Trading-Treff-Ausblick für den 24. Mai 2017

Trading-Treff-Ausblick
Trading-Treff-Ausblick
 

Der Dax beendete seinen Handel am Dienstag bei 12.659 und somit 40 Punkte über dem Schlusskurs 12.619 vom Montag. Das Tief lag bei 12.593, das Hoch wurde bei 12.704 eingebucht. Willkommen zum Trading-Treff-Ausblick!

Seit zwei Tagen schreibe ich in den Ausblicken:

Wenn Dax die Korrektur für beendet erklären will, hat er mindestens drei Argumente zu liefern: Ein Anstieg über 12.660, das 61.8%RT 12.707 und die MOB Marke 12.776. Bis das nicht auf Basis eines Schlusskurses passiert, sind Ziele im Bereich 12.490, 12.300 und 12.211 zu favorisieren.

Zum Dienstag gibt es deshalb wenig zu bemerken, was mir ganz lieb ist, denn einerseits erspare ich mir lange Worte zum Dax, andererseits sind die drei im Ausblick genannten „Argumente“ weiterhin Treffermarken.

Dax lief heute in der ersten Stunde nach Handelsbeginn direkt an das Tageshoch 12.704 und wurde somit 3 Punkte vor der von mir genannten 12.707 (Argument 2)ausgebremst.

Danach setzte er bis 11.40 Uhr zürück an die 12.660 (Argument 1) und nahm danach, gegen 13.30 Uhr, erneut Anlauf an die 10.707 (Argument 2), die er erneut nicht überwinden konnte.

Gegen Handelsende setzte er sehr genau zurück zum 38.2% Retracement 12.623 und beendete seinen Handel bei 12.659 oder einen Punkt unterhalb 12.660 (Argument 1).

Minutenchart M20

Trading-Treff-Ausblick DAX M20
DAX M20

Durch das höhere Hoch verschiebt sich die Zielmarke der möglichen bärischen ABC leicht nach oben. Sollte sie getriggert werden, läge das Ziel nun bei 12.356.

Es bleibt somit bei der Aussage seit Sonntag:

Wenn Dax die Korrektur für beendet erklären will, hat er mindestens drei Argumente zu liefern: Ein Anstieg über 12.660, das 61.8%RT 12.707 und die MOB Marke 12.776. Bis das nicht auf Basis eines Schlusskurses passiert, sind Ziele im Bereich 12.490, 12.300 und 12.211 zu favorisieren.

Die mögliche blaue ABC wäre erst dann vom Tisch, wenn Dax erfolgreich und erneut die MOB Marke 12.776 überwindet. Unterhalb dieser Marke kann jeder Anstieg ein Täuschungsmanöver der großen Adressen sein, die ihre Positionen an nervöse Jungbullen verkaufen und diesen dann den Boden unter den Füßen wegziehen.

Ich empfehle jedem Intraday Trader den M15 Chart und dessen Marken in der kommenden Woche parat zu haben.

Allen Lesern einen erfolgreichen Mittwoch!

Intraday-Updates findet ihr wie immer im p30-LeserStream. Hier veröffentliche ich weiterhin den Trading-Treff-Ausblick in der Rubrik Trading.

Ihr Marius Schweitz

Marius Schweitz
Über Marius Schweitz 302 Artikel
Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Mitinhaber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.