Trading-Treff-Ausblick für den 20. Juni 2017

 

Der Dax beendete seinen Handel am Montag bei 12.888 und somit 136 Punkte über dem Schlusskurs 12.752 vom Freitag. Das Tief lag bei 12.833, das Hoch wurde bei 12.912 eingebucht. Willkommen zum Trading-Treff-Ausblick!

Der Montag begann mit einem 97 Punkte Gap up und führte den Dax im Verlauf erneut an die 200% Fibonacci Extension der Strecke 8.696 nach 10.802 bei 12.908. Mit Hoch 12.912 konnte er die begrenzende Fibo Marke zwar um 4 Punkte toppen, zum Anlauf an das Allzeithoch 12.921 reichte es jedoch nicht.

Ich schrieb im Ausblick:

„Bleibt es dabei, muss damit gerechnet werden, dass es Montag, vielleicht sogar mit einem weiteren Gap up, an oder über die MOB Marke 12.776 geht. Vom Schlusskurs 12.752 sind es ja auch nur 24 Punkte bis zur MOB 12.776.
Da die Wahlbeteiligung beim zweiten Wahlgang in Frankreich am Sonntag gering ist, scheint ein historischer Wahlsieg durch Macron in Frankreich sicher. Die Bullen könnten versucht sein, das als Grund für einen Freudenhüpfer am Montag zu instrumentalisieren.“

Das Dreieck aus dem H2 habe ich entfernt. Es wurde mehrfach durchlaufen und von Gaps durchlöchert, also wird es recycelt.

Stundenchart H2 mit „Freudenhüpfer“

Trading-Treff-Ausblick
DAX Chart

Die wichtigen Anlaufpunkte nach oben, sofern die rote Zone gebrochen wird, sind im Chart zu finden. Mit einem Schlusskurs oberhalb des aktuellen Allzeithochs käme Dax auch in den Zündungsbbereich der PopGun aus dem Wochenschart.

Im 1-Stunden Chart, der sich kaum vom obigen 2-Stunden- Chart kaum unterscheidet, habe ich die durch ein Aufwärtsgap (blau) separierten Kurse seit Anfang Juni angeschaut und als theoretisches Denkmodell ein mögliches Broadening Top skizziert. Vor nicht allzu langer Zeit hatten wir ja schon eines, dessen drei Ziele sehr genau erreicht wurden.

Dieses mögliche Broadening Top ist aktuell bis 4 zählbar. Die 5 -und somit Aktivierung- wartet am Dienstag um 9.00 Uhr bei 12.942. Wie beim vorherigen BT darf es nach oben oder unten ausbrechen. Nach zwei kräftigen Aufwärtsgaps kann man nicht ausschließen, dass sich Dax am Dienstag früh der lästigen 200% Fibo Extension 12.908 ebenfalls per Gap up entledigt und direkt mit einem neuen Allzeithoch öffnet und somit auch über 12.942 das Broadening Top aktiviert.

Stundenchart H1

Trading-Treff-Ausblick
DAX Chart

Bedingt wird ein weiteres Gap up wohl auch davon, wer sich am späten Montag und overnight Short in den Markt stellt. Dax macht insgesamt einen schwächelnden Eindruck. Natürlich ist ein 100 Punkte Gap eine Leistung. Wenn die aber augenscheinlich darauf beruht, dass erneut zum Eindecken gezwungene Shorts zu Treibstoff verarbeitet wurden und danach nichts mehr aufwärts ging, beeindruckt mich das überhaupt nicht. Trotzdem kann es mit „Gap up, dann Kurse einfrieren“ noch viele Tage weiter nach Norden laufen.

Nach unten müssen für die Bären mindestens 12.834 und 12.776 fallen, bevor man von einer erneut anlaufenden Korrektur sprechen kann. Maß aller Dinge bleiben -im ersten Chart dieses Ausblicks zu sehen- aber die MOB 12.660 und die grüne steigende Trendlinie seit April 2017.

Bis die vorgenannten Marken nicht gebrochen werden, bleibt es bei den Zielen 12.980, 13.083 und besonders 13.124.

Ich wünsche allen Lesern einen erfolgreichen Dienstag!

Marius Schweitz
Über Marius Schweitz 260 Artikel
Marius Schweitz ist seit 2001 aktiver Trader und Mitinhaber der Trading Community "Projekt30.de". Gehandelt werden Dax, US Indizes, Forex und Edelmetalle. Marius ist spezialisiert auf Wolfe Waves und die Verdichtung von Fibonacci Marken aus unterschiedlichen Zeitebenen, die sodann klare Ausbruchs- und Unterstützungsmarken ergeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.