Tesla Trading: Steht bei Tesla jetzt eine neue Eruption an?

 

Mit meinem Tesla Trading führe ich die Trading-Idee aus dem November fort. Es handelt sich somit um eine Aktualisierung bzw. Anpassung einer vorhandenen Idee auf nextmarkets, welche ich an dieser Stelle hier auch aufzeigen möchte. Denn US-Aktien sind mein Steckenpferd und dies passt im aktuellen Kontext der Jahresendrally an der Wall Street sehr gut ins Bild.

 

Ein paar Referenzen

Tesla Inc. entwirft, entwickelt, produziert und verkauft Elektrofahrzeuge und Energiespeicherprodukte. Das Unternehmen ist in den zwei Segmenten Automotive und Energy Generation and Storage tätig. Tesla’s Mission ist es, den Übergang der Welt zu nachhaltiger Energie zu beschleunigen. Zum Unternehmen selbst ist bereits viel geschrieben worden. Beispielsweise von ORBP zum „Siegeszug von Tesla..“ – aber auch entsprechende Analysen hier auf Trading-Treff aus dem Oktober von Jörg Mahnert und ORBP.

 

Auf meinem Blog SOTRAWO begann ich im Juli mit der Analyse und einer Trading-Idee, die immer weiter fortgeführt wurde. Dies finden Sie hier. Nun gilt es alle Neuerungen zu erfassen und zu ordnen.

 

Was hat sich in letzter Zeit so getan?

Am Mittwoch, den 1. November 2017 veröffentlichte Tesla die Finanzergebnisse für das dritte Quartal 2017. Das Unternehmen erzielte einen GAAP-Umsatz von 3,0 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 30% gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Tesla lieferte im dritten Quartal 25.915 Fahrzeuge des Model S und Model X sowie 222 Fahrzeuge des Model 3.  Insgesamt wurden 26.137 ausgeliefert.

Die kombinierten Lieferungen von Model S und Model X im dritten Quartal stiegen weltweit um 18% gegenüber dem zweiten Quartal und um 4,5% gegenüber dem gleichen Quartal des Vorjahres.

Doch dann gab es Lieferschwierigkeiten des Model 3!

 

Die Untergangspropheten meldeten sich zu Wort

Wie nicht anders zu erwarten, meldeten sich daraufhin viele Schwarzseher, Zukunftsverweigerer und Untergangspropheten zu Wort und gaben ihre Stellungnahmen ab: „Elon Musk ist ein Blender“; „Tesla ist Bankrott“; „Tesla ist ein Mega Giga Short des Jahrhunderts“; waren nur einige Kommentare, zu denen sich in unterschiedlichen Foren Teilnehmer hinreissen ließen.

Aber auch bekanntere Aktienanalysten wie James Chanos, ein großer Shortseller, bezeichneten Tesla als „wertlos“.

 

Sowie erreicht in der Folge Tesla wieder eine Rekord-Short-Quote von 24 Prozent, wie auf finviz.com zu lesen ist.

 

Doch zurück zu den Fakten. Der Hauptgrund für die dreimonatige Lieferverzögerung für das neue Model 3 war die Produktionsproblematik bei Gigafactory 1 in Nevada. Die Probleme sind in der Montagelinie des Batteriemoduls aufgetreten.

 

Jetzt scheinen jedenfalls diese Lieferschwierigkeiten behoben! Tesla scheint wieder voll auf Kurs.

Und dann wird der Semi-Truck immer mehr zu einer neuen Zukunftshoffnung. Von Pepsi Co über Walmart, Anheuser-Busch oder DHL, jeder mag den Truck haben. Obwohl dieser noch lange nicht auf dem Markt ist. Aktuell sollte er im Laufe 2019-2020 auf dem Markt kommen.

 

Die Frage stellt sich: “Geht jetzt hier die Post ab? Oder haben doch die Pessimisten Recht?“

 

Analyse für mein Tesla Trading

Basierend auf 23 Analysten, die in den letzten 3 Monaten 12-Monats-Kursziele für TSLA angeboten haben entsteht ein folgendes Kurspotenzial:

Das durchschnittliche Kursziel liegt dabei bei 326 US-Dollar
Das maximale Kursziel liegt bei 500.00 US-Dollar
Das niedrigste Kursziel liegt bei 170.00 US-Dollar

Aktuell liegt der Kurs bei rund 340 US-Dollar.

Fundamental Daten:
Umsatzwachstum 73,01%

Gewinnwachstum -24,06% (lt. teletrader).

 

Chartanalyse zu Tesla

So sieht mein Tesla Trading auf nextmarkets im Detail aus. Unter dem Chartbild erläutere ich Ihnen die entsprechende Symbolik und mein Vorgehen.

Tesla Trading-Idee
Tesla Trading mit einer Trading-Idee auf nextmarkets

 

 

 

 

 

 

 

 

Oszillator: RSI von Tesla Inc. steigt und steigt, doch liegt er noch vor der überkauften Zone!

Preisindikator: Der SMA200 wurde bei 326 US-Dollar wieder überboten! Starkes Zeichen!

Die Bollinger Bänder deuten einen Ausbruch an.

Trendindikator: Der MACD befindet sich stabil in der positiven Zone.
Jene starke Unterstützung bei  290 – 300 US-Dollar konnte in der Vergangenheit halten.

Die eingezeichnete GAPs (gelbe Kreise im Chart) und der SMA200 konnten geschlossen werden (siehe gelber Kreis im Chart). Dies könnte in der Folge zu einer neuen starken Unterstützung werden.

Das hier verwendete Risikomanagement-Tool ist ein selbst entwickeltes „Ampelsystem“ und wird in meinen Analysen vorzugsweise eingesetzt.

Die schwarze Linie im Chart: Der Startpreis der Idee liegt bei 304,65 US-Dollar.
Die rote Linie im Chart: Der Stop-Loss wird auf 325 US-Dollar angepasst. Der Grund ist eine mögliche Unterstützung durch GAP und SMA 200 die sich hier bilden könnte. Der Gewinn in der Idee liegt damit bei +6,68 Prozent.

Die grüne Linie im Chart: Hier liegt meiner Meinung nach ein nächster möglicher Wendepunkt in der Idee = nächstes Ziel bei ca. 360 US-Dollar. Kann dieses weitere Ziel erreicht werden, wäre das nächste Ziel für mich das Allzeithoch.

Trading-Fazit zu Tesla

Der Grund dieser Trading-Idee lag einerseits an der Chartsituation und den beim Einstieg erwähnten Indikatoren die eine Gegenbewegung signalisieren konnten. Andererseits schien Tesla an der 290 – 300 US-Dollar Marke eine starke Unterstützung gefunden zu haben.

Tesla Inc. ist und bleibt eine heiss diskutierte Aktie mit vielen unterschiedlichen Meinungen. Die Polarisierung in den unterschiedlichen Foren ist bemerkenswert und es macht Freude mit zu diskutieren. Es gibt viele Dieselfanatiker für jene Elektroautos und hier genau Tesla als Zukunftstreiber ein Dorn im Auge ist. Doch in Wirklichkeit gilt hier mehr als denn je, der Markt hat immer Recht. Wo die Reise hingehen wird ist wohl noch nicht abzuschätzen. Doch aktuell scheint es eine starke Strömung in Richtung Norden zu geben.

Diese Idee wird jedenfalls angepasst! Aktuell liegt dieser Trade mit +6,68 Prozent abgesichert im Plus!

Geht es jetzt weiter in Richtung Norden? Steht diese Aktie vor einer neuerlichen Eruption? Gute Nachrichten könnten das weiter katalysieren, denn negative Nachrichten hatten lediglich kleine Auswirkungen in den letzten Monaten.

Ich bleibe daher weiter ein bekennender Tesla-Bulle! Mehr denn je.

Parameter der Idee – Startkurs Idee: $304,65
Rezenter Kurs: $340,49 (+11,76% vom Startkurs)
Stop-Loss aktuell: $329 (+6,68% vom Startkurs)
Take Profit: $500 (höchstes Kurziel)
Diese Idee läuft seit 10 November 2017 oder aktuell 36 Tagen.

Gefällt Ihnen diese Idee, können Sie mir hier oder auch gerne auf nextmarkets.com folgen.

 

Ich kann jederzeit Aktien von Tesla im Rahmen des Real Money Status meiner Wikifolio’s FuTureUS, UMBRELLA als auch anderer Wikifolio’s, sowie in weiteren Depots halten.

Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden.

 

Ihr Ritschy Dobetsberger

 

 

Disclaimer noch extra: Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor die jeweils empfohlene Position selbst in seinem Portfolio hält und insofern von einer Umsetzung seiner Trading-Ideen profitiert.

Richard Dobetsberger
Über Richard Dobetsberger 17 Artikel
Richard Dobetsberger ist seit 2012 auf unterschiedlichen Social Trading Plattformen wie Wikifolio und Etoro unter dem alias "Ritschy" aktiv. Er ist Generalsekretär der CFD World Austria und schreibt in der Funktion regelmäßig zum Thema CFDs im Börse Social Magazine. Seine Erfahrungen aus den unterschiedlichen Bereichen des Tradings teilt er HIER und auf Nextmarkets als Trading Coach.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.