Trade des Jahres

 

Der Trade des Jahres kam wie so manches im Leben eher unverhofft. Alles begann wie im Märchen. Ich sah eine kleine Ballkoenigin und forderte sie schüchtern zum Tanz auf…das ganze Märchen lesen Sie im vorhergehenden Artikel mit dem Titel Ballkoenigin EURJPY und hier erfahren Sie, wie der Tanz sich zum Trade des Jahres entwickelte.

Der Trade des Jahres startet durch

Sie sind im Bilde und haben die ersten beiden Chartbilder aus dem Artikel Ballkoenigin EURJPY vor Augen? Sehr gut, dann erfahren Sie gleich, wie sich dieser Tanz zum Trade des Jahres entwickelte!

Nach einer kurzen Verschnaufpause bei ca. 108,00 JPY (im nachfolgenden Chartbild) sah ich der galanten Dame nochmals tief in die Augen und schenkte ihr für eine weitere Runde mein vollstes Vertrauen. Liebevoll nahm sich mich erneut in die Arme, schwang sich nochmals mit mir auf das glatte Parkett  und enttäuscht mich nicht.

EUR/JPY startet durch

Schweißgebadet und der schwindeligen Ohnmacht nahe entwand ich mich alsbald aus ihrem festen Griff (Exit bei 109,26 JPY) und übergab die nun bereits in die Jahre gekommene, wunderbare Ballkönigin dem nächsten Tänzer, der sich mit ihr umgehend wieder ins Getümmel warf. Ich war von meinen Tanzkünsten und übertragen auf das Trading, von der Einhaltung meiner Trading-Regeln und der dazugehörigen Disziplin sehr angetan und sichtlich stolz auf mich. Meinen Ausstieg aus dieser Position sehen Sie in folgendem Chartbild:

Ausstieg aus dem Trade im EUR/JPY

 

Von weitem warf die Dame mir nochmals einen sehnsüchtigen Blick ob meiner galanten Tanzkünste zu und ich meinerseits bedankte mich mit einem demütigen Diener bei Ihr für den wundervollsten Tanz in diesem Jahr.

Ergebnis vom Trade des Jahres

Erst als die Musik verstummte, wertete ich meinen Trades des Jahres im Detail aus. Durch die nötige Disziplin verschaffte mir dieser einen Gewinn von unglaublichen 2204 Pips  oder auf das Depot betrachtet einen Zuwachs von 2,12 %. Für solche Trades lohnt es sich täglich die Märkte zu analysieren und sich streng an seine Regeln zu halten.

Nach Atem ringend steh ich nun am Rande dieses Märchens, blicke auf die Auswertung in meinem Trading-Tagebuch und denke so bei mir:

Wer weiß, vielleicht kommt ja ihre Tochter nochmal zurück zu mir an die Bande.

Dann tanze ich eben mit ihr und sage nochmals DANKE! Im nächsten Jahr bestimmt, ich werde Ihnen in meinem Tradingservice auf godmode-trader.de davon berichten und bleibe Ihnen natürlich auch hier erhalten.

Ihr Markus Gabel

Markus Gabel
Über Markus Gabel 19 Artikel
Markus Gabel ist seit dem Jahr 2000 im Finanzbereich tätig, arbeitet als Devisenhändler in der Vermögensverwalter bei BORN STAHLBERG & Partner und verantwortet einen eigenen Ausbildungs- und Trading-Service namens DowHow Trading. Markus Gabel ist gefragter Redner und Interviewpartner, inzwischen auch im internationalen Business, sowie Ausbilder und Coach.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.