EURUSD vor Nonfarm Payrolls: Gold und Dow Jones Vergleich

EURUSD vor Nonfarm Payrolls 20180309
EURUSD vor Nonfarm Payrolls 20180309
 

EURUSD vor Nonfarm Payrolls spannend oder wieder keine nennenswerte Kursreaktion? Nun, das werden wir sehen. Fakt ist jedoch, dass wir sowohl gestern als auch heute aller Wahrscheinlichkeit nach rein fundamental begründete Kursbewegungen gesehen haben bzw. sehen werden. Gestern durch die EZB, heute durch die NFP Zahlen. Und was erwarten wir von solchen Kursbewegungen? Dass diese komplett wieder eingeholt werden. Wenn wir über den H4- und Tageschart sprechen, sollte das verhältnismäßig schnell passieren.

EURUSD vor Nonfarm Payrolls

Wie in der jüngsten Analyse beschrieben, konnte sich der Kurs ordentlich entfalten, nachdem es zu einer horizontalen und diagonalen Ausbruchskombination im H4-Chart kam. Einmal aus der vermeintlichen Range und einmal aus der vermeintlichen abwärtsgerichteten Flagge. Einziges Problem: Der fehlende Retest. Und so kam es, wie es kommen musste und der Kurs scheiterte am nächstgelegenen Widerstand bei ca. 1.24250.

EURUSD H4 Chart 20180309
EURUSD H4 Chart 20180309

Beschleunigt durch das EZB-Event und vielleicht auch heute im Zuge der Nonfarm Payrolls, könnte der Kurs noch ein wenig fallen. Ich habe in diesem Zusammenhang vor allem die Kursmarke bei rund 1.22450 im Auge. Dabei handelt es sich um die Unterseite der möglichen Range im Tageschart. Der Kurs ist mir hier noch einen Retest schuldig.

EURUSD Tageschart 20180309
EURUSD Tageschart 20180309

Zwischen Ende Februar und Anfang März dieses Jahres kam es zu einem mutmaßlichen bearishen Fehlausbruch unter jene Range und ich würde nun gern einen internen Retest sehen. Nach falsch kommt schnell. Das ist die Annahme. Meine ermittelten Kursziele verbleiben dabei bei zunächst ca. 1.25600, was dem 61.8er Fibonacci Retracement der großen Talfahrt im Monatschart (seit Sommer 2014) entspricht. In meinem Follower Service haben wir uns bereits zu einem früheren Zeitpunkt engagiert und haben entsprechende Ausschlusskriterien festgelegt. Mehr Infos gibt es hier:

(https://www.forexhome.de/handelssignale-forex-signaldienst-abonnieren/)

Dow Jones Prognose vor Nonfarm Payrolls

Die aktuelle Dow Jones Prognose bezieht sich vor allem auf den H4-Chart respektive die dort definierte mögliche Dreiecksformation. Diese bildete sich im Zuge der Konsolidierungsphase nach dem großen Kursrutsch.

Dow Jones H4 Chart 20180309
Dow Jones H4 Chart 20180309

Im Verlauf des Retests des Ausbruchsniveaus wurde in meinem Follower Service bereits ein erster Einstieg aktiviert, von dem wir uns jedoch ohne Verlust trennen mussten, nachdem der Kurs wieder deutlich nachgab. Aktuell erfolgte eine erneute Aktivierung im Kontext des erfolgreichen Tests der Kursmarke bei rund 24400 Punkten. Evtl. folgt auf jene Stabilisierungen und eine weitere Erholung ein neues Hoch im übergeordneten Rahmen oder zumindest ein Spike. Vor den Nonfarm Payrolls kommt die Volatilität aktuell fast vollständig zum Erliegen. Eine erneute kleine Korrektur könnte als Positionierungsmöglichkeit genutzt werden.

Goldpreis Prognose vor Nonfarm Payrolls

Laut meiner letzten Goldpreis Prognose war ich relativ bullish eingestellt. Basierend auf der noch intakten Range im Tageschart und einer Stabilisierung an der Unterseite, hielt ich es für möglich, dass der Kurs in kleineren Timeframes weiteres Erholungspotential aufweist.

Gold Tageschart 20180309
Gold Tageschart 20180309

Vor allem interessieren mich die Kursbereiche zwischen rund 1346 und 1351 USD sowie die Kursmarke 1366 USD. Da sich der Kurs scheinbar ganz wacker oberhalb der 30er Fibonacci Retracements der letzten großen Rallye hält, könnten die Kursverluste der letzten Tage zügig aufgeholt werden. Außerdem entstanden keine neuen Tiefs, weshalb ich den aktuellen Wiedereintritt in die kleine Range im H4-Chart nicht überbewerten, sondern als willkommene Long-Chance werten würde.

Gold H4 Chart 20180309
Gold H4 Chart 20180309

Vorausgesetzt der Kurs bricht nicht erfolgreich unter ca. 1307.50 USD, gelten die Kursbereiche 1311, 1314 und 1316 USD in meinen Augen als mutmaßliche bullishe Positionierungsmöglichkeiten.

Peter Seidel

(Bildquelle Titelbild: Thomas Lehnacker)

Peter Seidel
Über Peter Seidel 129 Artikel
Peter Seidel ist hauptberuflicher Trader, Trader Coach und Betreiber der Analyseplattform www.tr8ersmind.de. Interessierten Followern sollen völlig objektive und leicht nachzuvollziehende Einschätzungen der Finanzmärkte bereitgestellt werden. Ohne viel Schnickschnack. Seine Analysen zeichnen sich durch die Prämisse aus: Weniger ist mehr.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.