Silber vor korrektiver Erholung | EW-Chartanalyse des Rohstoffs

Silber vor korrektiver Erholung | EW-Chartanalyse des Rohstoffs
Silber vor korrektiver Erholung | EW-Chartanalyse des Rohstoffs
 

Mehr als zwei Prozent Wochenverlust im Silber und knapp 6 Prozent auf Sicht eines Monats rufen die Bären zurück auf den Plan. Doch wie fügt sich diese Bewegung in das mittel- und langfristige Chartbild ein? Folgende EW-Analyse gibt darüber Aufschluss.

 

Wellenzählung im Silber

Obwohl Silber durch die erneuten relativ starken Kursverluste meine jüngste Sichtweise weitestgehend nachvollzogen hat, habe ich meine Wellenzählung etwas umgestellt. Betroffen davon sind im Wesentlichen die Wellengrade eben die Skalierung der einzelnen Ebenen sowie auch das übergeordnete sehr langfristige Bild. Dabei ändert sich die Struktur der seit 2011 laufenden Korrektur deutlich. An den Kurszielen indes hat sich nichts verändert.

Nach wie vor befindet sich Silber auf lange Sicht gesehen im Korrekturmodus und wird es auch noch sehr lange Zeit bleiben.

 

Silber im Langfristchart der EW-Analyse
Silber im Langfristchart der EW-Analyse

 

Ausblick auf den Silberpreis

Silber bildet nach dem erfolgten Abschluss des Triangles (a-b-c-d-e) den sich ultimativ anschließenden Thrust aus. Der sehr deutliche Bruch der 1.00 Unterstützung bei 15.70 Dollar ist ein sicheres Anzeichen auf sich fortsetzende Preisabschläge.

 

Strategien mit der Elliott Wellen Analyse

 

Besonders stark fällt dabei ins Gewicht, daß es sich bei dieser Unterstützung um eine sehr massive Barriere handelt und deren Bruch schon eine starke Aussage in sich trägt. Als nächstes zu benennendes Ziel steht das 1.62 Retracement bei 14.78 Dollar bereits auf der Agenda und könnte durchaus im Lauf der kommenden Woche angelaufen werden.

 

Aktuelle EW-Zählung im Silberpreis
Aktuelle EW-Zählung im Silberpreis

 

Aber auch der schönste Thrust muß eine fünfteilige innere Struktur aufweisen; muß damit eine Impulswelle sein. Resultierend daraus ist bereits an den folgenden Tagen von einer leichten Erholungsphase auszugehen. Im Chart habe ich durch den Anstieg bis zum 0.76 Retracement bei aktuell 16.79 Dollar die maximale Ausdehnung von Welle (ii) dargestellt. Höher verläuft die kleine Rallye nicht, da sich auf diesem Niveau weitere extreme Widerstände befinden. Die auf Welle (ii) folgende (iii; im Chart nicht dargestellt) läßt Silber zunächst, bis zur großen 0.62 Unterstützung bei 13.64 Dollar fallen. Aber auch diese Schwelle versteht sich lediglich als ein erstes Etappenziel.

 

Warum Silberminen Gold fördern – Fundamentaldaten für den Silberbergbau aus Q1/2017

 

Fazit der EW-Chartanalyse


Die aktuelle Situation läßt ein auf längere Sicht ausgelegtes Engagement im Rohstoff Silber sehr riskant erscheinen. Ein kleines bis maximal 16.79 Dollar als 0.76 Retracement reichendes Signal wird durch einen Schlußkurs über dem 0.38 Retracement bei aktuell 15.96 Dollar geliefert. Zur Absicherung Ihrer Positionen sollten Sie zwingend auf das 1.62 Retracement bei 14.78 Dollar zurückgreifen.

 

Ihr Henrik Becker

Risikohinweis

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkrete Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum kaufen, verkaufen oder halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf https://www.Trading-Treff.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

Henrik Becker
Über Henrik Becker 53 Artikel
Henrik Becker bietet seit 2005 in seinen regelmäßig erscheinenden Publikationen Prognosen zu Aktienindices; Währungspaaren und Rohstoffen an. Dabei liegt der Fokus seiner Arbeit auf dem mittleren bis sehr langfristigen Bereich. Die Grundlage der Prognosen wird durch die Elliott-Wellen-Theorie gebildet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere