Technische Analyse – Facebook und Fresenius SE verkaufen?

Edge Aktien für den statistischen Vorteil

 

Erneut werden hier zum Wochenstart die aussichtsreichsten Aktien unter die Lupe genommen, welche einen statistischen Vorteil für Ihr Trading aufweisen. Für die kommende Woche haben wir 2 Dax Werte und 3 US-Aktien auf dem Edge-Radar. Drei der identifizierten Aktien sind in der Trendrichtung Short und die 2 anderen sind in der Trendrichtung Long.

 

Edge-Aktie Nr.1: Facebook Inc (Abkürzung: FB | Trendrichtung: Short)

 

Facebook Tages Chart: Trendrichtung Short
Facebook Tages Chart: Trendrichtung Short – (Abbildung: Metatrader 5)

Unsere erste Edge-Aktie für die kommende Trading-Woche ist: Facebook Inc.

Der Abwärtstrend kann, und ist auch höchstwahrscheinlich der Fall, etwas mit den negativen Schlagzeilen bezüglich des Datenproblems zu tun haben.

Nun hat dieses negative Szenario auch der MTA entdeckt und wir können dieses Szenario möglicherweise profitabel für uns ausnutzen.

Korrigiert die Facebook-Aktie bis auf ein Niveau von ca. 185,00$, so würde dies zu einem Trendbruch führen.

Fällt die Aktie jedoch und erreicht ca. 150,00$, so könnte dies zu einem sehr positiven Ergebnis für uns führen, denn die Aktie hat möglicherweise noch weiteres Potenzial in Richtung Süden zu fallen.

 

Edge-Aktie Nr.2: Fresenius SE (Abkürzung: FRE | Trendrichtung: Short)

 

Fresenius SE Tages Chart: Trendrichtung Short
Fresenius SE Tages Chart: Trendrichtung Short – (Abbildung: Metatrader 5)

Unsere zweite Edge-Aktie für die kommende Woche ist: Fresenius.

Auch von dieser Aktie möchten wir in der Short-Richtung profitieren.

Korrigiert die Fresenius weiter aufwärts und erreicht 68,00€, so würde es auch in dieser Aktie zu einem Trendbruch kommen.

Fällt die Aktie jedoch und erreicht das Preisniveau von ca. 58,50€, so würde es zu einer schönen Fortsetzung des Short-Trends führen.

 

Edge-Aktie Nr.3: Hochtief AG (Abkürzung: HOT | Trendrichtung: Long)

 

Hochtief AG Tages Chart: Trendrichtung Long
Hochtief AG Tages Chart: Trendrichtung Long – (Abbildung: Metatrader 5)

Unsere dritte Edge-Aktie ist: Hochtief AG. Zur Abwechslung mal wieder eine Long-Aktie.

Kommen wir direkt zum möglichen Szenario:

Korrigiert die Hochtief AG und erreicht die Preismarke von 132,60€, so würde dies zu einem Trendbruch führen. Natürlich ist der Weg bis dorthin ein weiter und es kann auch noch ein mögliches Gegentrend-Szenario eintreten, derzeit können wir dies aber nicht erkennen.

Steigt die Aktie jedoch über die Preismarke von 154,80€ an, so wäre unser Edge bestätigt und die Aktie hätte noch weiteres Potenzial weiter anzusteigen.

 

Edge-Aktie Nr.4: Starbucks Corporation (Abkürzung: SBUX | Trendrichtung: Long)

 

Starbucks Corp. Tages Chart: Trendrichtung Long
Starbucks Corp. Tages Chart: Trendrichtung Long – (Abbildung: Metatrader 5)

Unsere vierte und vorletzte Edge-Aktie ist: Starbucks.

Auch hier wollen wir direkt zum Plan übergehen:

Korrigiert die Starbucks bis auf 54,70$, so würde es auch hier zu einem Trendbruch kommen.

Steigt die Aktie weiter an und erreicht 60,60$, so würde unser Edge erfolgreich werden und die Aktie hätte eventuell noch weiteres Aufwärts-Potenzial.

 

Edge-Aktie Nr.5: Walt Disney Co. (Abkürzung: DIS | Trendrichtung: Short)

 

Walt Disney Co. Tages Chart: Trendrichtung Short
Walt Disney Co. Tages Chart: Trendrichtung Short – (Abbildung: Metatrader 5)

Unsere fünfte und letzte Edge-Aktie ist: Walt Disney.

Wollen wir nun zum letzten Edge-Plan kommen:

Korrigiert die Disney Aktie bis auf 106,00$, so würde es in der Disney Aktie zu einem Trendbruch kommen.

Fällt die Aktie jedoch weiter bis auf ca. 97,00$, so würde unser Edge ein positives Ergebnis herbeiführen und wir wären hoffentlich in der Lage dieses Ereignis positiv zu handeln.

 

Edge im Trading – Wieso verliert mein Trading-System Geld?

 

DIE 1,-€ MTA TESTER-AKTION:

Aktuell haben wir eine, möglicherweise, interessante Aktion für Sie. Wir bieten derzeit den MTA in einer Tester-Aktion an. Sie können den MTA im ersten Monat für nur 1,-€ testen und einen Monat lang herausfinden, ob der MTA mit seiner Edge-Phase Sie in Ihrem Trading unterstützen kann. Sollten Sie nach einem Monat kein Interesse haben, so kündigen Sie einfach und der MTA wird nicht mehr bei Ihnen aktiv sein. Sollte der MTA Ihnen jedoch Mehrwert bringen und er passt zu Ihrem Trading-Stil, so können Sie den MTA laufen lassen und es entstehen nur die normalen monatlichen Gebühren. Der MTA ist jeden Monat kündbar und verfügt über keine Vertragslaufzeit.

Wenn Sie Interesse haben, ein Teil des Edge-Teams zu sein, so finden Sie den MTA hier: MTA.

 

WICHTIGE ANMERKUNG:

Bitte achten Sie auf mögliche Korrelationen zum Index und auch mögliche Korrelationen der Aktien untereinander, so dass Sie nicht zu hohes Risiko fahren und Aktien mit ähnlicher Korrelation mit einer gleichen Positionsgröße traden.

Bitte machen Sie sich die Arbeit und überprüfen sorgfältig Ihre Positionen. Sie würden ja auch nicht mit Ihrem Auto ein Rennen fahren ohne zu prüfen, dass Sie genug Benzin, Bremsflüssigkeit und andere wichtige Faktoren positiv erfüllt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen aus der Hauptstadt,

Statistic-Trading

Juri Ostaschov
Über Juri Ostaschov 54 Artikel
Juri Ostaschov hat bereits mit 18 Jahren sein erstes Depot öffentlich gemacht. Seine Börsen-Analyse heißt "Edge-Trading" und basiert auf einem eigens entwickelten Algorithmus. Als Redakteur von statistic-trading.de filtert und veröffentlicht er auf objektive Art und Weise Aktien-Signale mit einem statistischen Vorteil.

1 Trackback / Pingback

  1. Edge-Aktien der Woche: Facebook, Walt Disney, Hochtief und…marktEINBLICKE | marktEINBLICKE

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.