Trading-Treff-Ausblick | DAX-Analyse | 6. April 2018

Trading-Treff-Ausblick
Trading-Treff-Ausblick
 

Der DAX beendete seinen Handel am Donnerstag bei 12.305 und somit 447 Punkte über dem Schlusskurs 11.957 vom Mittwoch. Das Tief lag bei 12.135, das Hoch wurde bei 12.322 eingebucht.

 

DAX Tagesstatistik
DAX Tagesstatistik

 

Das heutige p30 Stammtisch Video werden wir im Laufe des Abends auf Youtube veröffentlichen. Besprochen wurden diverse FX Pairs, DAX und Dow Jones, sowie zwei Aktien Titel. Der Mitschnitt ist ab ca. 22.00 Uhr abrufbar:

 

 

Wer unserem wöchentlichen Stammtisch live hören und sehen möchte, registriert sich bitte kostenlos auf www.projekt30.de Der Link zum Live Stammtisch wird dort jeden Donnerstag gegen 18.00 Uhr im kostenlosen Leserstream veröffentlicht.

 

Der Handelstag / Dow Jones Industrial

DAX eröffnete mit 195 Punkten Gap up und folgte damit der gestrigen Rally an den US Börsen. Wie weit diese in den USA gestartete Rally tragen wird, könnte sich bereits am Freitag entscheiden. Für mich sieht es aktuell noch immer nach einer Rettungsaktion aus, die an der grünen 200sma im Tageschart Dow Jones gestartet wurde und am Mittwoch die Mindesterholung 23.6% bei 24.128 überwinden konnte. Am Donnerstag lief diese Rally bis an das 38.2% Retracement der Abwärtsstrecke und endete dort zunächst (Stand 21.00 Uhr).

Am Freitag wird sich zeigen, ob Dow Jones das 38.2% Fibo 24.603 und auch die fallende Trendlinie vom Allzeithoch überwinden kann. Der Bereich 24.600 bis 24.700 wird dabei auf Schlusskurs Basis wichtige Signale senden. Sollte diese Erholung im Abwärtstrend tatsächlich eine Rally werden wollen, ist ab sofort die 23.6% Erholung bei 24.128 ein Tabu und darf nicht mehr unterschritten werden.

Der Handelstag / Dow Jones Industrial
Der Handelstag / Dow Jones Industrial

DAX Stundenchart H1 – Gap up

Gestern schrieb ich:

DAX muss für eine beginnende Erholung nun am Donnerstag 12.075 (dort wurde er am Dienstag nach unten abgewiesen) und 12.162 (dort wurde er am Donnerstag zuvor nach unten abgewiesen) sowie die Fibonacci „Mindesterholung“ 12.168 (23.6%) überwinden. Danach stünde die MOB Marke 12.375 und final die Zone aus 38.2% Erholung 12.441 und MOB Marke 12.460 an.

Diesen Weg schlug DAX ein und eröffnete mit einem kräftigen Gap up direkt an der UK der bärischen Engulfing Tageskerze vom 13. März bei 12.162 und der Mindesterholung 23.6% bei 12.168. Geschlagene 4 Stunden dümpelte er in dieser engen Zone, bevor er um 13.00 Uhr die zweite Stufe zündete und sich in Richtung der MOB Marke 12.375 verabschiedete.

Die Marktbreite durch gleitende Durchschnitte bestimmen

Für den Freitag hat er nun die Kür zu absolvieren, wenn diese Erholung Substanz haben soll. Er muss dann die obere Trendlinie der Flagge, um 9.00 Uhr bei 12.345 und die MOB Marke 12.375 überwinden.
Sofern sich die Erholung ähnlich vehement fortsetzt, wartet der Lackmustest an der 20 Punkte Zone aus Fibonacci 38.2% Erholung 12.441 und Doppeltop 12.460.

DAX Stundenchart H1 - Gap up
DAX Stundenchart H1 – Gap up

Wie ich bereits seit vielen Ausblicken schreibe, vertraue ich keinem Anstieg, der nicht die 12.460 erreicht und per Tagesschluss überwindet.

Mir fehlt nach wie vor ein Abschlussmuster, ein Washout- Tief, bei dem finanzkräftige und erfahrene Käufer sich eine erste Portion aus einem dann überverkauften Markt schneiden. Meine Wunschmarke dafür ist und bleibt seit langer Zeit die 50% Korrekturmarke des 5-0 Pattern aus dem Wochenchart bei 11.147.

 

Es bleibt bei der Aussage:

Solange DAX nicht einen Tagesschlusskurs über 12.460 auf das Parkett zaubert und somit das bärische Engulfing im Tageschart negiert, ist für mich der DAX short mit Zielen bei 11.414, 11.156 und dem 5-0 Pattern Ziel Ziel bei 11.147.
Einen ersten Gedanken an eine „echte“ Erholung darf man auf Stundenbasis bei einem Schlusskurs über 12.075 und 12.168 verfolgen. Oberhalb 12.267 und 12.375 würde der Gedanke auch im Chart gewissen Rückhalt finden.
Vorbei ist die aktuelle Schwäche allerdings erst wieder mit Schlusskursen über dem Hoch der bärischen Engulfing Tageskerze vom 13.3.2018, also oberhalb 12.460.

Ich wünsche allen Lesern einen erfolgreichen Freitag!

Marius Schweitz
Über Marius Schweitz 298 Artikel
Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Mitinhaber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.