Trading-Treff-Ausblick | DAX-Analyse | 13. März 2018

Trading-Treff-Ausblick
Trading-Treff-Ausblick
 

Der Dax beendete seinen Handel am Montag bei 12.418 und somit 71 Punkte über dem Schlusskurs 12.346 vom Freitag.
Das Tief lag bei 12.361, das Hoch wurde bei 12.454 eingebucht.

DAX Tagestatistik
DAX Tagestatistik

Stundenchart H1 – bullischer Abschiedskuss

Im Ausblick zum Montag schrieb ich:

Am Montag wird sich der Gang der Dinge entweder mit einem Ausbruch über 12.375 oder einem Backtest an der Zone 12.274 – 12.247 entscheiden.

Dax begann den Handel mit einer bullischen Kurslücke von 106 Punkten und durchbrach somit die MOB Marke 12.375, an der er zuvor am Donnerstag und Freitag gescheitert war. Wenngleich die Kurslücke zum Schlusskurs Freitag bei 12.346 mit Tief 12.361 am Montag nicht geschlossen wurde, kann man den Rücklauf am Montag durchaus als bullischen „Abschiedskuss“ an der 12.375 interpretieren.

Stundenchart H1 - bullischer Abschiedskuss
Stundenchart H1 – bullischer Abschiedskuss

Sofern Dax am Dienstag oberhalb 12.375 auf Schlusskurs Basis bleibt, wartet weiterhin die nächste Zielzone bei 12.506– 12.516 gefolgt von 12.571, dem erstes Ziel der Cup & Handle Formation, die ich in der letzten Woche vorstellte.

Dax Tageschart D1 – Broadening Top

Im Tageschart erkennen wir die beiden bullischen Engulfings und die lange weiße Kerze vom Donnerstag. Am Freitag konsolidierte Dax die zuvor erreichten 433 Punkte Zugewinn.
Da Dax per Schlusskurs den Sprung über 12.375 schaffte, hat er nun weitere gewichtige Widerstände zu überwinden. Da wäre zunächst die untere Trendlinie des broadening Top, die am Dienstag bei 12.578 verläuft und somit nur 7 Punkte vom ersten Ziel der Cup & Handle Formation aus dem Stundenchart entfernt ist. Kurz oberhalb läuft Dax dann an das Hoch 12.601 vom 26. Februar.

Dax Tageschart D1 - Broadening Top
Dax Tageschart D1 – Broadening Top

Dax hat sich heute per Gap über die MOB 12.375 erhoben und sie im Tief „verabschiedet“.
Sollte Dax aber die MOB Marke 12.375 und besonders 12.275/ 12.248 auf Basis des Schlusskurses verlieren, bestündewieder das Risiko einer bärischen ABC Formation, deren Ziel 11.140 wäre. Das Hoch 12.601 leitete übrigens den Bruch der bärischen Flagge nach unten ein und verdient deshalb besondere Beachtung.

Minutenchart M5 – Wolfe Wave

In einem sonst trägen Handel am Montag, der mit einer Kursspanne von nur 94 Punkten deutlich unterdurchschnittliche Volatilität hatte, konnten wir uns über eine Wolfe Wave im M5 freuen, deren erwarteten Anlauf an die Ziellinie wir mit einem Long Trade bei 12.365 begleiteten. Da unser Ziel an der grünen Ziellinie bei 12.436 um zwei Punkte verfehlt wurde, nahm ich den Trade bei 12.421 oder + 56 Punkten vom Tisch und in den Take Profit. Bei nur 94 Punkten Handelsspanne sicher ein tröstendes Ergebnis.

Minutenchart M5 - Wolfe Wave
Minutenchart M5 – Wolfe Wave

Summary

Oberhalb der MOB Marke 12.375 bleiben die Ziele 12.375, 12.505, 12.518, 12.571, 12.578, 12.601 und 12.651
Unterhalb der MOB Marke 12.375 muss die Zone aus 12.274 (untere Begrenzung Seitwärtsrange) und 12.248 (23.6%RT der gesamten Abwärtsstrecke seit Allzeithoch) halten, denn sonst gibt es nur noch eine kleine Unterstützung bei 12.071. Brächen diese Unterstützungen, müsste mit einem weiteren Test der Monatstiefs März und April aus 2017 gerechnet werden.

Wer detaillierte Charts zu Dax und Dow in dieser Woche lesen möchte, greift auf den Ausblick vom Wochenende zurück.
Updates zu wichtigen Marken, kurzfristigen Entwicklungen und Intraday Trading Chancen gibt es wie immer im Premium p30 Blog.

Ich wünsche allen Lesern einen erfolgreichen Dienstag!

Risikohinweis

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkrete Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum kaufen, verkaufen oder halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf https://www.Trading-Treff.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Marius Schweitz
Über Marius Schweitz 147 Artikel
Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Betreiber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.