Forex-Wochenausblick zum EUR/USD: Korrektur im Aufwärtstrend

EUR/USD Analyse
Korrektur im Trend: EUR/USD Analyse
 

Für den Wochenausblick zum EUR/USD sehen Sie als Basis den abgebildeten Wochenchart des Währungspaares Euro/Dollar (EUR/USD Forex) mit der kompletten die Kursbewegung seit Mitte 2016. Dabei stellt jede Kurskerze (Candlestick) die Kursentwicklung für eine Woche dar, bei einem aktuellen Kurs von 1,1771 am Freitagabend. Wie vollzieht sich also mein Forex-Wochenausblick?

 

Chartanalyse im Forex-Wochenausblick

Beginnen wir mit dem Wochenchart des EUR/USD für eine Einordnung der aktuellen Geschehnisse.

 

Wochenausblick zum EUR/USD: Wochenchart
Wochenchart mit gleitenden Durchschnitten im EUR/USD

Gleitenden Durchschnitte sind positiv

EUR/USD bewegt sich aktuell im Bereich der blauen Linie des 20-Wochen Gleitenden Durchschnitt (GD) und über dem 50-Wochen-GD  (grüne Linie im Chart), was positiv zu werten ist.  Der wichtige, noch fallende langfristige 200 Wochen Gleitende Durchschnitt wurde in den vergangenen Woche deutlich überschritten, was ebenfalls positiv zu werten ist.

Wochenkerze endet als Korrekturkerze

Aus Sicht des Wochencharts korrigiert EUR/USD im Aufwärtstrend. In der vergangenen Woche hat sich eine Korrekturkerze entwickelt, wobei das Vorwochentief unterschritten wurde.

Monatschart gibt Investment-Kaufsignal

Aus Sicht des längerfristigen Monatschart wurde Ende November ein Investment-Kaufsignal generiert, als das Oktoberhoch bei 1,1880 überschritten wurde, mit einem ersten Kursziel am Septemberhoch bei 1,2092.

 

Wochenausblick zum EUR/USD: Monatschart
Monatschart des EUR/USD

Fazit im Wochenausblick zum EUR/USD

Mit der positiven Kursentwicklung in den vergangenen fünf Wochen hat sich das Chartbild deutlich verbessert und es kann ein Kursanstieg in Richtung Jahreshoch bei 1,2092 erwartet werden.

Das  positive Chartbild würde erst dann auf negativ drehen, wenn das Novembertief bei 1,1554 unterschritten wird. Damit ist der Wochenausblick zum EUR/USD somit bereit für die Markteröffnung in der Nacht. Interessant dürfte in der kommenden Woche noch die Notenbanksitzung der FED und der EZB sein. Denn diese wirken sich immer direkt auf den EUR/USD aus. Genaue und weitere Termine finden Sie im Wirtschaftskalender. Informationen und weitere Analysen zum EUR/USD dann natürlich auch über die Suche hier auf Trading-Treff von anderen Autoren.

Welche Renditen sind beim Forex-Handel möglich?

 

Ich wünsche Ihnen erfolgreiche Börsengeschäfte.

Bis zum nächsten Mal sagt Ihr Karsten Kagels von Kagels-Trading.de

Karsten Kagels
Über Karsten Kagels 175 Artikel
Karsten Kagels hat fast 30 Jahre Trading- und Börsenerfahrung, Neben dem Eigenhandel ist er Signalgeber für Forex, CFDs, DAX-Future und Goldaktien. Außerdem betreibt er einen gut besuchten und interessanten Trader-Blog. Seine Handelsstrategien basieren auf Price Action und Intermarket Analyse. Es ist der Übersetzer und Herausgeber der Elliott-Wave-Literatur von Robert Prechter und der Tradingbücher von Joe Ross (Vorläufer der heutigen Markttechnik).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.