Marktkommentar HK – Schwächetendenz

 

Der Dax zeigt weiterhin Schwächetendenz. Trotzdem sollte klar sein, dass in den letzten Wochen und Monaten die Bullen manchmal aus dem Nichts riesige Wunderkerzen zaubern konnten.

Marktkommentar HK

In diesem Umfeld bleibt es umso wichtiger, die Signale zu erkennen. Eines dieser Signale ist die abnehmende Shortquote in den Märkten. Dieses Anzeichen war in den letzten Wochen eher selten und stellt so tatsächlich eine ernste Gefahr für Longpositionen dar. Auf der anderen Seite steigt die politische Unsicherheit an, während die impl. Vola abnimmt. Auch das ist ein Zeichen von Sorglosigkeit. Die Struktur der Abwärtsbewegungen (langsames Fallen) ist ebenfalls eher bearish. Trotzdem kann es jederzeit wieder Zauberkerzen regnen – also Obacht.

Auf der Unterseite würde sich die Situation für die Bären erst unter 11855 verbessern, allerdings ziert sich der Markt diese Woche bei der Generierung von neuen Tiefs sehr. Evtl. sorgt die EZB für mehr Stoff, wobei der Leitzins wohl zu 99,9% gleichbleiben wird.

Gold ist ebenfalls schwach und gefällt mir rein optisch nicht mehr wirklich. An dieser Front sollte man sehr vorsichtig agieren.

WTI macht allerdings richtig Spaß. Der bei W : O angekündigte heftige Ausbruch ist nun erfolgt und so kann ich mich an dieser Stelle über sehr nette Gewinne freuen.

Die Woche ist bisher eher ruhig gewesen in den Aktienmärkten, aber noch haben wir 1,5 Tage vor uns und Draghi hat das Zeug dazu, die Märkte zu bewegen.

deepinsidehps
Über deepinsidehps 272 Artikel
"deepinsidehps" steht vor allem für den vertiefenden Einblick in die Märkte. Insbesondere Meinungen und Gedanken abseits der gültigen Konventionen sind die Prämissen des Users.

16 Kommentare

  1. Aktuell könnte ein erster Zielbereich die 11784 im Dax sein, allerdings eher grob als genau, da es drei enge Linien dort gibt. Langsam läuft es dann doch endlich an. Zeit wurde es auch.

    Nächste Woche kommt ein neuer Marktkommentar!

  2. Fake Break oben hätte nun endlich gepasst. Allerdings muss dieser Tag dann richtig rot enden. Klappt es, dann wird nicht nur per CFD sondern auch per OS geshortet dann. Bisher aber noch unsicher.

  3. „Guten Morgen. Auch diese Woche dürfte uns im Dax auf Wochensicht die 11935 beschäftigen.“

    wzbw.

    Der Markt drückt sich weiterhin vor neuen Tiefs, allerdings bleibt es aktuell dabei, dass der „Only Short“ Ansatz absolut passt.

    Für die Optimisten wäre allerdings über 11900 weiterhin die Chance auf ein netten Lauf.

  4. Es drängt sich weiterhin nichts auf, also werde ich einfach abwarten. Aktuell macht der Dax einen guten Eindruck und ein echter Fakeausbruch den man shorten kann ist nicht in Sicht, also lieber etwas verpassen, als etwas zu riskieren.

  5. Moin Moin,

    oben wäre die 12119 eine Möglichkeit, allerdings ist der Dax von der Schwerkraft gelöst zur Zeit.

    Trotzdem, ich werde Ausbrüche wohl shorten auf Fakeverdacht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.