Trading im SP500 -weiter weiter immer weiter

 

Trading im SP500 gestaltet sich seit längerer Zeit recht einfach. Das Motto ist: weiter weiter immer weiter im Trend. Egal was die Nachrichtenlage so hergibt. Da fragt man sich wo kommt das ganze Kapital her bzw. wer investiert da immer weiter? Da Anderes im Zeitalter von null oder niedrig Zinsen nichts mehr abwirft, die Zentralbanken meiner Meinung nach den Markt sowas von verzerren, sind wohl Aktien das einzig verbliebene was etwas abwirft. Der SP500 performt, das ist ja Wahnsinn!

Nun aber zum Trading im SP500 -Stundenchart

Während ich schreibe bzw. davor mache ich eigentlich ein Bildschirmfoto, aber da kommt man ja selbst im Stundenchart nicht hinterher, so schnell wie da die Kerze nach oben wächst.

Trading im SP500
SP500 (ES) Stundenchart

Trendstärke also immer noch vorhanden und das ist auch gut so was das Setup aus der Korrektur heraus angeht.

Hier sehe ich den Trend bis an die 2837 mehr als in Ordnung, Da drüber, sollte ein Rücklauf kommen, eben untergeordnet eine Einstiegsmöglichkeit.

Selbst wenn diese Hürde überwunden würde ist die nächste markante Station unten bei 2769  für mich. Short also weiterhin der schnelle Finger und nichts was lange andauert.

Ich denke bevor die FED nicht ein klares Signal liefert, wird es nichts mir runter und noch eine Weile so bleiben…

Im 10-Minutenchart läuft aktuell die Bewegung

Trading im SP500
SP500 (ES) 10-Minutenchart

Jetzt noch long klicken, hat ein schlechtes Risiko, denn wo soll der Stop hin? Wann setzt die Korrektur dieser Bewegung ein?

Deswegen ist für mich bis zur Eröffnung einfach abwarten angesagt. Kommt die Korrektur wunderbar. Hierfür wäre eine mögliche Wendezone bei der Diagonalen und dem blauen Bereich. Würde ganz gut passen wenn die Korrektur dünn ausfällt.

Für eine Wende aktuell, von der Bewegung runter in die Korrektur, fehlt mir aktuell ein Signal oder Anzeichen im Chart. Auch hier heißt es, sollte die Bewegung zur Eröffnung einfach fortgesetzt werden, abwarten, bis sich ein Signal herausbildet.

Bei Bruch der möglichen Wendezone im Verlauf des Tages, können durchaus ein paar short Punkte drinnen sein, aber das setzt beobachten und reagieren voraus. -eben den schnellen Finger…

Also erstmal Kaffee trinken und abwarten… 🙂

 

Ich wünsche einen erfolgreichen Handel,

Ihr Stephan Hillenbrand

Stephan Hillenbrand
Über Stephan Hillenbrand 40 Artikel
Stephan Hillenbrand ist im Daytrading aktiv und handelt Indizes, Renten sowie Währungen im Future und CFD Bereich. Handelsentscheidungen werden anhand technischer Aspekte in Verbindung mit Markt- und Charttechnik getroffen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.