Kommt eine Jahresendrally an den Aktienmärkten?

Angleichung des ANT1 FRAG - HPS worldwide wikifolios

COMP Bar Tages Chart: Umkehrstab meets Buy Divergenz
 

Der Markt wird zur Zeit von einigen Turbulenzen durchgeschüttelt. An vielen Ecken und Kannten stößt sich zur Zeit die Wahrnehmungen der Marktteilnehmer. Kommt jetzt dennoch die fast traditionelle Jahresendrally an den Aktienmärkten?

Vorweg, die Chancen stehen gar nicht mal so schlecht, denn noch immer laufen die Buyback Programme und sollten so für eine starke Nachfrage sorgen.

 

Chartüberblick S&P 500

 

SP500 Wochen Chart: Unterstützung A muss halten
SP500 Bar Wochen Chart: Unterstützungszone A ist von größter Bedeutung

Bisher hat die Unterstützungszone A gehalten, was bisher ein gutes Zeichen ist. Solang der Markt oberhalb von A notiert, besteht eine reelle Chance auf eine Jahresendrally. Sollte der S&P 500 jedoch unter diese Zone fallen, ist das ein deutliches Zeichen von Schwäche.

Da sich der Markt über A aufhält, lohnt sich ein Blick auf den Tages Chart. Denn hier lässt sich gut erkennen, dass das gestrige Tief vom Markt zurückgewiesen wurde.

 

Umkehrstab im S&P 500 Tages Chart

 

SP 500 Tages Chart: Umkehrstab meets Divergenz
SP500 Bar Tages Chart: Umkehrstab B trifft Buy Divergenz C

Nachdem gestern das Tief zuerst getroffen wurde, konnte sich der Markt bis zur Schlussauktion retten. Er wies nicht nur das Tief zurück, sondern bildete dabei auch noch einen Umkehrstab aus. Zu dem Umkehrstab gesellt sich noch eine Buy Divergenz zu, die den Bullen auf die Sprünge helfen kann.

Die Chancen stehen hier nicht schlecht, das zumindest eine kurzfristige Umkehr und ein erneutes Anlaufen der Hochs möglich ist.

Ein weiterer Punkt der für ein zumindest vorübergehendes Ende der Abwärtsbewegung spricht, ist der New High New Low Index.

 

New High New Low Index

 

USHL5 Index: Aktienmarkt hat sich „ausgekotzt“, befindet sich jedoch noch im Bearishen Terrain

In der KW41 erreichte der Index in diesem Jahr zum zweiten Mal sein „auskotz“ Niveau. Dabei wurde das Februar Niveau unterschritten und es könnte vorerst das Ende der Abwärtsbewegung einläuten.

Ein Argument das durch das oben gezeigte Chartbild vorerst unterstützt wird. Es gilt solang die Unterstützungszone A hält. Auch wäre eine Aktivierung des Umkehrstabes am heutigen Tage sehr hilfreich für dieses Szenario.

Sollte es nicht dazu kommen und der Markt weiter fallen, kann es zu weiteren, wesentlich stärkeren, Risk Off Momenten kommen. Dementsprechend sollte die Risikobegrenzung platziert werden, ab der man die Reißleine zieht.

Mit diesen Argumenten im Gepäck wurde auch das wikifolio ANT1 FRAG – HPS worldwide angeglichen, um von einer möglichen JER zu profitieren.

 

Angleichung ANT1 FRAG – HPS worldwide

 

Die Aktienquote war in Folge der aktuellen Korrektur auf ca. 35% abgeschmolzen. Auch zuvor lag die Quote bei gerade einmal ca. 40%. Ein Umstand, der das wikifolio vor stärkeren Verlusten geschützt hat. In der aktuellen Korrektur hat das Musterdepot etwas mehr als 6% in der Spitze verloren. Ein recht guter Wert wenn man sich einmal die Kapriolen bei den Techwerten diesseits und jenseits des Atlantiks anschaut.

wikifolio ANT1 FRAG - HPS worldwide

Die aktuelle Investitionsquote liegt bei 41%, womit dem weiterhin hohen Marktrisiko Rechnung getragen wird. Damit liegt auch das theoretische maximal Risiko bei 41%, doch ist es recht unwahrscheinlich, dass alle 25 enthaltenen Titel auf Null fallen werden.

Das Musterdepot mussten ISRA, COSCO, SMA Solar, Wacker Chemie und KLA Tencor verlassen. Im Gegenzug wurden die Aktien von Align Technology, Evotec, O´Reilly Automotive, Puma und Take Two aufgenommen.

 

ORBP
Über ORBP 466 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

2 Kommentare

  1. Hallo ORBP,
    da die UnterstützungZone nun nach unten verllassen würde und der USHL5 Index weiter massiv fällt. Könnte es nun weiter runter gehen?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.