S&P500 im Sinkflug: Wir sind mit diesem Signal Short

Markteinblick Trading

Warten auf Big Short
Warten auf Big Short
 

Der S&P500 dreht gestern nach dem Shorteinstieg nach Süden ab und der Markt befindet sich mittlerweile im Sinkflug. Nicht zuletzt waren die Äußerungen von Jerome Powell als FED-Chef daran mitschuldig, aber natürlich auch die Markttechnik. Darauf gehen wir nun genauer ein.


Trading im SP500


Wir haben sehr schnell den Stopp auf den Einstieg nachgezogen und somit das Risiko aus dem Trade genommen. Letztlich bedarf es jedoch nach wie vor erst einem Unterschreiten von 2858 Punkten, bevor hier deutlich tiefer Notierungen in Richtung 2650 Punkte angelaufen werden können. 

Bis es soweit ist, müssen die Bullen und damit ein erneutes Anlaufen des Bereiches von 2987 Punkten, in alle Positionierungen mit eingeplant werden. Wir suchen bereits nach einem weiteren Einstieg um unsere Serie an Gewinntrades im S&P500 weiter auszubauen.

So sieht das Szenario im Detail aus:


SP500-Trade im Überblick
SP500-Trade im Überblick


SP500-Statistik der Trades
SP500-Statistik der Trades


Chartbild und Szenarien


Im Chartbild haben wir dies entsprechend vermerkt:


SPX Chartbild mit Szenarien
SPX Chartbild mit Szenarien


Wir werden auch den nächsten Einstieg im Dax, S&P500 sowie im Dow-Jones-Index rechtzeitig per Kurznachricht als E-Mail an unseren Verteiler verschicken. Besuchen Sie dazu unsere Homepage und melden Sie sich kostenlos für den Verteiler an unter www.hkcmanagement.de

Ihr Philip Hopf

Philip Hopf
Über Philip Hopf 76 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.