Trading im SP500: Aufwärtstrend in Gefahr? Der Tag nach G7

 

Mit etwas zeitlichem Abstand schaue ich auf die Charttechnik im S&P500 – dem großen Index an der Wall Street. Denn da könnte der Aufwärtstrend in Gefahr sein. Wie ich darauf komme? Lassen Sie mich dies kurz erläutern…

 

Die Trump’sche Twitter Spielerreien beim G7 oder besser „G6“ Gipfel könnten gute Vorraussetzungen für ein wenig Bewegung an den Märkten sein. Mal sehen ob ein mögliches Abtauchen recht fix wieder gekauft wird?

Den Trend sehe ich noch nicht in Gefahr, allerdings den kurzfristigen Zielbereich um die 2800 bis 2810,75 Punkte als Ziel. Durch die Twitter Spielereien kann nun eine Korrektur zur Eröffnung entstehen.

 

Überblick im S&P-Tageschart

Damit jeder weiß, worüber ich schreibe, gebe ich einen kurzen Rückblick. Damals war der Ausbruch nach oben aus dem Dreieck und eben dem gezeigten Bereich B gelungen.

Wenn auch bisher noch nicht wirklich viel Strecke gemacht wurde bzw. die 2800 Punkte wohl noch auf sich warten lassen, muss das weitere Strecke machen wohl vertagt werden.

So sehe ich dies aktuell im Tageschart des SP500:

 

SP500 (ES) Tageschart
SP500 (ES) Tageschart

 

Hier ist also die Bewegung der letzten Tage sehr gut zu sehen. Ich bin gespannt, ob nun recht fix eine Korrektur entsteht und wenn ja, wie stark diese ausfallen wird.

Im ersten Schritt habe ich die Zone von 2745,25 bis runter an die 2679 im Chart. Der Trend ist bis an den unteren Wert für mich in Ordnung. Da ich Korrekturen nicht gerne aussitze, werde ich mögliche Positionen im aktiven Handel sicher nicht aussitzen. Längerfristig in Aktien oder einem ETF kann man aber durchaus ein wenig Luft geben und noch locker bleiben.

Der aktive Handel ist ein gutes Stichwort, um in die nächst tiefer Zeiteinheit zu schauen.

 

Spannende Situation im Stundenchart

Der Stundenchart schloss indessen am lokalen Hoch. Dies habe ich genauso wie das lokale Tief mit zwei blauen Bereichen für Sie gekennzeichnet und die Linien aus dem Tageschart ebenfalls übernommen.

 

SP500 (ES) Stundenchart
SP500 (ES) Stundenchart

 

Meiner Einschätzung nach wird der Kurs dazwischen eröffnen und bereits in einer Korrektur laufen. Hier sind die Bereiche als Unterstützung und Widerstand zu sehen. Was eine Richtung angeht für den Tageshandel ist der Aufwärtstrend in Gefahr aber noch gegeben und politische Börsen haben ja bekanntlich etwas kürzere Beine.

Eine wirkliche Richtung sehen, sehe ich momentan nicht und wenn ich was sehen soll, dann sehe ich eher neutral. Es gilt für much: Erst einmal abwarten, wie die Tendenzen sind, auch wenn der Aufwärtstrend noch gegeben ist… Da passt der Vormittag, deutsche Zeit, ganz gut, bis der US-Markt um 15:30Uhr startet.

 

Kurzfristiges Trading im 5-Minutenchart

Im 5-Minutenchart hat sich eine Diagonale ausgebildet. Sie sehen dies im dritten Schaubild dieser Analyse:

 

SP500 (ES) 5-Minutenchart mit Diagonale
SP500 (ES) 5-Minutenchart mit Diagonale

 

Diese hat nur zwei Auflagepunkte und muss daher mit einem Fragezeichen hinterlegt werden. Dennoch habe ich diese mal im Chart eingezeichnet, denn vielleicht ist es ja ein Bezug nach unten, sobald diese gebrochen wird.

Interessanter finde ich jedenfalls eine Zone die mir ins Auge sticht. Gleich vornweg ich hab diese nicht im Chart gekennzeichnet. Neugierig? Fällt jemandem was auf? Nein?

Der Bereich um die 2770 wurde des öfteren am Freitag angelaufen. Erst als Widerstand und danach als Unterstützung um dann nach oben die Bewegung zu starten.

Genau dieser Bereich kann etwas unsauber also nicht punktuell erneut getestet werden und eine  erste Unterstützung darstellen. An dieser muss sich dann zeigen ob die Korrektur und das Trump’sche Twittern bereits erledigt ist, oder doch mehr für die Shorties heraus springt. Ich schreibe dies aus dem Gesichtspunkt des Tageshandels. Längerfristig ist dies sicher nur ein Rauschen.

 

S&P 500 – Fakten, Zahlen und Geschichte

 

So dann … nach längerer Zeit gerne wieder was geschrieben! Ich versuche in Zukunft mindestens zu Wochenbeginn aktiv zu werden. Grenze aber gleich ein, da ich Mitte Juli für einen Monat Südamerika bereisen werde und wohl den Laptop zu Hause lasse…

 

Ich wünsche einen erfolgreichen Handel!

Ihr Stephan Hillenbrand

Stephan Hillenbrand
Über Stephan Hillenbrand 43 Artikel
Stephan Hillenbrand ist im Daytrading aktiv und handelt Indizes, Renten sowie Währungen im Future und CFD Bereich. Handelsentscheidungen werden anhand technischer Aspekte in Verbindung mit Markt- und Charttechnik getroffen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.