Gold wieder gefragt: Chartbild lockert sich im Goldpreis auf

Chartanalyse Gold im Tageschart

Gold wieder gefragt: Chartbild lockert sich im Goldpreis auf
Gold wieder gefragt
 

Die letzten Wochen bereitete der Goldpreis den Anlegern wieder Freude. Lange mussten diese auf steigende Kurse warten, denn der Goldpreis kannte bis Mitte des Jahres nur eine Richtung. Nun lockert sich das Chartbild im Goldpreis auf. An welchen Marken macht man dies fest? Lesen Sie dazu die folgende Gold-Chartanalyse.

 

Entwicklung des Goldpreis im Chartbild

Mitte August 2018 sah es teilweise nach Panik im Goldpreis aus. Nicht nur die 1.200er-Marke war gefallen, auch die 1.180 bot wenig Halt. Doch das Blatt wendete sich kurze Zeit später und augenblicklich dominieren die Bullen im Gold.

Mit der laufenden Bewegung hat sich seit dem August-Tief ein Aufwärtstrend gebildet, welcher auf drei Punkten aufliegt. Zu sehen ist dieser im Tageschart:

 

Aufwärtstrend seit Mitte August im Gold etabliert
Aufwärtstrend seit Mitte August im Gold etabliert

 

Ein weiteres positives Signal ist der Bruch des Widerstandes um 1.214 US-Dollar. Hiermit kämpften die Marktteilnehmer im August und September mehrfach. Auch diese Linie ist im Tageschart für das Trading wichtig:

 

Widerstand Tageschart Gold gebrochen
Widerstand Tageschart Gold gebrochen

 

Der Durchbruch galt unter technischen Analysten als Kaufsignal und verhalf dem Goldpreis nun auf ein neues Zweieinhalbmonatshoch:

 

Justierung vom Gold Kursniveau im Tageschart
Justierung vom Gold Kursniveau im Tageschart

 

Genau dort waren die Tageshochs dieser Woche bisher zu finden.

Gelingt nun der Ausbruch über diese Niveau, sind die weiteren Ziele von 1.255 bis 1.260 US-Dollar und damit das Niveau aus Juni 2018 das nächste ableitbare Ziel.

 

Bärish sieht das Chartbild erst wieder beim Re-Break dieser Widerstandslinie um 1.214 US-Dollar aus. Die Chancen sind aktuell aus meiner Sicht eher auf der Oberseite zu suchen, gerade im Umfeld volatiler und abwärts gerichteter Aktienmärkte.

 

Viel Erfolg wünscht Ihnen Andreas Mueller (Bernecker1977)

 

 

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

[collapse]

Bernecker1977
Über Bernecker1977 185 Artikel
Bernecker1977 ist der Trader, Referent und Coach Andreas Mueller. Er handelt seit rund 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs und ist nicht nur auf wallstreet-online bereits seit dem Jahr 2005 in den "Tages-Trading-Chancen" Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.