich im Bereich 12.660 und dem zweiten BT Ziel 12.620 ein Boden ausformen. Wird der Bereich 12.660 / 12.620 gebrochen, dürften die tieferen Ziele des Big M und der ABCD im Stundenchart H4 angelaufen werden.
Nach oben gibt es derzeit nur eine beachtenswerte Marke. Das ist 12.776, das vor vielen Tagen ausgegebene dritte Ziel des broadening Top.

Nach unten kann eine an Fahrt aufnehmende Korrektur über 12.620, 12.539, 12.476, 12.431, 12.391 und 12.373 sogar bis nach 12.255 führen.

Stundenchart H1

Trading-Treff-Ausblick Stundenchart bis Donnerstag
DAX Trend im Stundenchart

Eine wirkliche Freu-de und Bereinigung der ungestümen Aufwärtsbewegung wäre die mögliche ABCD im Stundenchart H4. Deren Ziele lägen bei 12.255 und 12.199.

Zuvor muss aber, ich schrieb es bereits, die 12.696 auf Schlusskurs nach unten verlassen werden. Das gelang am Donnerstag nicht. Sofern Dax aber nicht über die MOB 12.776 ausbricht, sollte man auch die mögliche ABCD im Auge behalten.

Trading-Treff-Ausblick mit MOB
MOB im DAX

Ich wünsche allen Lesern einen erfolgreichen Freitag. Intraday-Updates finden Sie wie immer im p30-LeserStream.

Hier veröffentliche ich weiterhin den Trading-Treff-Ausblick, schauen Sie gerne immer wieder vorbei.

Ihr Marius Schweitz

Marius Schweitz
Über Marius Schweitz 287 Artikel
Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Mitinhaber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.