Trading am 24.04.2019: DAX mit neuem Jahreshoch

DAX-Trading nach Ostern 2019

DAX mit neuem Jahreshoch
DAX mit neuem Jahreshoch
 

Der DAX präsentierte sich nach der jüngsten Rally am Dienstag nach Ostern lange Zeit antriebslos , ehe ihm die Gewinne an der Wall Street und der sinkende Eurokurs ins Plus verhalfen. Der deutsche Leitindex schloss 0,11 Prozent höher auf einem Stand von 12.235,51 Punkten. Nach einem Start ohne Kraft  hatte der DAX mit neuem Jahreshoch bei 12.251,81 Punkten im späten Handel sich doch noch aufgerafft.

 

DAX nach neuem Jahreshoch

 

Getreu dem Motto „Startet man nach den Feiertagen ohne Kraft, wird dennoch ein neues Jahreshoch geschafft“ gelang dem  deutschen Leitindex ein ordentlicher Start in die neue Handelswoche. Unterstützung kam von einer gut aufgelegten Wall Street und einem nachgiebigen Euro zum Dollar. Damit konnte der DAX nach neuem Jahreshoch den Aufwärtstrend der vergangenen Wochen zunächst fortsetzen.

Rückblick auf den Handel der vergangenen Handelswochen mit Sicht auf Unterstützungen und Widerstände im Tageschart:

 

DAX im Aufwärtstrend im Stundenchart
DAX mit neuem Jahreshoch im Stundenchart

 

Wie könnte das Trading zur Wochenmitte aussehen?

 

Kann der DAX mit neuem Jahreshoch weiteren Boden gut machen? Eine durchaus spannende Frage. Zumindest von der  Wall Street kommen unterstützende Vorgaben. Auch der Euro sollte sich mit fallenden Notierungen dem deutschen Leitindex nicht in den Weg stellen.

 

Monat April plus 6 Prozent: DAX lehnt sich zu Ostern weit aus dem Fenster

 

Die Einstiege und Ziele in einem steigenden Markt …

… sollen als erstes beleuchtet werden. Hier schauen wir zunächst auf des Tageshoch vom Dienstag. Dieses ist vorbörslich in Sichtweite und sollte als erstes Ziel erreicht werden. Die weiteren Etappenziele in einem bullischen Markt zeigt mir der Tageschart. Unter anderem fallen hier die Marken bei 12.470 Punkten, 12.600 Punkten und 12.875 Punkten auf. Der Blick in den 15-Minutenchart zeigt mir, dass der Unterstützungsbereich bei 12.190 Punkten für den Fall, dass dieser hält, einen Long-Einstieg wert sein könnte.

 

Die Einstiege und Ziele in einem fallenden Markt …

… sollen nun Gegenstand der Betrachtung sein. Ein Blick in den 15-Minutenchart zeigt mir einige Unterstützungsbereiche als Zielmarken an. Hierbei liegen im Bereich der Unterstützung bei 12.190 Punkten das Tagestief vom Dienstag sowie eine Konsolidierungszone vom vergangenen Donnerstag eine erstes Ziel. Weiter nachgebende Notierungen lenken meinen Blick in Richtung der Unterstützungszone bei 12.090 12.115 Punkten. Hier liegen die Tgestiefs vom verganegen Mittwoch und Donnerstag sowie eine Konsolidierungszone vom Dienstag der vergangenen Handelswoche.

Für mein Trading zum Wochenmitte finde ich wichtige Unterstützungen, Widerstände sowie Trendlinien im 15-Minutenchart:

 

DAX im Aufwärtstrend im 15-Minutenchart
DAX mit neuem Jahreshoch im 15-Minutenchart

 

In welche Richtung wird sich der deutsche Leitindex zur Wochenmitte bewegen?  Sehen wir den DAX mit neuem Jahreshoch ambitioniert mit weiter steigenden Notierungen?  Die kommenden Stunden werden eine Antwort darauf geben.

Wie immer wünsche ich Ihnen eine ruhige Hand sowie erfolgreiche Trades!

Ihr Gunnar Schlegelmilch

Gunnar Schlegelmilch
Über Gunnar Schlegelmilch 111 Artikel
Bereits zur Jahrtausendwende beschäftigte sich Gunnar Schlegelmilch mit der Finanzbranche und legte mit einer erfolgreichen Fonds-Diversifikation den Grundstein für späteres Stock-Picking. Seit 2015 handelt er zudem mit Hebelinstrumenten den DAX und stellt seine Erfahrungen gerne allen interessierten (Neu-)Börsianern zur Verfügung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.