Facebook, Netflix, Amazon – Leid oder Jubel? 31.07.2018

FANG-Aktien unter Druck?

 

Die Facebook und Netflix Aktien unter Druck – nun beginnt das große Rätselraten. Lohnt ein Kauf, wo doch die Kurse so massiv gefallen sind? Spiegeln die FANG-Aktien denn nicht die großen Trends unserer Zeit wieder? Lohnt sich ein Investment deshalb nicht immer? Mag schon sein, doch die Sache mit den Trends ist immer eine Wette auf die Zukunft.

 

Und diese Wette beginnt meistens schon vor dem eigentlichen Eintreffen der ambitionierten Erwartungen.

 

FANG-Aktien und NASDAQ 100

Bevor wir uns den Branchenindex NASDAQ 100 anschauen, erfolgt ein Querschnitt der FANG-Aktien, denn die Horrormeldungen der letzten Tage können nicht 1 zu 1 auf alle beteiligten Werte adaptiert werden.

 

Facebook Aktie Korrekturziele 20180731
Facebook Aktie Korrekturziele 20180731

 

Die Facebook-Aktie, die ich sowieso sehr kritisch betrachte, gab den Anstoß den ganzen Hype zu hinterfrage. Natürlich erscheint der Kursrutsch unter die Kursmarke von rund 190 USD wenig ermutigend und doch würde ich mich aktuell überhaupt nicht engagieren. Weder long noch short. Diese Entscheidung wird charttechnisch begründet, befindet sich der Kurs doch an den 20er Fibonacci Retracements der großen Rallye seit dem Sommer 2013.

 

Facebook Aktie Widerstand 20180731
Facebook Aktie Widerstand 20180731

 

Jene Retracements betrachte ich als Zone des Chaos und stehe hier generell an der Seitenlinie. Viel interessanter erscheint mir stattdessen der Bereich bei ca. 190 USD bzw. dem 8er Retracement. Erholt sich der Kurs der Facebook Aktie noch einmal bis zu diesem Bereich und kann ihn nicht mehr nachhaltig überwinden, gehe ich von fallenden Kursen bis zunächst ca. 140 USD aus.

 

Netflix Aktie Support 20180731
Netflix Aktie Support 20180731

 

Auch die Netflix Aktie machte keine gute Figur und sorgte für Katerstimmung, doch bei rund 330 USD findet sich eine möglicherweise interessante Unterstützungszone sowie die 30er Retracements, die den Kurs wieder stützen könnten. Andere FANG-Aktien, wie Google, Apple oder Amazon, stabilisieren den FANG-Mythos, erscheinen die jüngsten Kursverluste hier doch völlig normal.

 

Apple Aktie: Ein ganz normaler Tag

Apple Aktie Korrektur 20180731
Apple Aktie Korrektur 20180731

 

Im Apple-Chart kann man die letzte Bewegung kaum erkennen. Er wirkt damit eher normal.

 

Amazon Aktie: Im Westen nichts Neues

Amazon Aktie keine besondere Korrektur 20180731
Amazon Aktie keine besondere Korrektur 20180731

 

Auch bei Amazon sieht die Situation eher normal aus. Von einer besonderen Korrktur kann noch nicht die Rede sein.

 

Google Aktie: Alles im Rahmen

Google Aktie nur Gap Close 20180731
Google Aktie nur Gap Close 20180731

 

Google macht an dieser Stelle keine Ausnahme. Auch hier bewegt sich das Chartbild in einem normalen Rahmen.

 

Der Branchenindex NASDAQ 100 und sein Potential

Haben wir es demnach lediglich mit einigen Ausreißern zu tun? Das ist gut möglich, was uns zu den jüngsten bullishen Ausbrüchen im NASDAQ 100 bringt. Auf Wochenbasis konnte die 7100 Punktemarke und damit die seit Anfang des Jahres bestehende Range geknackt werden.

NASDAQ 100 Wochenchart Ziele 20180731
NASDAQ 100 Wochenchart Ziele 20180731

 

In Verbindung mit dem zusätzlichen Verlassen des mutmaßlichen aufwärtsgerichteten Trendkanals, könnte der Kurs im nächsten Akt bis rund 7800 Punkte laufen. Gestützt von neu erblühten FANG-Aktien? Ein Kursrutsch unter 7100 Punkte, vielleicht bis zum Support bei ca. 6500 Punkte, würde die Stimmung deutlich eintrüben und man könnte sich Gedanken um eine mögliche SKS Formation machen.

 

NASDAQ 100 Prognose: Aktuell? Niemandsland

Aktuell würde ich mich nicht im NASDAQ 100 engagieren, da sich der Kurs laut meiner Definition im charttechnischen Niemandsland befindet. Die Relevanz der 7100 Punktemarke spiegelt sich auch im Tageschart wieder, weshalb ich, in Verbindung mit den evtl. stützenden 30er Retracements, erst einmal auf diesen Bereich warte.

 

NASDAQ 100 aktuell Niemandsland 20180731
NASDAQ 100 aktuell Niemandsland 20180731

 

Das von mir ermittelte sekundäre Kursziel der aufwärtsgerichteten Flagge im Tageschart, deckt sich mit den erwarteten Kurszielen des Wochencharts und bietet daher eine gute Grundlage für künftige Investitionsentscheidungen. Zusammengefasst sehe ich derzeit noch keinen Grund umfassend zu shorten und betrachte jedwede Stabilisierung als günstige Positionierungsmöglichkeit, um einen erneuten Schwung in Richtung Norden zu nutzen. In unserem Follower Service werden wir diesen Gedanken zu gegebener Zeit natürlich aufgreifen. Wichtige Informationen dazu holen Sie sich am besten gleich hier. Im Video erhalten Sie einen praxisnahen Einblick.

Ihr Peter Seidel

 

Peter Seidel
Über Peter Seidel 116 Artikel
Peter Seidel ist freiberuflicher Trader, Trading-Coach und Gründer der Analyseplattform www.forexhome.de. - dabei liegen seine Schwerpunkte im Forexhandel auf einer Kombinationsstrategie mehrerer klassischer Analysetools.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.