RBNZ Leitzins am Abend: Interessante Signale im NZDUSD! 27.09.2017

 

RBNZ Leitzins am Abend: Ich möchte gar nicht bestreiten, dass es in den letzten Monaten und auch vergangenes Jahr keinen Spaß gemacht hat den Kiwi zu traden. Zu groß das Chaos, zu wenig klar ersichtliche Barrieren.

Vor kurzem zeichnete sich jedoch eine erste Akzeptanz wichtiger Fibonacci Expansion Levels und horizontaler Widerstände sowie Unterstützungen ab. Das bestärkt mich in der Annahme, dass wir im Kontext der aktuellen NZD USD Prognose wieder aktiv werden sollten.

Die heutige Leitzinsentscheidung seitens der RBNZ (Reserve Bank of New Zealand) könnte erste Impulse liefern.

RBNZ Leitzins am Abend: Merken wir uns diesen Kursbereich

Bringen wir ein wenig Licht ins Dunkel und fangen mit dem Monatschart an. Wie man unschwer erkennen kann, herrschte die letzten beiden Jahre das Chaos. Kein Wunder, denn alles drehte sich um das 23.6er Fibonacci Retracement der gesamten Abwärtsbewegung seit Juli 2014.

RBNZ Leitzins am Abend Monatschart 20170927
RBNZ Leitzins am Abend Monatschart 20170927

Wie ich auch immer meinen Coaching-Klienten sage: Lasst die Finger davon, wenn der Kurs sich mit diesem Retracement beschäftigt! Der Kurs spielt hier meist wilde Sau.

Der einzige Kursbereich, der mich in diesem stark übergeordneten Rahmen interessiert, lässt sich bei ca. 0.78130 definieren. Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus dem 61.8er Retracement und dem damaligen Ausbruchsniveau der aufwärtsgerichteten Flagge.

RBNZ Leitzins am Abend: Wimpel im Fokus

Im Wochenchart zeichnet sich endlich wieder eine klare Struktur ab, auch wenn das Spiel um die Ober- und Unterseite der vermeintlichen Wimpelformation irritieren mag. Konzentriert man sich nur auf die wesentlichen Dinge, ist es gar nicht so kompliziert. Dank des mutmaßlichen bearishen Fehlausbruch im April/Mai dieses Jahres gehen wir natürlich von einer mittel- bis langfristigen bullishen Performance aus. Solang jener Fehlausbruch nicht wieder unterboten wird, bleiben wir bei dieser Meinung.

RBNZ Leitzins am Abend Wochenchart 20170927
RBNZ Leitzins am Abend Wochenchart 20170927

Natürlich kann man in diesem übergeordneten Timeframe nicht einfach hinein hüpfen, weshalb ich gleich noch einmal näher auf den Tageschart eingehe. Hier liegen die spannenden Bereiche. Festzuhalten ist die neue Akzeptanz des Fibonacci Expansion Levels 161.8. Da sich die nachfolgenden Levels mit in meinen Augen wichtigen horizontalen Widerständen überschneiden, sollten diese eine wichtige Rolle spielen. Hier sehen wir auch wieder die wertvolle Kombination von 61.8er Retracement, horizontalem Widerstand und Ausbruchsniveau aus dem Monatschart.

Das berechnete potentielle Kursziel wird uns allem Anschein nach zum letzten Widerstand  der gesamten Talfahrt sei Juli 2014 schicken. Keine schlechten Aussichten.

RBNZ Leitzins am Abend: Logische Bezugspunkte im Tageschart

Meiner Analyse nach haben wir es in diesem untergeordneten Rahmen mit einer abwärtsgerichteten Flagge und einer Wimpelformation zu tun. Interessanterweise sollten uns beide Kursziele auf dasselbe Kursniveau bei rund 0.75500 und damit zu den bisherigen Jahreshochs führen. Ein logisches Kursziel, wenn man bedenkt, dass es sich dabei um das Ausbruchshoch des Ausbruchs aus der Wimpelformation im Wochenchart handelt. Ein bisheriges Jahreshoch zu testen ist ebenfalls sinnvoll.

RBNZ Leitzins am Abend Kursziele Tageschart 20170927
RBNZ Leitzins am Abend Kursziele Tageschart 20170927

Auch die jüngste Akzeptanz der Fibonacci Retracements 50.0 und 55.0er lässt den einen oder anderen Bullen bereits auf eine Stabilisierung hoffen. Doch genau liegt das Problem. Darauf gehe ich gleich ein. Ich möchte vorher noch auf die mustergültige Kursreaktion hinweisen, als der Kurs den Scheitelpunkt des Wimpels am 20.09.2017 erreichte. Prompt folgte der Wechsel der Kursrichtung. Es ist häufig zu beobachten, dass am Scheitelpunkt einer Dreiecksformation eine deutliche Kursreaktion erfolgt.

RBNZ Leitzins am Abend: Bull trap voraus?

Ja eine Stabilisierung an den 50er Retracements fand statt. Na und? Im Fokus steht doch eigentlich das 61.8er. Genau hier liegt das Problem für die Bullen. Natürlich kann man aktuell versuchen bullish zu positionieren, doch das wäre wahrscheinlich ein ziemlich großer Fehler. Deshalb planen wir in meinen Signaldienst auch eine viel weiter südlich gelegene Positionierung zu einem späteren Zeitpunkt. Mehr Informationen zum Forex Signal Service hier: https://www.forexhome.de/handelssignale-forex-signaldienst-abonnieren/.

RBNZ Leitzins am Abend Bullenfalle 20170927
RBNZ Leitzins am Abend Bullenfalle 20170927

Die Orientierung am 61.8er Fibonacci Retracement bei rund 0.71000 offenbart lediglich ein ehemaliges Hoch, nach dem Ausbruch des abwärtsgerichteten Trendkanals. Ist das eine wertvolle Unterstützung? Äußerst fraglich. Viel interessanter wird es beim Ausbruchsniveau an sich. Die Kursmarke bei ca. 0.70515 liegt außerdem viel näher am nächstgelegenen harten Unterstützungsbereich, ermöglicht dadurch eine bessere Orientierung für den Stop Loss und letztlich auch ein deutlich besseres CRV. Festzuhalten ist demnach ein interessanter Kursbereich zwischen rund 0.70515 und 0.71000, da in beiden Fällen ein CRV von mindestens 3:1 möglich wäre. Eine entsprechende Stabilisierung vorausgesetzt.

RBNZ Leitzins am Abend: Ein längst vergessener Retest und alte Bekannte

Der Kiwi wäre nicht der Kiwi, wenn er nicht noch eine Überraschung für uns bereithalten würde. Denken wir also nicht zu positiv, sondern daran, wie uns dieses Währungspaar am Besten veralbern könnte. Vielleicht im Kontext eines noch zu testenden Bereichs, den man übersehen hat?

RBNZ Leitzins am Abend Retest 20170927
RBNZ Leitzins am Abend Retest 20170927

Wer suchet, der findet:

Als es zum Fehlausbruch im Wochenchart kam, stabilisierte sich der Kurs irgendwann wieder oberhalb des Formationstiefs bei rund 0.68780. Ein erster Versuch wurde Ende April gestartet. Die erste Kerze nach dem bearishen Durchbruch respektive die 19. Kerze nach der Bildung des Formationstiefs. Der Retest von oben ging schief.

Wann hat es geklappt? Jene, die mich schon eine Weile verfolgen, wissen worauf das hinausläuft…

Die nachhaltige Stabilisierung erfolgte mit der Wochenkerze, die am 14.05.2017 startete. Dabei handelt es sich um die 21. Kerze nach dem Formationstief bzw. unserer Unterstützung und gleichzeitig um die 3. Kerze nach dem vermeintlichen Fehlausbruch. Beides Fibonaccizahlen. Ein Zufall? Vielleicht in einem anderen Leben.

Lange Rede, kurzer Sinn: Es erfolgte zwar die Stabilisierung oberhalb der Unterstützung bei rund 0.68780, aber bislang kam es zu keinem Retest dieses Bereichs. Sollte der Kurs demnach durch sämtliche Unterstützungen im Tageschart krachen, orientieren wir uns genau hier.

Peter Seidel

(Bildquelle Titelbild: Rainer Gräser_pixelio.de)

Peter Seidel
Über Peter Seidel 111 Artikel
Peter Seidel ist freiberuflicher Trader, Trading-Coach und Gründer der Analyseplattform www.forexhome.de. - dabei liegen seine Schwerpunkte im Forexhandel auf einer Kombinationsstrategie mehrerer klassischer Analysetools.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.