KION Aktie mit Insider-Kauf: Aktienanalyse mit Chart-Check

Vielleicht kommt Ihnen das Unternehmen schon bekannt vor. Das Kerngeschäft der Kion Group sind Gabelstapler und die Lagertechnik. Mit 30.000 Mitarbeitern erzeugt die KION Group einen Umsatz von ca. 7,6 Milliarden Euro in 2017. Es ist damit das führende Unternehmen in Europa und die Nummer 2 weltweit. Dabei wurde das Unternehmen erst 2006 gegründet. Lesen Sie hier meine Analyse zur KION Aktie mit Insider-Kauf.

 

Ursachen beim Kursrutsch

Der Blick auf die Homepage sieht vielversprechend aus. Ursache für die jüngsten Kursverluste im Oktober war eine Gewinnwarnung bei KION [WKN KGX888]. Es war das erste Mal in der Unternehmensgeschichte, dass KION die aktuelle Prognose nach unten korrigieren musste. Passend dazu entschlossen sich viele Aktionäre, das Wertpapier zu verkaufen.

Nach dem kleinen Kurssturz hat sich der Vorstandsvorsitzende Gorden Riske dazu entschlossen, Aktien im Wert von 500.597€ zu kaufen. Das ist eine interessante Information, denn der Kurssturz scheint etwas übertrieben. Das dachte sich wohl auch Gordon Riske. Zu finden ist der Insider-Kauf natürlich auf vielen Portalen, wie auf finanztreff.de.

Exkurs:

Als Insider-Trades (auch: Directors’ Dealings) werden Wertpapiergeschäfte von Managern börsennotierter Unternehmen bezeichnet. Die entsprechende Transaktion muss innerhalb von fünf Werktagen bei der BaFin gemeldet werden. Insider-Trades gelten nicht als “Insider-Handel”, und sind nicht strafbar.

Hinweise:

Für einen Trader kann sich der Kauf/Verkauf der Aktie lohnen, wenn zeitnah ein technisches Signal folgt. Üblicherweise haben Insider einen genauen Einblick in die Geschäftsbereiche. Sie können daher besser abschätzen, ob sich das Unternehmen sich positiv oder negativ entwickeln wird.

 

Die Chartanalyse der KION Aktie

Der Chart zeigt Ihnen die jüngsten Transaktionen. Hierzu nutze ich den Tageschart der KION Aktie, um ein größeres Gesamtbild zu erhalten.

Ein Pfeil nach oben bedeutet: Kauf
Ein Pfeil nach unten bedeutet: Verkauf

 

Kion Aktie mit Insider-Kauf
Tageschart der Kion AktieAktien

 

Man sieht sehr schöne Trendlinien in diesem Chartbild. Der Kurssturz ist vermutlich nicht nur der Gewinnwarnung zuzuschreiben, sondern auch dem kurstechnischen Zustand der Aktie. Der Aufwärtstrend wurde im Oktober gebrochen. Infolgedessen wurden vermutlich sehr viele Stopp-Kurse ausgelöst. Das führt in der Regel zu einem panikartigen Ausverkauf.

Mit dem Erreichen von 65 Euro hat der Kurs eine Korrektur von 50 % des Aufwärtstrends erzeugt. Das sollte ausreichend genug Korrektur sein, um eine interessante Einstiegssituation zu finden.

 

 

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Christian Lukas von www.Trading-Ideen.de

 

P.S. Testen Sie unverbindlich meinen neuen VolumenBrief. Er bietet einfachen Aktienhandel mit „Trendraketen“.

Senden Sie uns eine formlose Email an info@volumenbrief.de Wir nehmen Sie spontan in den Verteiler auf.

 

Christian Lukas

Christian Lukas beschäftigt sich seit 1998 mit der Börse. Als privater Trader handelt er in erster Linie den DAX- und den Bund-Future. Seine Spezialität ist das Volumen-Trading. Dabei wird der Kursverlauf mit dem Volumen in eine Beziehung gesetzt. Seine Webseite ist: www.trading-ideen.de

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.