Trading-Treff-Ausblick für den 8. Juni 2017

Trading-Treff-Ausblick
Trading-Treff-Ausblick
 

Der Dax beendete seinen Handel am Mittwoch bei 12.672 und somit 18 Punkte unter dem Schlusskurs 12.690 vom Dienstag. Das Tief lag bei 12.640, das Hoch wurde bei 12.746 eingebucht. Willkommen zum Trading-Treff-Ausblick!

Dax öffnete die Pforten mit einem Gap down, das direkt unter den kleinen Kanal im Minutenchart M40 führte. Erste Versuche wieder in den Kanal zu laufen wurden abgewehrt.
Auch nachdem es gegen Mittag gelang, fand Dax sich mit der Öffnung der US Märkte wieder unterhalb des Kanals.

Die wichtigsten Orientierungspunkte bleiben die Zonen, dort besonders der Bären Schützengraben, der in der letzten Handelsstunde oben und unten touchiert wurde.

Unter 12.660 auf H1 close bleibt 12.540 Ziel. Oberhalb 12.707 ist mit einem Backtest der 12.776 zu rechnen. Am Donnerstag mit der EZB Sitzung könnte und sollte sich Dax in Bewegung setzen, wobei die Richtung offen ist. Größere Bedeutung aus Tages- und Wochensicht haben nur die beiden „Hauptquartiere“ 12.776 und 12.404.

Minutenchart M40

Trading-Treff-Ausblick
DAX Chart

Ich lege noch den Stundenchart H4 in den Ausblick, der potenzielle Anlauf- und Unterstützungsmarken zeigt.

Unter 12.490, auch im M40 zu finden, dürfte es dynamischer in eine Korrektur übergehen. Deren erstes Ziel wäre Gap close 12.048. Zunächst müssen wir aber schauen, was Herr Draghi dem Markt zu erzählen hat.

Minutenchart H4

Trading-Treff-Ausblick
DAX Chart

Wochenmarken im Dax

Ein kleiner Rückblick nach 2016 findet sich in den Spalten „Vola 2016“ und „Veränderung Woche 2016“. Sollte sich Saisonalität wiederholen, wäre der Juni passend dafür.
Im Juni 2016 gab Dax in drei Wochen 268, 203 und 74 Punkte ab.

Trading-Treff-Ausblick
Vola

Bis ich Herrn Draghi nicht gehört habe, bin ich neutral für den Dax gestimmt.
Allen Lesern einen erfolgreichen Donnerstag!

Intraday-Updates findet ihr wie immer im p30-LeserStream. Hier veröffentliche ich weiterhin den Trading-Treff-Ausblick.

Ihr Marius Schweitz

 

 

Marius Schweitz
Über Marius Schweitz 303 Artikel
Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Mitinhaber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.