SILBER – Take Profit erreicht, wir verkaufen

Trading in Rohstoffen

Zuspitzung bei Gold und Silber
Silberbarren
 

Der Bullenzug fährt unaufhörlich weiter! Silber legt in der Aufwärtsbewegung in Welle iii in Rot weiter zu und überschreitet unseren Take Profit bei $17.81. Wir haben nun 20% unserer Position realisiert und verbuchen somit einen weiteren Gewinn von +13.95%.


Wir bleiben mit unserer restlichen Positionsgröße vollumfänglich investiert und werden diese am 29.08.2019 automatisch in den neuen Kontrakt rollen. Wie bereits heute im Daily Market Update geschrieben, müssen alle Stopps und Limit Orders im neuen Kontrakt neu gesetzt werden.

Der Trading-Chat für Swing- und Daytrader, hier auf Trading-Treff!

Unseren nächsten Take Profit mit weiteren 20% haben wir nun bei $18.20 gesetzt. Alle Details zu den nächsten Positionen werden nun im nächsten Update morgen Mittag per E-Mail verschickt. Damit haben wir seit 9 Trades im Gold/GLD als auch Silber nur noch dicke Gewinne eingefahren und machen jetzt gerade so weiter. 



Wollen Sie beim nächsten Trade dabei sein und selbst unsere Renditen einfahren? Dann besuchen Sie einfach unsere neue Homepage und melden Sie sich kostenlos an unter www.hkcmanagement.de.

——————————————————————————————-

Wir sind aktuell mit folgenden Parametern Long in Silber:

Risiko: Gering/alle Stopps im Gewinn                  

Unser Kaufkurs Ø: $15.63

Letzter Kauf: $16.94

Unsere Stopps: Werden im täglichen Update benannt und per Mail verschickt.

Take Profit: 20% zu $18.20

Nächster Kauf: wird bekannt gegeben!

Teilverkauf zu $16.34 +10.3% Gewinn 31.07.2019

Teilverkauf zu $16.08 +8.57% Gewinn 01.08.2019

Teilverkauf zu $17.34 +12.45% Gewinn 13.08.2019

Teilverkauf zu $16.77 +8.75% Gewinn 13.08.2019

Teilverkauf zu $17.81 +13.95% Gewinn 27.08.2019

Philip Hopf
Über Philip Hopf 60 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.