Trading im SP500 -Ausbruch seit letztem Beitrag gelungen

 

Trading im SP500 -Ausbruch seit letztem Beitrag „weiterhin Trendstärke…“ ist sehr gelungen. Doch wann kommt die von vielen ersehnte Korrektur? Momentan sieht es nicht danach aus, dass da viel passieren wird. Mit viel meine ich, dass wenn es nach unten gehandelt wird, ordentlich Strecke entsteht. Auch ist am Montag Feiertag an der Wall Street und entsprechend weniger los an den Börsen und wer will sich noch das ggf. lange Wochenende versauen!? Ich vermute, dass die aktuelle Woche recht stark, wie auch die erste Woche, schließen wird.

Im Stundenchart entsprechend die aktualisierten Unterstützungen

Trading im SP500 -Ausbruch seit letztem Beitrag gelungen
Chartbild des SP500 (ES) eine Stunde (M60)

Nur was machen heute?

Einfach short oder long klicken ist nicht die beste Entscheidung, wobei short interessanter werden könnte, da die Bewegung schon ein Stück über das letzte Hoch bei 2760 gelaufen ist. Das Problem ist aber die momentane Stärke und da bin ich nach wie vor skeptisch was die Richtung nach unten angeht.

Sollte der Kurs nach unten drehen finde ich in der Stunde das alte Hoch 2760 zunächst interessant, plane aber ein Eintauchen in die Zone von 2760 bis runter an die 2736,75 ein und bin in diesem Bereich dann auf der untergeordneten Suche nach long Einstiegen in Trendrichtung. Dieser aus der Korrektur heraus Gedanke ist für mich bis an die Unterseite interessant. Sollte es, was ich nicht erwarte brechen, dann stünde eine Neubewertung an.

Jetzt schreib ich da viel von short und aus der Korrektur heraus…

…dummerweise ist der Kurs von dem Gedanken aber noch weit entfernt. -Sorry

Auf Stundensicht gibt es momentan leider nicht viel mehr. Jetzt noch long, dünneres Eis, short aber aufgrund der Trendstärke ebenfalls nicht der beste Ratgeber. Abwarten wäre momentan nicht verkehrt. „Trading im SP500 -Ausbruch seit letztem Beitrag gelungen“ das muss erstmal verdaut werden bzw. die gelaufene Bewegung zum stoppen kommen.

Vielleicht gibt es ja untergeordnet eine bessere Signallage?

Trading im SP500 -Ausbruch Chartbild 10-Minuten (M10)
Chartbild des SP500 (ES) 10-Minuten (M10)

Auch hier ist ein einwandfreier Aufwärtstrend gegeben und fast wie eine Treppe im Chart. Aktuell befindet sich die letze Bewegung von heute früh in der Korrektur und das ist erstmal bis an die 2766,75 in Ordnung. Da ich Bereiche ganz interessant finde ist eine weitere Linie bei 2770,50 dazwischen kann der Kurs bei einer geringen Korrektur, aus Stundensicht, bereits wieder nach oben drehen.

Aber ein klein wenig Vorsicht was den Gedanken angeht, denn das ist der späte oder frühe Handel und nicht die Haupthandelszeit. Nehme ich diese mit in Bezug dann gibt es ein Gap runter an die gestrichelte Linie bei 2764,75 und da ist dann auch die Unterstützung aus dem Stundenchart nicht mehr weit.

Man bin ich gerade short lastig in der Beschreibung… Plan A sollte das runterlaufen. Jetzt aber zur positiveren Sicht long und in Trendrichtung und in Wochenrichtung und überhaupt die Richtung in letzter Zeit.

Plan B sozusagen hier hab ich einfach die aktuelle Korrektur im Chart in einen blauen Kasten genommen und Bruch oben wäre die Fortsetzung des aktuellen Trends welcher auch, wie aktuell, seitwärts eng auspendeln kann. Fällt der Kurs unten raus, dann wäre erstmal Korrektur angesagt und Plan A im Kopf. Dann würde der Bereich auch Widerstand werden und von unten kommend, für mehr, überwunden werden müssen.

Bleibt der Kurs drinnen und gelingt der Ausbruch nach oben, dann eben eine erste Unterstützung bei Rücklauf, wenn diese gering ausfällt. Fällt diese stärker aus, dann wieder an die aktuellen Ereignisse angepasst Plan A.

Mehr hab ich erstmal nicht und auch kein Signal, das heißt für mich, erstmal ein zweites Frühstück und Kaffee trinken!

 

Ich wünsche einen erfolgreichen Handel,

Ihr Stephan Hillenbrand

Stephan Hillenbrand
Über Stephan Hillenbrand 40 Artikel
Stephan Hillenbrand ist im Daytrading aktiv und handelt Indizes, Renten sowie Währungen im Future und CFD Bereich. Handelsentscheidungen werden anhand technischer Aspekte in Verbindung mit Markt- und Charttechnik getroffen.

4 Kommentare

  1. Hallo Stephan

    Ich duze Dich mal, obwohl wir uns nicht persoenlich kennen. Hoffe dies ist ok fuer Dich hier in diesem Traingtreffen.

    Als erstes: Dein Artikel ist gut geschrieben und gut praesentiert von Dir. Es ist auch anschaulich aufgezeigt und desshalb hat es mein Interesse angezogen.

    Ich mache mal einen Vorschlag fuer Plan C, nebst weiteren Plaenen die man absolute Handeln kann in dieser Situation mit dem SP500, Die Sichtweise ist aus einem anderen Winckel als welcher von Dir.

    Mach dies einfach mal um auch andere Sichtweisen hier ein ganz klein wenig ins Rampenlicht zu bringen. Sichtweisen die mehr hinter den Kulissen ablaufen, da sie nichts mit schnellem Geld und Futures zu tun haben.

    Plan C:

    Kauf von am Geld oder im Geld Call mit wenig Theta, also z. B. drei Monate weg, sofern man von weiterem Anstieg im SP500 rechnet. Das Delta am Geld und im Geld in der Option wirkt zu unseren Gunsten solange die Vola uns nicht bekaempft.

    Dreht der Markt, verkaufen wir einen tief im Geld liegenden Call mit sehr hohem Delta, z.B mit der gleichen Laufzeit wie der Long Call den wir haben. Somit haben wir den Verlust gedeckt und sind neutral gestellt.

    Dies einfach als kleine Ergaenzung zu Deinem Artikel und wie immer fuer welche, die sich auch Gedanken zu solchen Artikeln machen und was man vielleicht noch anderes handeln koennte und auch wirklich Handeln kann.

    Ausarbeiten muss man so was allerdings dann noch im Detail und da gibts es noch etliche weitere Handels-Plaene fuer den Koenig der Maerkte (SP500) unter den „Indices“.

    Freue mich schon auf Deinen naechsten Artikel

    Gruss / Delta_Peter

    • Hi Peter,
      bin da recht locker drauf. Danke für Plan C. 🙂 Selbst bin ich allerdings mit Optionsscheinen oder Optionen nicht wirklich bewandert. Bin eigentlich auch nur intraday unterwegs. Versuche Drittparteien wie Emittenten möglichst aus dem Handel draußen zu lassen. Finde aber die Idee Deiner weiteren Sicht gut und bereichert die Leser!

      Beste Grüße
      Stephan

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.