Reversal Trading

Im Reversal Trading geht es grob beschrieben um die Suche nach einem lokalen Hoch oder Tief und das Handeln der Gegenbewegung eines Trends. Manchmal entsteht im Reversal Trading eine sehr massive Bewegung in kurzer Zeit. Dies ist für mich als Highspeed Trader ein spannendes Setup, welches ich hier näher an einem erfolgten Handel beschreibe.

 

Analyse im Reversal Trading

Die Analyse vor dem Reversal Trading, um den Einstieg zu finden ist die eine Sache. Die andere Sache ist, wie ich den Trade letztlich nach erfolgtem Reversal manage, denn das entscheidet letztendlich über Erfolg und Misserfolg. Im Highspeed Trading, dem kurzfristigen Trading ist das Ziel sich an einem Punkt zu positionieren, wo man sehr wahrscheinlich eine Bewegung erwartet und sich davon ein Stück herausschneidet.

Ich nutze für meine Analyse gerne den DAX-Future und dazu das Cumulative Delta. In einen der letzten Artikel (nachzulesen in: Trading mit Cumulative Delta) habe ich die Methode bereits vorgestellt. Im Bild 1 sehen Sie somit den DAX-Future im 50 Tick Chart und darunter das Cumulative Delta, welches mir zeigt ob gerade mehr verkauft oder gekauft wird.

 

Dax-Future und Cumulative Delta in der Analyse

 

Bei der Bewegung von 8.040 auf 8.000 Punkte war die Bewegung und das Cumulative Delta im Einklang. Danach bildete sich um 7.990 Punkte eine Divergenz heraus. Der Preis fiel noch etwas, aber die Verkäufer waren nicht mehr da. Das war der Grund für den heutigen Longeinstieg und damit mein Reversal Trading. Wie habe ich dies im Trade umgesetzt?

 

Reversal Trading am Beispiel

Das Reversal Trading in der Umsetzung stelle ich genauer im Bild 2 vor. Mein Einstieg im DAX mit dem Handelsinstrument CFD war bei 7.990 Punkten. Der maximale Stopploss (SL) lag bei 7.980 = 10 Punkten. Damit habe ich mein Risiko klar definiert und kann somit die Positionsgröße für den Trade bestimmen. Wenn ich zum Beispiel 100€ riskieren will, dann darf ich genau 10 CFDs kaufen.

 

DAX-Verlauf im 1 Minutenchart

 

Es kam recht zügig zu der Bewegung nach oben, so wie man es im Reversal Trading kennt. Ich stellte 50% der Position mit einem Plus von 18 Punkten glatt. Damit war der Trade auf die Korrektur und gegen den Trend sicher. Selbst wenn die restliche Position mit +2 Punkten ausgestoppt wird, hätte ich ein Chance-Risiko-Verhältnis von 1 erreicht. Im weiteren Verlauf muss der Trader entscheiden oder er versucht ein komplettes Reversal Trading (auch zu beachten: Trendumkehr handeln)zu handeln oder an möglichen Zielen die Position beendet. Ich hatte mich entschieden bei 8.020 Punkte die restliche Position mit einem Gewinn von 30 Punkten zu realisieren. Dieser Bereich war der vorherige Unterstützungsbereich. Sollte der DAX nur ein Pullback = Rücksetzer vollziehen und weiter im Trend fallen, dann wäre es die richtige Entscheidung gewesen. Das Gewinnziel wurde erreicht und ich konnte in Summe 24 Punkte oder 240 Euro zu einem Risiko von 100€ verdienen und das innerhalb von 14 Minuten in diesem Reversal Trading.

Zu beachten ist also im Reversal Trading:

Das eingegangene Risiko muss im Reversal Trading nicht immer bezahlt werden. So versuche ich eine Bewegung bis auf den letzten Punkt zu traden. Das funktioniert maximal in der Nachbetrachtung und äußerst selten in der Realität. Im 1 Minuten bis 5 Minuten-Chart eines Reversal Trading ist es eher selten, dass der Markt große Bewegungen sauber am Stück hinlegt. Die aktuelle Situation ist wegen des morgigen Verfalls daher auch eine der wenigen Ausnahmen, auf die man als Trader aber abzielen kann.

 

Weitere Artikel folgen,

Ihr Heiko Behrendt

 

Heiko Behrendt

Heiko Behrendt ist Daytrader und auf Futures, CFDs und Zertifikate spezialisiert. Neben Seminaren und Coachings gibt er seine Erfahrungen auch als Trading-Service an interessierte Daytrader weiter. Dieser Service heißt "Highspeed Daytrader" und ermöglicht es Ihnen, zu drei festen Zeiten pro Börsenwoche über seine Schulter zu sehen. Alle Infos sind unter Highspeed Daytrader zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.