Trading-Treff-Ausblick | DAX-Analyse | 17. April 2018

 

Der DAX beendete seinen Handel am Montag bei 12.391 und somit 51 Punkte unter dem Schlusskurs 12.442 vom Freitag. Das Tief lag bei 12.375, das Hoch wurde bei 12.487 eingebucht.

DAX Tagesstatistik
DAX Tagesstatistik

 

Der heutige Ausblick kann kurz gehalten werden, denn im ausführlichen Video Wochenendausblick nannte ich für den DAX die am Montag entscheidenden Marken und zeigte Schritt für Schritt den Aufbau der Formation „fallendes Dreieck“ im Dow Jones. Zu finden ist der Video-Ausblick hier: https://goo.gl/i87AYh (Vollbildmodus empfohlen).

Beginnend ab Minute 26 des Videos sprach ich ausführlich über den DAX Stundenchart und ein zu erwartendes Gap up (das traf ein) und ab Minute 31 über die MOB Marke 12.375, deren erneuter Test legitim wäre, die aber nicht unterschritten werden sollte, weil sich sonst ein deutlich bärisches Szenario entwickeln würde. Das Tief am Montag: 12.375.

 

DAX Stundenchart H1 – Broadening Wedge

Die MOB Marke 12.375 hat DAX am Montag im Tief halten können. Mit zwei H1 Kerzen machte er dort im kurzfristigen Bereich einen Doppelboden. Vorangegangen war ein zäher Abverkauf im Zeitlupentempo.

Es bleibt bei den im Video Ausblick genannten MOB Marken: Zur Oberseite muss für bullische Ambitionen die Zone aus 12.441 (38.2%RT) und MOB Marke 12.460 gebrochen werden. Der Deckel vom letzten Freitag, 12.516, wäre dann das nächste Ziel. 12.516 und die fallende untere Trendlinie des Broadening Top laufen am Dienstag in einer 15 Punkte engen Zone. Sollte das gelingen, wäre der Weg frei nach 12.651/12.661.

DAX Stundenchart H1 - Broadening Wedge
DAX Stundenchart H1 – Broadening Wedge

 

Zur Unterseite sind drei Marken wichtig. Die im Ausblick genannte 12.375 wurde punktgenau angelaufen und hielt zunächst. Kritisch für Bullen und erfreulich für Bären würde es, sofern der Bereich 12.375 zu 12.261 brechen würde. Auch das ist im Video ausführlich erläutert worden.
Die rote Linie, als letzte Auffangmarke, wäre 12.201, wo sich über drei Handelstage ein Boden ausformte.
Bräche 12.201 dürfte man von einem anstehenden Gap close 11.958 und tieferen Zielen ausgehen.

Da ich im eben gezeigten Stundenchart die fallende Trendlinie des broadening Top übernommen habe, zeige ich noch den Ursprung dieser Trendlinie im H3 Stundenchart. Sie wird am Dienstag im Bereich 12.500 verlaufen.

 

DAX Stundenchart H3 - Broadening Top
DAX Stundenchart H3 – Broadening Top

Dow Jones Industrial Tageschart  – Dreieck

Im Video habe ich das Entstehen dieser Formation und die Berechnung der Ziele ausführlich behandelt. Es würde den Rahmen sprengen, wenn ich das hier erneut täte.

Wichtig zur Oberseite ist die Zone aus 23.6% Fibonacci Wochenchart und 38.2% Fibonacci aus dem hier gezeigten Tageschart.
Dow Jones hat nach 18.00 Uhr diese Zone angesteuert und sie zur Stunde überwunden. Ein Schlusskurs oberhalb 24.604 wäre bullisch und könnte neben 24.988 und 25.372 auch deutlich höhere Ziele bis nach 27.294 haben – sofern es kein Fehlausbruch wird. Auch dazu habe ich im Video Ausblick detailliert berichtet.

Zur Unterseite ist der Bereich 23.360 – 23.280 eine MOB Unterstützung. Bricht dieser Bereich, könnte es einen zügigen Abverkauf nach 21.591 geben. Innerhalb der beiden roten Markierungen darf der US Index spielen, denn bis auf das 23.6%RT 24.128 sind dort keine relevanten Chartmarken zu finden.

Dow Jones Industrial Tageschart  - Dreieck
Dow Jones Industrial Tageschart  – Dreieck

Es bleibt bei der Aussage:

Solange DAX nicht einen Tagesschlusskurs über 12.460 auf das Parkett zaubert und somit das bärische Engulfing im Tageschart negiert, ist für mich der DAX short mit Zielen bei 11.414, 11.156 und dem 5-0 Pattern Ziel Ziel bei 11.147.
Einen ersten Gedanken an eine „echte“ Erholung darf man auf Stundenbasis seit dem Schlusskurs über 12.075 und 12.168 verfolgen. Seit Schlusskursen über 12.267 und 12.375findet der Gedanke auch im Chart gewissen Rückhalt.
Vorbei ist die aktuelle Schwäche allerdings erst wieder mit Schlusskursen über dem Hoch der bärischen Engulfing Tageskerze vom 13.3.2018, also oberhalb 12.460.

VW, Daimler und BMW – Automobilindustrie vor einer großen Krise?

Updates zu wichtigen Marken, kurzfristigen Entwicklungen und Intraday Trading Chancen gibt es wie immer im Premium p30 Blog.

Ich wünsche allen Lesern einen erfolgreichen turnaround tuesday!

Marius Schweitz
Über Marius Schweitz 282 Artikel
Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Mitinhaber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

5 Kommentare

  1. hm, erwarte einen down punch bis 24600 – 400 und weiter tiefer … finde bei den kerzen charts schaut ist es einwenig verwirrend / mir reichen auch oft linien-darstellung … ist manchmal eindeutiger wg versch formationen -)

  2. sepp = 61,8 er im daily chart sind wohl ca. 25300 /
    dieses ziel sehen wir erst nachdem nochmals 23500 getestet wurden / gap im abwärtstrend wird meist bestraft -)

    • Nein nicht im daily, sondern im big picture wie bei Marius im Chart mit 24.555 bis 24.604

      Derzeit sieht es extrem bullisch aus, klar kann das der erwähnte Fake sein, aber dafür müsste der Kurs in Dow bald zurückkommen bzw. dürfte nicht weiter wie bisher am Vormittag ansteigen, sonst sieht das schwer nach einer Ausbruchsbestätigung aus.

  3. meine ansicht ist short ziel unter 23000 / schaut alles sehr zerfahren aus … vorbörsliche hochzockerei, und der normale tageschart zeigt lücken im unteren bereich
    ist wohl wieder manipuliert evtl vom trumpl-tier -)) allet ohne substanz

  4. Dow per Gap Up oberhalb des 61,8er Fibonaccis und damit auch mit einem bisher morderaten Ausbruch aus dem fallenden Dreieck. DAX, NAQ und S&P ebenso über ihren Fibonacci Widerstandsmarken.

    Kann man das so sage, heute müsste sich entscheiden wohin die Reise geht ?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.