STXE 600 Banks Index gefangen im x Bar Narrow Range Pattern

 

Die europäischen Banken leiden noch immer unter den Folgen der Great Financial Crisis (GFC). Daraus resultierten auch die Turbulenzen, in die der Sektor, in den Jahren 2015 & 2016 geraten ist. Aufgrund der Gefahr, dass die Institute ihre Geschäftsgrundlage verlieren könnten und ihren Altlasten, gehört der Sektor zu den Underperformern überhaupt. Der gute Start in das neue Jahr entpuppte sich schon in diesem Monat als ein Fehlausbruch.

Die Frage, die jetzt im Raum steht ist – Wie geht es mit den europäischen Banken weiter?

 

Chartanalyse STXE 600 Banks Index – Chartüberblick

SX7P Point and Figure Quartals Chart, Bar Quartals Chart: Das Simple Sell Signal ist weiterhin aktiv
SX7P Point and Figure Quartals Chart, Bar Quartals Chart: Das Simple Sell Signal ist weiterhin aktiv

Das 2015 aktivierte Simple Sell Signal (1) ist weiterhin aktiv. Ein Umstand der den Markt stark beeinflusst. Auch im Bar Chart trübt sich das Bild erneut ein. Hier im Bar Quartals Chart, hatte der Markt in den vergangenen Quartalen eine x Bar Narrow Range (A) gebildet. Parallel dazu konnte das MACD Histogramm (B) kein neues Hoch erklimmen. Eine Tatsache die das jetzt mögliche niedrigere Hoch bestätigt. Dieses Argument für die Bären harmoniert auch mit dem Impuls System (C), das schon zu Beginn des xBNR Patterns in seine neutrale Stellung gesprungen ist.

Das Pattern ist hier im Quartals Chart von großer Bedeutung, da der Markt im Januar versucht hatte aus diesem auszubrechen. Dieser Versuch misslang, und der Kurs befindet sich erneut innerhalb des Patterns.

Die Definition des Patterns und eine Anmerkung aus der Reihe die Price Action Filter:

Der erste Bar dieser Formation gibt die Range vor, innerhalb der alle folgenden Bars eröffnen und schließen. Die Formation besteht aus mindestens drei Bars, in dieser Formation können die beiden vorher genannten Filtervorkommen. In Abb. 2 formten die Bars A, B und C den Price Acton Filter 3 Bar Narrow Range.

…………….

Die Formation xBNR ist sehr schwierig zu handeln, da es oft zu Fehlausbrüchen kommt. Doch ist ein Ausbruch erfolgreich läuft der danach folgende Trend oft die Hälfte der davor in der Range verbrachten Zeit.

 

 Doppeltes x Bar Narrow Range Pattern – STXE 600 Banks Index gefangen

SX7P Bar Monats Chart: Gefangen in einem doppelten xBNR Pattern
SX7P Bar Monats Chart: Gefangen in einem doppelten xBNR Pattern

Hier im Monats Chart erkennt man die Lage noch ein wenig besser. Das Pattern A ist eindeutig als dominierende Range zu erkennen. Innerhalb dieser Range entstand ein weiteres x Bar Narrow Range Pattern (2). Bei dem im Januar gestarteten Ausbruchsversuch konnte kein New Momentum High ausgebildet werden. Es kam zu einem Fehlausbruch, bei dem zusätzlich eine Sell Divergenz (B) im MACD Histogramm gebildet wurde. Zusätzlich steht das Impuls System im Neutralen Bereich. Damit sind Long wie Short Positionen erlaubt.

 

Fazit zu den europäischen Banken

Mit dem Fehlausbruch und der Sell Divergenz besteht hier im Chart schon ein Verkaufssignal. Dieses ist aber nicht so interessant, da sich der Markt innerhalb des Pattern A aufhält. Sollte jedoch das x Bar Narrow Range Pattern 2 zur Unterseite hin verlassen werden, besteht die Chance, dass der Ausbruch aus A erfolgt. Dieser Ausbruch wär das Haupt-Verkaufssignal.

Der dazugehörige Stopp Loss gehört dann über den Ausbruch Bar.

Wenn der Ausbruch erfolgt ist, liegt das erste Ziel im Bereich des 2016er Tiefs. Darüber hinaus wäre es ein nicht zu überhörender Warnschuss, dass etwas im System nicht stimmt und mit schlechten Nachrichten gerechnet werden muss. Bleiben Sie achtsam!

ORBP
Über ORBP 373 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.