Trading-Treff-Ausblick für den 30. Juni 2017

 

Alle markanten Ziele der Wolfe Wave Wave und des Broadening Top wurden heute sehr genau abgearbeitet!

Der Dax beendete seinen Handel am Donnerstag bei 12.416 und somit 231 Punkte unter dem Schlusskurs 12.647 vom Mittwoch. Das Tief lag bei 12.396, das Hoch wurde bei 12.729 eingebucht.

Dax begann den Handel mit einem Gap up von 60 Punkten, das direkt vom Handelsstart aus abverkauft wurde. Das Gap up stellte sich somit als Bullenfalle heraus, was spätestens mit Unterschreiten der MOB Marke 12.660 deutlich wurde.

Nachdem gestern die Wolfe Wave punktgenau das Tief 12.536 angelaufen hatte und somit technisch abgearbeitet war, blieb von den über mehrere Tage erwähnten bärischen Figuren noch das Broadening Top im Rennen, welches Ziele Ziele bei 12.501, 14.421 und 12.298 hat(te).

Tagesmarken

Trading-Treff-Ausblick
DAX Marken

Im letzten Ausblick schrieb ich:

Ich habe das Broadening Top um die beiden weiteren Ziele nach unten erweitert, da diese noch aktuell werden könnten. Vielleicht erst ab Montag, das muss man abwarten. Obsolet werden diese tieferen Ziele bei 12.501, 12.421 und 12.298 erst, wenn Dax über die Zone 12.757 / 12.781 aus dem Handel geht. Vorher stehen ihm noch die bekannten Marken 12.660 und 12.707, sowie die Wolfe Keil UK im Wege. Es sei denn, er überspringt diese über Nacht, was 60 Punkte Gap up benötigen würde.

Dax machte tatsächlich genau 60 Punkte Gap up und lief danach die eigentlich erst ab Montag erwarteten ersten beiden Ziele des Broadening Top an. Die 12.501 wurde um 15.40 förmlich überrannt, das zweite Ziel 12.421 war um 16.10 erreicht. Wer sich den Minutenchart M5 anschaut, wird erkennen, dass Dax um diese zweite Marke gute 2 Stunden tänzelte, bevor er zum Schlusskurs 12.416 5 Punkte unter der genannten 12.421 aus dem Handel ging. 5 Punkte Toleranz sind bei einem Abverkauf von 300 Punkten ab Tageshoch wohl innerhalb der Toleranz.

Broadening Top Stundenchart H1

Trading-Treff-Ausblick
Broadening Top im DAX

Mit Erreichen der beiden ersten Ziele des Broadening Top ist diese Chartfigur technisch ebenfalls abgearbeitet. Selten wird das dritte Ziel angelaufen. Sofern es am Freitag aber Margin Calls gibt oder sich gar ein triftiger Grund für diesen strammen Abverkauf findet, kann auch das dritte Ziel bei 12.298 angelaufen werden.

Sofern Dax am Freitag die Woche unter 12.400 beendet, gehe ich davon aus, dass die mehrfach genannte PopGun im Wochenchart gezündet hat. Dann wären sehr viel tiefere Ziele möglich, die ohne Probleme auch in den Bereich um 12.000, 11.600 und besonders 11.375 führen könnten.

2- Tages- Chart Dax

Deshalb noch einen Blick auf den 2-Tages-Chart seit Tief 10.402.
Dax hat heute das Mindestretracment 23.6% bei 12.349 gemacht. Das zwar erst nachbörslich im Future Handel, aber immerhin.

Technisch betrachtet würde das ausreichen, um nun wieder -für alle Bären überraschend- zu steigen, denn die Pflicht nach Fibonacci ist getan. Geht es aber unter das 23.6% RT, so sind die 38.2%, 50% und 61.8% Retracements bei 11.977, 11.676 und 11.375 Ziele der aktivierten Wochen PopGun.

Eine glaubwürdige Erholung muss nun mit Schlusskursen über 12.620 und 12.660 beginnen. Bis das nicht erreicht ist, muss man mit weiteren Bullenfallen oder kurzfristigen Erholungen im Abwärtstrend ausgehen, die abverkauft werden.

2- Tages-Chart Dax mit Fibonacci Rückläufen

Trading-Treff-Ausblick
DAX 2-Tages-Chart mit Fibonacci

Ich wünsche allen Lesern einen erfolgreichen Freitag!

Intraday-Updates findet ihr wie immer im p30-LeserStream. Hier veröffentliche ich weiterhin den Trading-Treff-Ausblick in der Rubrik Trading.

Ihr Marius Schweitz

Marius Schweitz
Über Marius Schweitz 257 Artikel
Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Mitinhaber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.