Tradig nach Technik ist leicht

Im Rückblick betrachtet – und etliche Jahre und viele graue Haare später – ist Trading nach Technik tatsächlich leicht. Dies jedoch nur aus Sicht der Technik heraus!

 

In dem Moment, als ich sowohl meine persönliche Zeiteinheit als auch mein persönliches Setup – sprich Handelslogik – gefunden hatte, erschien mir Trading durchaus wieder als etwas Leichtes. Zu diesem Zeitpunkt jedoch (meistens jedoch schon viel früher), kommt dann noch die menschliche Psyche ins Spiel. Spätesten hier fängt es dann doch wieder an, schwierig zu werden. Denn meinem Geist muss ich erst mal klar machen, dass Trading so gut wie nichts mit dem realen Leben zu tun hat. War ich es von meiner herkömmlichen Arbeit gewohnt, aufgrund eines immer wiederkehrenden Prozesses auch immer ein gleichlautendes Ergebnis zu bekommen, so musste ich feststellen, dass dies im Trading nach Technik ganz und gar nicht so ist. Habe ich dort fünfmal dieselbe charttechnische Ausgangslage, handel ich logischerweise auch fünfmal dasselbe Setup. Doch das Ergebnis fällt zu hundert Prozent fünfmal anders aus. Und dass muss ich meinem Kopf erst mal klar machen. Ich bin also gezwungen, mich im Trading nach Technik anders zu konditionieren.

 

Trading nach Technik zwischen Wunsch und Realität

Der Trader muss lernen, dass Wunsch und Realität nicht deckungsgleich sind. Dies ist ein Prozess der auch über Jahre hinweg durchgeführt werden muss. Auf diesem Weg helfe ich Ihnen so gut ich aus der Ferne des World Wide Web kann. Sie sind herzlich eingeladen meinen Tradingservice „Gabel´s Devisentrading“ zu besuchen. In diesem Premiumdienst habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, meinen Klienten etwas Besonderes zu bieten. Das Trading nach Technik steht hierbei im Vordergrund. Lassen Sie sich überraschen!

Weitere Beispiele und reale Trades veröffentliche ich in der Rubrik Trading auf Trading-Treff.de