Gold und Silber im Depot: Nachkäufe geplant

Depot-Update zu unseren Rohstoffen

 

Es hat sich einiges getan in den Metallen diese Woche. Silber durchbrach seinen Meilenstein von $17, Gold und der GLD (SPDR Gold Trust) konnten weiter zulegen und erreichten am Mittwoch, dem 07.08.2019, unseren Take-Profit. Wie haben wir hier agiert?


Depot-Update zu den Rohstoffen


Wir konnten jeweils im Gold +12.3 % und im GLD +13.2 % Gewinn erzielen. Wir sind nach wie vor mehrfach gehebelt mit 60% unserer Gesamtposition im Markt investiert und handeln ausschließlich den Gold- und Silber-Future-Kontrakt.


Folgender Chartblick illustriert die Bewegung:


Gold-Chartupdate nach der KW32
Gold-Chartupdate nach der KW32


Gold schaffte es am Mittwoch noch, die Marke von $1522 anzulaufen. Damit stellt sich natürlich nun die Frage, ob die Welle 3 schon durch ist. Wir trauen der Bewegung durchaus noch zu, nochmal einen draufzulegen und bis in den Bereich von $1530 bis $1544 vorzudringen. Um dies zu gewährleisten, sollten wir aber nicht nachhaltig unter die $1506 abfallen.

Goldkursziel unter 1.000 USD?

Ein Wochenschlusskurs darunter wäre nicht förderlich. Darunter muss ein Hoch in Welle 3 angenommen werden und wir würden entsprechend im Rahmen der Welle 4 den nächsten Nachkauf ansteuern, den wir gestern bereits im Update angepasst haben, und nochmals im Weekend-Update, für welches Sie sich auf unserer Homepage anmelden können, verschicken werden.


Unsere aktuelle Positionen


Wir sind aktuell mit folgenden Parametern Long in Gold. Dabei ist das Risiko gering, weil alle Stopps im Gewinn sind.


Richtung: Long mit durchschnittlichem Kaufkurs von $1336


Letzter Kauf Ø: $1398

Take-Profit: 30 % bei $1568

Nächster Kauf wird im Weekend-Update benannt.

Teilverkauf zu $1501 am 07.08. mit Gewinn Plus 12.3 %

Zudem:

Wir sind aktuell mit folgenden Parametern Long im GLD. Das Risiko ist ebenfalls gering, da alle Stopps im Gewinn sind.

Unser Kaufkurs beträgt im Durchschnitt $125.50.

Take-Profit: 30 % bei $150

Nächster Kauf wird ebenfalls im Weekend-Update benannt.

Teilverkauf zu $142.10 am 07.08. mit Gewinn Plus 13.2 %


Update zum Silber im Depot


Im Silber ist die Gegenbewegung schon weiter vorangeschritten und wir haben bereits unter der Woche unseren gesetzten Zielbereich erreicht und sind mit einer weiteren Position im Markt:

Silber hat mit dem Verlauf am Mittwoch in vollem Umfang unsere Erwartung bestätigt, die Gegenbewegung am Donnerstag weiter angetreten und unseren nächsten Zielbereich erreicht. So oder so, wir haben keinen Stress. Dank der Entscheidungen der letzten Wochen sitzen wir auf einem dicken Gewinnpolster und warten jetzt einfach ab. Übergeordnet sind dann binnen der nächsten Wochen Kurse jenseits der $18 und mehr drin.

Das Chartbild zeigt folgendes Szenario auf:


Chartbild Silber zur KW33
Chartbild Silber zur KW33


Wir sind aktuell mit folgenden Parametern Long in Silber:

Das Risiko ist auch hier gering, da alle Stopps im Gewinn.

Richtung: Long

Unser Kaufkurs Ø: $15.42

Take-Profit: 20 % zu $17.34

Nächster Kauf: Wurde gestern vorgenommen.

Teilverkauf zu $16.34 10.3 % Gewinn

Teilverkauf zu $16.08 8.57 % Gewinn

Grundsätzlich können wir mit der Entwicklung in 2019 mehr als zufrieden sein. Mussten wir uns noch Häme anhören, weil wir in 2018 ein Seuchenjahr hatten und im Gold und Silber mit jeweils zwei Zielbereichen daneben lagen, so sind es nun aktuell 8 getroffene Zielbereiche in den Metallen nacheinander. So gut standen wir überhaupt noch nicht da. Wir haben einige Veränderungen in der Analyse vorgenommen und diese weiterentwickelt. Unser gesamtes Positionsmanagement ist komplett offengelegt und jede Position wird von uns aufgeschlüsselt und per Kurznachricht verschickt, sobald ein Einstiegssignal vorliegt.

Grundsätzlich müssen wir nach Abschluss des laufenden Bullenmarktes mit einer größeren Korrektur rechnen, welche z.B. Gold nochmals um über $100-$150 zurückwerfen könnte, aber alles im Rahmen dessen, was eine gesunde Korrektur braucht. Wir werden dann unsere Positionen abstoßen und uns auf der Gegenseite Positionieren. Aktuell gehen wir jedoch von weiter steigenden Positionen aus welche wir nun durch Nachkäufe mit fünffacher Positionsgröße handeln. 

Sie wollen dabei sein? Testen Sie uns kostenlos an unter www.hkcmanagement.de.

Philip Hopf
Über Philip Hopf 73 Artikel
Philip Hopf ist Mitgründer und Geschäftsführender Gesellschafter der HKCM. Seit 2005 ist er aktiv an den Finanzmärkten als Trader und Investor aktiv. Er spezialisiert sich auf den Index und Rohstoff- sowie Aktienbereich. Dabei nutzt er die Elliott Wave Analysemethodik um Zielbereiche und Trendwendepunkte in den jeweiligen Märkten zu berechnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.