Kaufsignal: „Automobiles and Parts“ als zyklischer Trade

Analyse auf Basis des Marktzyklus

Tradingstrategie
Anlagestrategie
 

Am 12.09.2019 haben wir hier auf die Stärke der „Industrials“ hingewiesen. Nun möchten wir euch aufgrund eines charttechnischen Kaufsignals eine weitere interessante Branche vorstellen: die „Automobiles & Parts“.


Die „Automobiles and Parts“: Ein zyklischer Index


Die Aktien von Automobilherstellern und -zulieferern gehören zu den zyklischen Aktien. Aktien werden als zyklisch bezeichnet, wenn diese in einem positiven konjunkturellen Umfeld besonders profitieren. Mit derartigen Aktien gelingt daher oft eine Outperformance zu branchenübergreifenden Aktienindizes. Andererseits ist Vorsicht geboten, denn bei einer konjunkturellen Abkühlung sind die Kursrückschläge bei zyklischen Aktien meist auch besonders heftig.


Kaufsignal im Chart


Lassen Sie uns einen Blick auf den Chart des Eurostoxx 600 werfen:


Automobiles & Parts
Automobiles and Parts


Die Bodenbildung setzt sich fort, mit dem Überwinden der eingezeichneten Abwärtstrendlinie konnte ein weiteres Kaufsignal generiert werden. Bullish positionierte Trader könnten diese Branche nutzen, um gezielt auf eine positive Entwicklung an den Aktienmärkten bis zum Jahresende zu spekulieren.


Die „Automobiles and Parts“ im Big Picture


Automobiles and Parts langfristig
Automobiles and Parts langfristig


Der Blick auf die Performance-Kennzahlen zeigt in der langfristigen Betrachtung eine durchschnittliche geometrische Rendite über 5 Prozent p.a., einen mittleren Rückgang in Höhe von 25 Prozent sowie eine Volatilität über 29 Prozent. Wer im Jahr 1986 genau 100.000 EUR investiert hätte, würde nach rund 32,7 Jahren über ein Vermögen in Höhe von 551.292 EUR verfügen.


Tägliches Trading der Sektorenindizes


Sektorenindizes können auf unterschiedlichste Weise genutzt werden, anbei zwei Beispiele:

  • Das alleinige Vorhandensein der Sektorenindizes ermöglicht es Investoren gezielt in bestimmte Branchen zu investieren, da die Performance der Indizes z.B. mit ETFs oder Derivaten nachgebildet werden kann.
  • Darüber hinaus sind die Indizes nützlich bei der Analyse: Die Betrachtung der Performance unterschiedlicher Sektoren gleicht einem Blick „unter die Motorhaube“ des Marktes. Wenn beispielsweise konjunktursensible (zyklische) Sektoren schlechter performen als Sektoren, die weitestgehend konjunkturunabhängig stabile Erträge erzielen, so kann dies ein Warnzeichen für die künftige Konjunkturentwicklung sein. Umgekehrt sind steigende Zykliker ein Indiz für eine weiter positive Aktienmarktentwicklung.

Wir analysieren laufend unterschiedlichste Beziehungen zwischen verschiedenen Märkten über unsere Intermarket-Analysen mit unseren selbst entwickelten Intermarket-Indikatoren. Die Analysen erlauben Rückschlüsse auf die gesamtwirtschaftliche Entwicklung und somit auf das Umfeld für Investitionen in Aktien. Besuchen Sie uns gerne auf unserer Website der Trading-Brothers.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg,
Ihr Team der TradingBrothers

TradingBrothers
Über TradingBrothers 17 Artikel
Die TradingBrothers "Arne und Falk Elsner" haben sich auf systematisches Trading in liquiden Hauptmärkte und Aktien spezialisiert und arbeiten seit vielen Jahren nachweislich erfolgreich mit professionellen Handelssystemen auf der kurz-, mittel-, und langfristigen Zeitebene. Ihr regelbasiertes Trading, übrigens immer in realen Konten, wird ergänzt durch individuelles Coaching und regelmäßige einsteigerfreundliche Webinare.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.