EURUSD Analyse offenbart Long-Chance: Stabile Rallye?

EURUSD Analyse offenbart Long-Chance 20180219
EURUSD Analyse offenbart Long-Chance 20180219
 

Im Euro zeichnet sich eine Long-Chance ab. Diese Trading-Chance zeige ich Ihnen anhand der folgenden Charts auf. Das mögliche Ziel ergibt sich dabei, aus einer Kombination aus Fibonacci, wie aus einem Flaggenausbruch. Doch schauen wir uns diese Konstellation nun genauer an.

Eine Range von rund 300 Pip ist keine Kleinigkeit und deshalb wirft das jüngste Scheitern an deren Oberseite bei ca. 1.25040 einige Fragen auf. Fehlt etwa die Kraft für einen fulminanten Durchbruch und eine Fortsetzung der Rallye? Handelte es sich lediglich um Gewinnmitnahmen im Rahmen des stark untergeordneten Trends? Neue Chancen, meine Ziele und Szenarien in beide Kursrichtungen sind Gegenstand der heutigen EURUSD Prognose.

 

EURUSD Analyse im Monatschart

 

Was sage ich meinen Coaching-Klienten immer wieder? Arbeitet euch vom Monats- bis in den H4-Chart herunter. Nicht umgekehrt. Wir wollen doch nicht das Pferd von hinten aufzäumen. In meinen Augen macht es auch Sinn, sich wichtige Levels aus übergeordneten Timeframes in den untergeordneten Timeframes einzublenden und entsprechend zu bezeichnen, damit man diese später einordnen kann.

 

EURUSD Monatschart 20180219
EURUSD Monatschart 20180219

Außerdem gewinnt hat man bei dieser Vorgehensweise einen besseren Blick auf den vorherrschenden Trend und dieser scheint weiterhin absolut bullish zu sein. Knapp unterhalb des 61.8er Fibonacci Retracements der großen Talfahrt und des vermeintlichen weichen Widerstandes bei rund 1.26750 deutet meiner Meinung nach nichts auf eine Trendumkehr hin. Korrekturen sind natürlich immer möglich, doch ich strebe weiterhin die nächsten Etappen bei ca. 1.28099 und 1.35645 an.

 

EURUSD Analyse im Wochenchart: Die Range als Grundlage

 

Das von mir favorisierte primäre Kursziel der jüngst verlassenen Range sollte sich in etwas beim 61.8er Fibonacci Retracement aus dem Monatschart einfinden. Kommt es hier zu einem nachhaltigen bullishen Ausbruch, gehe ich von verhältnismäßig zügigen weiteren Kurssteigerungen bis zum eigentlichen Kursziel aus dem Monatschart bei ca. 1.35645 aus.

EURUSD Wochenchart 20180219
EURUSD Wochenchart 20180219

Selbstredend ist auch die Short-Seite eine Option, doch allem Anschein nach erst, sobald der Kurs die Schwellen bei rund 1.20200 und  1.15945 bearish durchbricht. Bis dahin ist es jedoch ein weiter Weg und laut meiner Definition finden sich immer wieder massive Unterstützungen in relativ kurzen Abständen.

 

EURUSD Analyse offenbart Long-Chance

 

Schafft es der US-Dollar sich gegen den Euro durchzusetzen und den Kurs des EUR/USD somit unter die Range zu drücken, könnte sich ein erstes Kursziel bei ca. 1.19000 ergeben, was gleichzeitig dem 38.er Fibonacci Retracement der Rallye im Tageschart entspricht und knapp unterhalb der Oberseite der Range aus dem Wochenchart anzusiedeln wäre.

EURUSD Tageschart 1 20180219
EURUSD Tageschart 1 20180219

Kein unsinniger Gedanke, aber mehr bearishe Signale, als das Scheitern am jüngsten Widerstand, sehe ich nicht. Ggf. entwickeln sich noch etwas konkretere Short-Signale. Bis dahin bleibe ich stark bullish eingestellt.

EURUSD Tageschart 2 20180219
EURUSD Tageschart 2 20180219

Natürlich wäre es von großem Vorteil sich bereits innerhalb der Range zu positionieren. Ein Long-Trade konnte bereits aktiviert werden und sorgte in meinem Forex Signal Service für zügige Gewinne. Zu den weiteren Optionen im H4-Chart gleich mehr. Fällt der Kurs erneut in Richtung Range-Unterseite bei rund 1.22640 und 1.22470 könnte sich auch hier eine günstige Gelegenheit für ein Long-Engagement bieten. Eine Stabilisierung am 55er Fibonacci Retracement aus dem Monatschart bei ca. 1.23490 würde mir aber auch schon reichen.

 

EURUSD Analyse vor FOMC-Protokoll: Long-Setup steht

 

In meinem Forex Signal Service konnten wir uns bereits erfolgreich positionieren, nachdem es zum bullishen Ausbruch aus der kleinen Range unterhalb der abwärtsgerichteten Flagge kam. Inzwischen hat sich an diesem Punkt eine neue Unterstützung gebildet, die noch sehr nützlich werden könnte. Um von meinem Follower Service in Indizes, Rohstoffen, Kryptowährungen und Währungspaaren zu profitieren, kann sich der interessierte Leser hier informieren:

(https://www.forexhome.de/handelssignale-forex-signaldienst-abonnieren/)

EURUSD H4 1 20180219
EURUSD H4 1 20180219

EURUSD Analyse offenbart Long-Chance im H4-Chart und eine deutlich detailliertere Analyse respektive attraktivere Positionierungsmöglichkeiten. Der Kurs bewegte sich in letzter Zeit um eine Art Äquator  bei rund 1.24000 und bildete eine Range mit vielen, etwas sinnfreien  Ausbrüchen aus. Da sich die bearishe Ausbruchsphase zwischen dem 07.02.2018 und 14.02.2018 als ein bearisher Fehlausbruch herauszustellen scheint, interessiert mich nun besonders ein Test der Unterseite bei ca. 1.23730, in Kombination mit dem knapp darunterliegenden 55er Fibonacci Retracement aus dem Monatschart bei ca. 1.23490. Die untere Begrenzung liegt für mich hier bei rund 1.22770/1.22465.

EURUSD H4 2 20180219
EURUSD H4 2 20180219

Das aktivierte Trading-Setup konnte bereits abgesichert werden und eine Teilgewinnmitnahme erfolgte ebenfalls, nachdem der Kurs an den jüngsten Widerständen scheiterte. Gut möglich, dass dieses Setup im Gewinn ausgestoppt und durch ein neues, in etwa gleichwertiges Setup, abgelöst wird. Aber Sicherheit geht vor, deshalb werde ich nichts an den Absicherungsmaßnahmen ändern, bloß weil ich denke, der Kurs steigt sowieso. Meine im H4-Chart definierten Kursziele befinden sich derweil zwischen rund 1.25975 und 1.28550.

 

Peter Seidel
Über Peter Seidel 129 Artikel
Peter Seidel ist hauptberuflicher Trader, Trader Coach und Betreiber der Analyseplattform www.tr8ersmind.de. Interessierten Followern sollen völlig objektive und leicht nachzuvollziehende Einschätzungen der Finanzmärkte bereitgestellt werden. Ohne viel Schnickschnack. Seine Analysen zeichnen sich durch die Prämisse aus: Weniger ist mehr.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.