Schiebezone im DAX: Schafft er den Ausbruch?

Liebe Leserin, lieber Leser, der heutige Tag ist entscheidend für den DAX! Denn heute besteht eine reelle Chance, dass der deutsche Leitindex oberhalb von 13.500 Punkten schließt. Damit wäre dann eine 3- monatige Schiebezone erfolgreich überwunden. Die nächsten Kursziele liegen dann bei 14.000 und in der Folge bei 16.300 Punkten.

Erhellend: Der Point & Figure DAX Chart auf Basis der Schlusskurse

Auf den ersten Blick scheint die Beschränkung auf Schlusskurse den heutigen „hektischen“ Zeiten nicht mehr angemessen. Das stimmt aber keineswegs. Ein Point & Figure Chart auf Basis der Schlusskurse lässt Investoren und Trader oft die Dinge deutlich klarer sehen. Stellen Sie sich das vor, als wenn bei einem Candle-Stick-Chart die bei Verlaufskursen oft entstehenden Dochte entfernt würden. Mit dieser Reduzierung wird der Trend dann um Einiges klarer dargestellt.

Verwendet wird im heutigen  Point &  Figure Chart eine aktuelle Kästchengröße von 100 Punkten. Benutzt werden ausschließlich die täglichen Schlusskurse des DAX:

Point and Figure Chart: Schafft es der DAX die Schiebezone zu verlassen?
Point and Figure Chart: Schafft es der DAX die Schiebezone zu verlassen?

Schiebezone im DAX und das seit Monaten

Besonders ins Auge springt die Schiebezone zwischen 12800 und 13500 Punkten auf Schlusskursbasis die bereits am 2. Oktober des vergangenen Jahres betreten wurde und bislang Bestand hat. Sie weist seitdem „messerscharfe“ Kanten auf, die in der ganzen Zeit nicht einmal per Schlusskurs durchkreuzt wurden.

Heute kann sie fallen

Wird die Schiebezone im DAX heute nach oben aufgelöst, wenn der Schlusskurs über 13.500 Zählern liegt, ergibt sich folgendes Bild:

Das rechnerische Kursziel (mehrfach durch Rücksetzer aktiviert und erneute X-Spalten bestätigt), liegt bei 16.300 Punkten.

Das nächste Zwischenziel befindet sich bei rund 14.000 Zählern auf Schlusskursbasis. Hier verläuft der obere Rand des aktuell gültigen Trendkanals.

Mein Fazit:

Sollte der Bruch der 13.500 auf Schlusskursbasis heute gelingen, steht als nächstes „schnelles“ Ziel die Marke von 14.000 auf der Agenda. Hier sollte die Lage dann neu beurteilt werden. Denn es wartet noch das rechnerische Kursziel von 16.300 Punkten.

Ihr Jörg Mahnert

www.xundo.info (Alles rund um Point & Figure und die Börse)

 

Joerg Mahnert

Jörg Mahnert ist seit nunmehr 28 Jahren im Bereich Trading und Investment tätig. Seit 2001 macht er die in Deutschland zu Unrecht vernachlässigte Methodik Point&Figure-Charttechnik bekannt und veröffentlicht seine Analysen auf seiner Seite XundO.info und auf einigen etablierten Finanz-Portalen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.