Goldpreis Korrektur aktuell: Was erwarten wir? Wie teilhaben? 19.10.2017

 

Goldpreis Korrektur aktuell: Die heutige Goldpreis Prognose offenbart die vielfältigen Gründe des starken Drucks, den die Goldpreisentwicklung aktuell visualisiert. Negative Korrelationen zum USD-Index und den weltweit sehr starken Aktienindizes, lassen den Bullen kaum Luft zum atmen.

Doch wird sich diese Situation auch langfristig aufrechterhalten lassen? Könnte vielleicht eine dieser Komponenten den Goldpreis temporär entlasten? Wie lässt es sich an der aktuellen Goldpreisentwicklung möglicherweise partizipieren? Die Beantwortung dieser vielen Fragen kann nur auf Basis einer umfassenden Analyse ermöglicht werden.

Goldpreis Korrektur aktuell: Befreiungsschlag vertagt?

Ich hatte bereits vor den Problemen rund um das Ausbruchshoch bei rund 1351 USD, in Kombination mit dem 61.8er Fibonacci Expansion Level im Monatschart gewarnt. Letzten Monaten scheiterten die Bullen erneut ziemlich deutlich, was die aktuelle Korrektur begünstigt.

Goldpreis Korrektur aktuell Monatschart 20171019
Goldpreis Korrektur aktuell Monatschart 20171019

Nichts desto trotz rechne ich langfristig mit deutlichen Kursgewinnen in Richtung 1455 USD, was dem vermeintlichen primären Kursziel der abwärtsgerichteten Flagge, dem 55er Fibonacci Retracement der letzten großen Talfahrt sowie dem 100.0er Fibonacci Expansion Level entspricht. Für solch eine Entwicklung benötigen wir jedoch andere Voraussetzungen, als wir sie aktuell vorfinden. Bspw. schwache Indizes, gewissermaßen eine Baisse, oder einen weiterhin deutlich fallenden USD-Index. Ggf. eine Kombination aus beidem.

Goldpreis offenbart Erschöpfungszustand

Der sehr dynamische bullishe Ausbruch aus der abwärtsgerichteten Flagge im Wochenchart nahm ein jähes Ende, als der horizontale Widerstandsbereich (Monatschart) bei rund 1350.90 USD erreicht wurde sowie eine deutliche Überreizung am Upper Bollinger Band festgestellt werden konnte. Zum allem Überfluss sahen wir auch noch ein Erschöpfungs-Gap am vermeintlich primären Kursziel der besagten Flagge. Die deutlichen Kursverluste sind keine Überraschung.

Goldpreis Korrektur aktuell Wochenchart 20171019
Goldpreis Korrektur aktuell Wochenchart 20171019

Ich bin sehr gespannt, ob die derzeitige Kombination aus Ausbruchsniveau der Flagge und 30er Fibonacci Retracements eine Wiederaufnahme des Aufwärtstrends begünstigt und der Goldpreis wieder deutlich anziehen kann. Im Fokus steht dabei das mutmaßlich sekundäre Kursziel bei ca. 1366.50 USD. Im Zuge einer weiteren Korrektur spielen für mich folgende Kursniveaus eine tragende Rolle: Das Ausbruchsniveau aus dem Monatschart bei rund 1235.70 USD, in Kombination mit den 50er Retracements, und der augenscheinlich nächste horizontale Unterstützungsbereich bei ca. 1212 USD, in Kombination mit dem 61.8er Retracement.

Goldpreis Korrektur aktuell: Wenigstens temporäre Stabilisierung? Durchaus möglich

Laut dem Wochenchart besteht also die Möglichkeit auf eine Wiederaufnahme des Aufwärtstrends. Wir wollen im Augenblick nicht so weit denken, sondern eine evtl. temporäre Erholung thematisieren. Dabei beachten wir das scheinbare Ausbruchsniveau der steil aufwärtsgerichteten Flagge bei rund 1321 USD sowie das dort befindliche offene Gap.

Goldpreis Korrektur aktuell Tageschart 20171019
Goldpreis Korrektur aktuell Tageschart 20171019

Beides befindet sich auf Höhe des 61.8er Fibonacci Retracements der letzten Talfahrt. Nicht schlecht. Das deutliche Überschreiten der 30er Retracements ebenfalls. Solche Retracements sind jedoch nicht in Stein gemeißelt. Die eine oder andere Veränderung durchaus wahrscheinlich. Bspw. hat sich der Kurs nicht beim Formationsinternen Support bei ca. 1271.15 USD stabilisieren können. Das Formationstief bei rund 1257.50 USD erscheint mir viel solider. Eine Veränderung der Retracements wäre selbst in solch einem Fall kaum wahrnehmbar. Die Gründe für eine weitere Korrektur lassen sich im USD-Index und im H4-Chart des Goldpreises finden. Das schauen wir uns gleich etwas genauer an.

Goldpreisentwicklung: Berg- und Talfahrt voraus

Im negativ korrelierenden USD-Index warten wir eigentlich noch auf den Retest eines möglichen bullishen Fehlausbruchs bei ca. 93.735 USD und einer anschließenden Korrektur, zum Zwecke eines Retest der abwärtsgerichteten Flagge sowie eines Gap Close, bis ca. 91.950 USD.

Goldpreis Korrektur aktuell USD Index Tageschart 20171019
Goldpreis Korrektur aktuell USD Index Tageschart 20171019

Der jüngste bearishe Fehlausbruch bei rund 92.895 USD sowie der anschließende erfolgreiche Retest könnten den Kurs jedoch auch über eben genannte Barriere hüpfen lassen. Vor allem deshalb sollten temporäre Stabilisierungen des Goldpreises nicht überbewertet werden.

Weitere Kurssteigerungen könnten den Goldpreis also weiterhin unter Druck setzen. Geklärt ist die Sache jedoch noch nicht. Für den Moment sieht es so aus, als soll die abwärtsgerichtete Flagge im H4-Chart noch einmal getestet werden, bevor es zum besagten Widerstand im Daily-Chart geht.

Goldpreis Korrektur aktuell USD Index H4 20171019
Goldpreis Korrektur aktuell USD Index H4 20171019

Also erst eine kleine Erholung im Gold und dann weitere Abverkäufe, bevor es etwas nachhaltiger aufwärts geht? Etwas kompliziert, aber gut möglich.

Goldpreis Korrektur aktuell: Kurzfristige Entwicklungen

Im H4-Chart kam es nach der Auflösung der Broadening Bottom Formation zügig zum Erreichen des entsprechenden Kursziels bei rund 1304 USD. Eigentlich wollten wir uns in meinem Signaldienst im Zuge einer Korrektur respektive Retest noch einmal einkaufen, doch der Retest bei ca. 1281.21 USD misslang und das Setup wurde verworfen. Mehr Infos hier: https://www.forexhome.de/handelssignale-forex-signaldienst-abonnieren/

Goldpreis Korrektur aktuell H4 1 20171019
Goldpreis Korrektur aktuell H4 1 20171019

Da wir uns nun wieder unterhalb des H4 233er EMA und der Trendwechsel EMAs 55 & 89 befinden, erscheint mir eine erneute nachhaltige Erholung sehr fraglich zu sein. Dafür würden wir ganz andere Signale benötigen. Was ich aber definitiv sehe, ist eine aufwärtsgerichtete Flagge, deren wichtiges sekundäres Kursziel ziemlich exakt auf den Unterstützungsbereich im Tageschart bei rund 1257.50 USD fallen könnte. De facto jenes Kursniveau, welches wir im Tageschart als möglichen Stabilisierungspunkt und Formationstief definiert hatten.

Goldpreis Korrektur aktuell H4 2 20171019
Goldpreis Korrektur aktuell H4 2 20171019

Einer kurzfristigen Kurssteigerung bis rund 1290 USD sehe ich also durchaus optimistisch entgegen. Vorwiegend jedoch im Rahmen einer bearishen Positionierungsmöglichkeit.

Peter Seidel

(Bildquelle Titelbild: Meike Pantel_pixelio.de)

Peter Seidel
Über Peter Seidel 110 Artikel
Peter Seidel ist freiberuflicher Trader, Trading-Coach und Gründer der Analyseplattform www.forexhome.de. - dabei liegen seine Schwerpunkte im Forexhandel auf einer Kombinationsstrategie mehrerer klassischer Analysetools.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.