S&P 500 Index Future pendelt um 50 Tage Linie

S&P 500 Index Future pendelt um 50 Tage Linie
S&P 500 Index Future pendelt um 50 Tage Linie
 

Die Unsicherheit der Märkte in Bezug auf den sich ausbreitenden Protektionismus verdeutlichte sich in der vergangenen Woche. Sie verlief Seitwärts und spiegelt damit die Unsicherheit der Marktteilnehmer wieder. Welche Marken im S&P 500 Future in den kommenden Handelstagen von Bedeutung sind, soll die folgende Chartanalyse klären. 

 

Trend des Tagescharts: Seitwärts/Abwärts

Der abgebildete Tageschart des S&P 500 Future zeigt die Kursentwicklung seit Anfang 2018, bei einem letzten Kurs von 2.730.

 

S&P 500 Index Future Chartanalyse
S&P 500 Index Future Chartanalyse

 

S&P 500 Tageschart zeigt Seitwärtsbewegung

Ausgehend vom Junihoch bei 2.796 zeigt sich der S&P 500 Index Future schwächer und notiert aktuell im Bereich zwischen 2.700 und 2.750 Punkten. Der vorangegangene Aufwärtstrend ist unterbrochen. Wir blicken jetzt auf eine Trading Range.

 

Kurse notieren unter dem 20 Tage Gleitenden Durchschnitt

Der von uns genutzte Trendindikator ist der einfache 20 Tage Gleitende Durchschnitt (GD), der im Chart mit der blauen Linie eingezeichnet ist. Der S&P 500 Future notiert unter dieser fallenden 20 Tage Linie, was negativ zu werten ist.

 

Kurse notieren am 50 Tage Gleitenden Durchschnitt

Der viel beachtete 50 Tage Gleitende Durchschnitt (grün) notiert aktuell bei 2.725. Der S&P 500 Future pendelt um diesen mittelfristigen Trendindikator, was die Trendlosigkeit des Marktes anzeigt. Es bleibt abzuwarten, ob die 50 Tage Linie eine nachhaltige Unterstützung für den Markt darstellen kann.

 

Fazit unserer Chartanalyse zum S&P 500 Future

Wir blicken zurzeit im Tageschart auf ein neutrales Chartbild. Grundsätzlich kann noch von weiter steigenden Kursen ausgegangen werden, solange der S&P 500 Future über der 50 Tage Gleitenden Durchschnittslinie und dem Vorwochentief bei 2.693,25 notiert.

Chartanalyse mit Marken für Ihre DAX-Nerven: Point and Figure Trading

Das Chartbild würde aber erst dann wieder deutlich besser aussehen, wenn das Vorwochenhoch bei 2.758 überschritten wird.

Der Abwärtstrend seit dem Junihoch würde dann bestätigt werden, wenn das Junitief bei 2.693,25 unterschritten wird. In diesem Fall würde weiteres Abwärtspotential bis zum Maitief bei 2.591,25 bestehen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels

PS: Jetzt Dow-Jones Handelssignale vom Profi mit traden!

Karsten Kagels
Über Karsten Kagels 198 Artikel
Karsten Kagels hat fast 30 Jahre Trading- und Börsenerfahrung, Neben dem Eigenhandel ist er Signalgeber für Forex, CFDs, DAX-Future und Goldaktien. Außerdem betreibt er einen gut besuchten und interessanten Trader-Blog. Seine Handelsstrategien basieren auf Price Action und Intermarket Analyse. Es ist der Übersetzer und Herausgeber der Elliott-Wave-Literatur von Robert Prechter und der Tradingbücher von Joe Ross (Vorläufer der heutigen Markttechnik).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.