EURUSD Prognose: Retest, Chance, Perspektiven 28.08.2017

 

Erste EURUSD Prognose nach Jackson Hole, den langweiligen und so erwarteten Ansprachen von Yellen und Draghi sowie den miserablen Wirtschaftszahlen aus den USA, konnte der EUR gegenüber dem USD massive Zugewinne verbuchen. Damit erreicht EURUSD die im Vorfeld definierten Kursziele und entschied sich offensichtlich nicht für das bearishe Szenario.

Daraus lassen sich nun mögliche weitere Kursziele und natürlich bullishe Chancen ableiten. Vor allem im Kontext eines Retest der verlassenen Formationen.

 

EURUSD Prognose Jackson Hole: Ausbruch wirklich wegen Yellen oder Draghi?

Die wichtigen Auftragseingänge langlebiger Güter sind im Juli 2017 massiv eingebrochen und schon lief EURUSD wie eine Rakete. Es hat wohl nur noch ein Grund gefehlt, um den Kurs in die Höhe zu katapultieren. Diese Werte sollte man nicht unterschätzen, denn diese Langlebigkeit hat einen hochpreisigen Charakter. solch ein Einbruch könnte auch längerfristig Konsequenzen haben, wenn es nächsten Monat nicht wieder völlig anders ausschaut.

Ergo: Auch charttechnisch könnte es mittel- bis langfristig weiter in Richtung Norden gehen. Vorausgesetzt die wichtigen Unterstützungen halten, über die wir noch sprechen. Für den Moment steht in meinen Augen fest, dass der Kurs ziemlich locker die Kursziele der abwärts- und auch aufwärtsgerichteten Flaggen im Wochenchart überwinden konnte.

EURUSD Prognose long-aussichten-20170828
EURUSD Prognose long-aussichten-20170828

Was bleibt ist das offene Gap bei rund 1.20000 und dann erst einmal lange Zeit nichts. Zumindest für den Moment. Das Überwinden der jahrelangen Konsolidierungsphase respektive des augenscheinlichen Widerstandes bei rund 1.14450 hat den Weg für die Bullen frei gemacht. Das gelobte Land reicht, mangels aktuell ersichtlicher nachhaltiger Widerstände, vom erwähnten ehemaligen Widerstand bei 1.14450 bis ca. 1.27450.

 

EURUSD Prognose Jackson Hole: Kleine Korrektur durchaus möglich?

Das sekundäre Kursziel der aufwärtsgerichteten Flagge und das primäre Kursziel der abwärtsgerichteten Kursziele sowie das 189.0er Fibonacci Expansion Level konnten abgearbeitet werden. Soll heißen, dass durchaus die Chance auf eine mindestens kleine Korrektur besteht. Den Retest der jüngsten Flagge könnte man jedoch als erfolgt bezeichnen und deshalb sollten wir uns ggf. etwas weiter oberhalb orientieren.

EURUSD Prognose Tageschart-20170828
EURUSD Prognose Tageschart-20170828

Bspw. der zuletzt gebrochene Widerstand bei 1.18180/1.18200. In Kombination mit den Trendbegleitenden EMAs 8, 13 und 21 ergibt sich ein interessanter mutmaßlicher Positionierungsbereich. Der negative Long-Swap schmerzt natürlich etwas, doch auch unser jüngstes Long-Setup im Forex Signal Service (mehr Infos auf meiner Website) legte solch eine schöne Strecke hinter sich, dass der Swap kaum einen interessiert hat.

Übrigens zeigte sich wieder: Wenn wir einen bearishen Ausbruch aus einer Formation und unter eine Unterstützung sehen, doch knapp darunter der Daily 34er EMA lauert, dann handelt es sich meist um einen bearishen Fehlausbruch und der Kurs gibt wieder Gas. Doch erst aufgrund der Kursbewegungen am Freitag erhielten wir die Gewissheit.

 

EURUSD Prognose Jackson Hole: Nicht nervös machen lassen!

Aller Euphorie zum Trotz: Es ist Montag. Konsolidierungsmontag. Gleich in den Kurs zu hüpfen kann für üble Kopfschmerzen sorgen. Wochenanfang setzen lassen, Plan schmieden, aktiv werden. Das ist meiner Meinung nach die richtige Reihenfolge.

Auch ein zu aggressives Vorgehen, weil man vielleicht wieder einmal nicht beim Ausbruch dabei war, kann nach hinten losgehen.

EURUSD Prognose Wimpelformation-Retest-20170828
EURUSD Prognose Wimpelformation-Retest-20170828

Zwar lockt die Oberseite der vermeintlichen Wimpelformation im H4-Chart mit einer Einstiegschance, doch der Retest jener Formation könnte bis zu dem überwunden Widerstand bei rund 1.18180/1.18200 reichen und würde nicht automatisch einen bullishen Fehlausbruch zurücklassen. Die aktuellen Überreizungen am Upper Bollinger Band lassen ebenfalls auf eine baldige schwungvolle Korrektur schließen. Nach aktuellen Erkenntnisstand wahrscheinlich in einem überschaubaren Maße.

Die komplette Videoanalyse gewährt natürlich wieder einen praxisnahen Bezug.

 

Ich wünsche einen guten Start in die neue Handelswoche!

Peter Seidel

 

(Bildquelle Titelbild: Lupo/pixelio.de)

Peter Seidel
Über Peter Seidel 110 Artikel
Peter Seidel ist freiberuflicher Trader, Trading-Coach und Gründer der Analyseplattform www.forexhome.de. - dabei liegen seine Schwerpunkte im Forexhandel auf einer Kombinationsstrategie mehrerer klassischer Analysetools.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.