Trading-Treff-Ausblick für den 12. Januar 2018 mit DAX-Analyse

Trading-Treff-Ausblick
Trading-Treff-Ausblick
 

Der Dax beendete seinen Handel am Donnerstag bei 13.202 und somit 78 Punkte unter dem Schlusskurs 13.281 vom Mittwoch.
Das Tief lag bei 13.151, das Hoch wurde bei 13.298 eingebucht.

Charts zum vergrößern bitte klicken

Tagesmarken:

Stundenchart H1

Der Kernpunkt der letzten 5 Ausblicke war die Widerstandszone 13.341- 13.404 im Stundenchart H1 und ob es Dax gelingen würde, diese zu überwinden.

Darauf gab es nach fünf Handelstagen in und an der Widerstandszone am Mittwoch die Antwort:
Dax konnte es nicht. Damit hat die Zone, die bereits am 18. Dezember an ihrer Unterseite den Dax eindämmte, ihre Relevanz bestätigt.
In den Ausblicken schrieb ich, dass unter 13.341 die obere Trendlinie der roten(Bullen-)Flagge aus dem Tageschart Ziel werden würde. Und sofern Dax auch dort keinen Halt fände, die MOB Marke 13.196 und das offene Gap 13.167,89 angelaufen würden.

Wie im Stundenchart H1 zu sehen, hielt sich Dax auch am Donnerstag sehr genau an diese Route: Nachdem 13.341 verlassen wurde, gab es eine erste 100 Punkte H1 Kerze (siehe Pfeile) zur Flaggen OK aus dem Tageschart, dann bildete sich eine kleine bärische H1 Flagge, die sich am Donnerstag nach unten auflöste und mit einer weiteren 100 Punkte Abwärtskerze zunächst unsere MOB Marke 13.196 anlief, um danach auch das Gap 13.167 zu schließen.

Damit hat Dax ein bullisches Pullback vom Feinsten gemacht. Das jedenfalls unter der Bedingung, dass es nicht mehr unter 13.165 auf Tagesschluss Basis geht.
Wie im weiteren Stundenchart H1 zu erkennen, wurde der Anstieg Tief 12.745 nach Hoch 13.425 nämlich sehr sauber zu 38.2% konsolidiert. Das 38.2% Retracement 13.165 ist noch ein bullisches Retracement.
Sofern 13.165 nun hält, darf Dax den nimmermüden US Indizes folgen. Erleidet er einen weiteren Schwächeanfall, müssen wir mit einem Test der MOB Zone 13.124/34 rechnen, die uns seit langer Zeit den Bulle/Bär Weg weist. Bräche sie, könnte neben dem 50% Rertracement 13.085 auch das 61.8% RT 13.004 angelaufen werden.

Die obere Trendlinie der (Bullen-)Flagge aus dem Tageschart verläuft am Freitag Vormittag bei 13.222. Sofern das 38.2% Retracement das Tief dieser Konsolidierung war, dürfte diese Flaggen OK morgen per Gap up überwunden werden. Ich bleibe mit einem Long Trade, der im Blog bei 13.170 eröffnet wurde und dessen Stop wir bereits auf 12 Punkte verringern konnten, über Nacht Long. Sofern die Rechnung aufgeht, wird der Trade erst in deutlich höheren Gefilden wieder gegeben.

Weiterhin bleibt die Widerstandszone 13.341- 13.404 das Tor zu den mehrfach genannten höheren Marken:

13.525 / 14.170 / 14.211 / 14.368 / 14.410

MOB Unterstützungsmarken bleiben 13.134 / 13.124 / 13.196, deren Bruch auf Tagesschluss schnell zur erneuten Prüfung von 12.909 / 12.810 und dem letzten Tief 12.745 führen kann.

Updates zu wichtigen Marken, kurzfristigen Entwicklungen und Intraday Trading Chancen gibt es wie immer im Premium p30 Blog.

Ich wünsche allen Lesern einen erfolgreichen Freitag!

P.S.: Ein 14-tägiges Probeabonnement für den p30 Premium Blog (9.99 Euro) steht jedem Interessenten einmalig zur Verfügung.

Intraday-Updates findet ihr wie immer im p30-LeserStream. Hier veröffentliche ich weiterhin den Trading-Treff-Ausblick in der Rubrik Trading.

Ihr Marius Schweitz

 

Marius Schweitz
Über Marius Schweitz 302 Artikel
Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Mitinhaber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.