Jahresausblick 2019 – Kupfer und Edelmetalle im Chartfokus

GSCI Non Precious Metalls Index Monats Chart - Quelle: TAI-PAN
 

Ein verdammt wildes Jahr endet in wenigen Tagen. Die nicht alltäglichen Geschehnisse waren reichlich und die Lage spitzte sich, nach einer sommerlichen Entspannung, im Oktober zu. Die Probleme wurden in den Fokus gerückt und mit einem mal war das Glas nicht mehr halbvoll, sondern halbleer. Im Finale kam es dann auch nicht zu der Weihnachtsrally, nein es wurde eine Grinchrally daraus und die Märkte brachten nur den Bären einige Präsente mit. Ob das Jahr 2019 auch ein Bären Jahr wird, kann uns vielleicht ein Blick in die Charts verraten.

 

Kupfer Chartausblick 2019

 

Den Anfang macht hier bei den Rohstoffen das Kupfer. Dr Copper, wie das Metall auch genannt wird, ist ein außerordentlich gutes Konjunkturbarometer, sodass dessen Entwicklung stehts im Auge behalten werden sollte.

Kuper Spotpreis Monats Chart
Kupfer Spotpreis Monats Chart: Horizontale A ist der Dreh und Angelpunkt

Solang das Metall unterhalb der horizontalen Linie A notiert, ist es kein gutes Zeichen für die Konjunktur. Besonders, sollte der Preis unter das 2018er Jahrestief fallen, ist es ein Zeichen dafür, dass sich der Bärenmarkt verfestigt.

Verlassen wir nun den Industriebereich und wenden uns den Edelmetallen zu. An dieser Stelle will ich Ihnen zuerst den Chart des iShares Silver Trust zeigen und im Anschluss erst den Silber Spotpreis. Das tue ich, da die Chartlage des Silver Trust in € eindeutiger, ja klarer erscheint, als der USD Preis pro Unze Silber.

 

Silber Chartausblick 2019

 

iShares Silver Trust Monats Chart: Silber sieht Charttechnisch äußerst attraktiv aus

Wenn die Trendlinie übersprungen wird, dann liegt die nächste Hürde für die Silber Bullen bei ca. 17,85 € je Anteilsschein. Ein Anstieg über diesen Bereich hinweg könnte zu einer ziemlich verrückten Rally führen, bei der nicht auszuschließen ist, dass die alten Hochs erreicht werden. Der kleine Bruder des Goldes hat jedenfalls ein gewisses Potential für das Jahr 2019, wie auch der nachfolgende Chart zeigen wird.

Silber Monats Chart: Die Ausbruchsrichtung aus dem Keil heraus, wird den weiteren Verlauf diktieren

Warum in Silber investieren?

Kommen wir nun zum Großen Bruder des Silbers, dem Gold. Auch hier möchte zuallererst einen Gold in Euro Chart zeigen.

 

Gold Chartausblick 2019

 

Gold in Euro Monats Chart: B überstiegen plus New Momentum High

Die Außengrenze A ist langfristig von Bedeutung. Das aktuelle übersteigen der Trendlinie B in Zusammenspiel mit dem New Momentum High ist für die Gold Bullen erst einmal positiv zu werten. Damit eröffnet sich die Chance auf das erreichen der oberen Begrenzung A. An dieser Stelle, sollte sie erreicht werden, wird sich dann entscheiden, wie der weitere Verlauf gestaltet wird.

Gold in USD Monats Chart: Die obere Trendlinie ist zum greifen nah, ein Ausbruch ist möglich!

Sollte das Gold in USD über die obere Trendlinie hinaus ausbrechen, so wäre ein Anlaufen des alten Hochs durchaus denkbar. Ein weiterer, überaus interessanter, Chart spricht auch für die kommende Stärke des Goldes.

Dow Jones Industrial Average/Gold USD Monats Chart: Bricht die rote Trendlinie, dann sollte Gold eine glänzende Zukunft haben.

Der Chart des Dow Jones Industrial Average gemessen im Wert pro Unze Gold zeigt ein durchaus attraktives Bild für die Gold Bugs. Wenn die Trendlinie bricht, sollte das Gold die Aktienmärkte Outperformen. Selbige sollte dann auch für die Goldminen Aktien gelten, was auch der folgende Chart nahelegt.

Jedoch ist der gezeigte Dow Jones Chart keine Beruhigung für die eigentlichen Aktien Bullen, denn ihnen verheißt die Konstellation nur wenig gutes.

Abschließend kann gesagt werden, dass die Aussichten für Gold und Silber gut sind und damit auch für die Minen Aktien. Eine Outperformance gegenüber den Aktienindizes ist recht wahrscheinlich, denn der Kupfer Chart lässt von Seiten der Konjunktur keine positiven Impulse erwarten.

Auch das aus dem Ruder laufende US Budget wird zunehmend belastend wirken. Es findet immer häufiger Erwähnung, nicht nur hier auf Trading-Treff sondern auch bei Bloomberg, der Financial Time und so weiter. Ein Umstand der die Stellung der Edelmetalle als neutrale, unabhängige Wertspeicher unterstreichen wird.

Gold Re-Monetarisierung durch Basel III – De-Dollarisierung im Anflug?

Risikohinweis

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkrete Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum kaufen, verkaufen oder halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf https://www.Trading-Treff.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

ORBP
Über ORBP 502 Artikel
ORBP ist ein Spezialist im Währungshandel, exotischen Wertpapieren und Konjunkturanalysen. Das große Bild ist hierbei maßgeblich und wird objektiv unter die Lupe genommen. Verfolgen Sie ORBP erhalten Sie einen neuen Blick auf die Zusammenhänge der Weltmärkte.

3 Kommentare

  1. Moin ORBP,

    danke für Ihren Artikel, ich bin seit längerem dabei Goldminen überzugewichten und würde Ihre Meinung gern wissen ob Minenanteile in Euro oder Dollar sinnvoller sind… ich dreh mich dort im Kreis. Wäre Klasse wenn Sie Ihre Denkansätze diesbezüglich teilen…Vielen Dank dafür… Ich wünsche eine guten Rutsch ins neue Jahr und freue mich auf weiteren Input von Ihnen.
    Gruß Chris

    • Moin Chris,

      da habe ich in dem Sinne keinerlei Vorliebe, denn diesen Bereich decke ich vornehmlich mit aktiv gemangten Fonds ab.
      Auch Ihnen wünsche ich einen guten Rutsch in das neue Jahr.

      MfG

      ORBP

    • „gern wissen ob Minenanteile in Euro oder Dollar sinnvoller sind“

      Die meisten Minen sind auf USD notiert. Der Erwerb eines USD oder Euro Anteils (über ADRs z.B.) macht von der Wertentwicklung her keinen Unterschied. Als Euroanleger bleibt die Wertentwicklung damit immer gleich.

      Grüße

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.