Trading-Treff-Ausblick | DAX-Analyse | 11. April 2018

Trading-Treff-Ausblick
Trading-Treff-Ausblick
 

Der DAX beendete seinen Handel am Dienstag bei 12.397 und somit 135 Punkte über dem Schlusskurs 12.261 vom Montag. Das Tief lag bei 12.334, das Hoch wurde bei 12.429 eingebucht.

 

DAX Tagesstatistik
DAX Tagesstatistik

DAX Stundenchart H1 – Gap up

Die im Wochenend- Ausblick Video ( https://goo.gl/qmKkDQ ) mehrfach erwähnte MOB Marke 12.375 hatte DAX bekanntlich am Montag im Hoch sehr genau angelaufen, um danach rund 170 Punkte wieder abgegeben. Ich schrieb im gestrigen Ausblick, dass ich trotz einer möglichen bärischen SKS mit Nackenlinie 12.201 den DAX am Dienstag eher den Bereich 12.441-12.460 testend sehe. Ich schrieb „12.201 kann demnach die Startrampe werden, um erneut 12.375 anzugehen und danach den im Video genannten Bereich 12.441 – 12.460 zu testen.

DAX öffnete dann auch mit einem weiteren Gap up in Höhe von rund 128 Punkten und stellte sich sodann in der ersten Handelsstunde mutig genau auf die MOB Marke 12.375, die wir seit Wochen in den Ausblicken nennen und die seit gestern, neben der 12.460, auch in diversen anderen Ausblicken auftaucht.

DAX Stundenchart H1 - Gap up
DAX Stundenchart H1 – Gap up

 

Im Stundenchart ist gut zu erkennen, dass durch das weitere Gap up nun ein bullisches Insel Gap gebildet wurde (heller großer Kreis). Die Kurse im Kreis sind oben und unten durch Kurslücken isoliert und bilden somit eine „Insel“, die bullisch interpretiert werden muss, solange das Gap 12.261 (Schlusskurs vom Montag) nicht geschlossen wird.
Letztlich verbrachte DAX den Tag mit der Bildung einer (bullischen) Flagge. Das er nicht direkt 12.460 anlief, dort kreuzen sich die steigende obere Keillinie und die MOB Marke 12.460) war wohl dem Umstand zu verdanken, dass der Markt auf die Ankündigung von Präsident Trump wartet.

Trotzdem: Solange DAX über 12.261 und 12.201, sowie Dow über 24.128 bleiben, ist die Gesamtlage auf Tagessicht eher freundlich/ bullisch. Am Mittwoch um 9.00 Uhr verläuft die obere lila Keillinie bei 12.469, so dass der MOB Bereich am Mittwoch 12.460/69 ist. Sofern die bullische Flagge im Stundenchart nicht nach unten verlassen wird, ist das Ziel erreichbar.

 

DAX H1 - Flagge
DAX H1 – Flagge

Wenn man die sich eindickende Lage dort vor Augen hält, verwundert es schon, wie stabil sich die Märkte über ihren Gaps hielten.
Trump hatte heute einen Südamerika Besuch abgesagt, weil er „auf seinem Platz als Oberbefehlshaber“ bleiben wolle, wenn die Maßnahmen gegen Syrien (und damit auch Russland) verkündet werden. Interfax meldete zudem, dass Russland von den USA nicht über die Annäherung eines US Flottenverbands an die russische Basis in Tartus in Kenntnis gesetzt wurde. Mir würde es überhaupt nicht gefallen, wenn DAX über 12.460 und 12.516 ausbräche und die Situation sich gleichzeitig im Nahen Osten weiter zuspitzt. Dann wäre der Ausbruch entweder ein schlecht gemachter Fake oder die Nachrichten klingen dramatischer als sie sind.

Erst unterhalb DAX 12.261 und 12.201 und Dow unter 24.128 trübt sich das Bild erneut ein mit Zielen für den DAX bei 12.075, 11.958, 11.831, sowie im Dow Jones 23.933, 23.547 und 23.360.

 

DAX Tageschart D1 – Doji

Handelstag auf Kassa Basis anschauen, hat DAX einen perfekten Doji im Tageschart hinterlassen.
Mit Eröffnung 12.389 und Schlusskurs 12.397 hat der Körper der Tageskerze gerade einmal 8 Punkte Höhe . Besser kann man Unsicherheit/ Unentschlossenheit im Markt nicht dokumentieren, trotz der bullischen Gap Eröffnung. Demnach sollte eine gesunde Vorsicht auch am Mittwoch beachtet werden.

DAX Tageschart D1 - Doji
DAX Tageschart D1 – Doji

Wenn wir uns den abgelaufenen

Unternehmensanleihen – positive Rückkopplungsschleife droht!

Fazit

Solange DAX nicht einen Tagesschlusskurs über 12.460 auf das Parkett zaubert und somit das bärische Engulfing im Tageschart negiert, ist für mich der DAX short mit Zielen bei 11.414, 11.156 und dem 5-0 Pattern Ziel Ziel bei 11.147.
Einen ersten Gedanken an eine „echte“ Erholung darf man auf Stundenbasis seit dem Schlusskurs über 12.075 und 12.168 verfolgen. Seit Schlusskursen über 12.267 und 12.375 findet der Gedanke auch im Chart gewissen Rückhalt.
Vorbei ist die aktuelle Schwäche allerdings erst wieder mit Schlusskursen über dem Hoch der bärischen Engulfing Tageskerze vom 13.3.2018, also oberhalb 12.460.

Updates zu wichtigen Marken, kurzfristigen Entwicklungen und Intraday Trading Chancen gibt es wie immer im Premium p30 Blog.

Ich wünsche allen Lesern einen erfolgreichen Mittwoch!

Marius Schweitz
Über Marius Schweitz 289 Artikel
Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Mitinhaber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.