EURCHF: Setzen sich die Bullen bei der 1,11 im CHF durch?

Tickmill Chartanalyse

Trading-Chancen
Trading mit Mike Seidl
 

EURCHF nimmt aktuell den nächsten Widerstand ins Visier. Auch bei den FX-Paarungen AUDJPY und EURJPY sind durchaus bullische Tendenzen erkennbar, was die Wahrscheinlichkeit steigender Notierungen erhöht.

EURCHF nimmt den nächsten Widerstand in Angriff!

Tickmill-Analyse: EURCHF am Widerstand
Tickmill-Analyse: EURCHF am Widerstand


Im Tageschart des EURCHF stellt der Preisbereich um 1,10620 CHF momentan den Widerstand, den es zu überwinden gilt. Der Kursverlauf der vergangenen Handelstage hat sich in den Tageshochs immer weiter an diese Marke herangearbeitet. Die dabei entstandenen ansteigenden Tagestiefs sind ein Zeichen von und erhöhen durchaus die Wahrscheinlichkeit für einen nachhaltigen Kursanstieg. Gelingt der Ausbruch über den genannten Widerstand, macht das zunächst den Weg in Richtung Zwischenhoch bei 1,11575 CHF frei. Im Falle eines Abpralls, bietet das Tief der letzten Korrektur um 1,09648 CHF einen ersten Support.


Setzt AUDJPY die Trendbewegung fort?

Tickmill-Analyse: AUDJPY in Trendbewegung
Tickmill-Analyse: AUDJPY in Trendbewegung


Der Tageschart des AUDJPY offeriert aktuell die Fortsetzung des magentafarben markierten Bewegungstrends. Spielt der Markt dieses Szenario, ebnen Kurse über 74,820 JPY den Weg in Richtung des großen Widerstands um die Marke von 76,200 JPY. Dabei stellt der Bereich um die alte Unterstützung um 75,150 JPY einen ersten Anlaufpunkt. Kurzfristigen Rücksetzern gewährt das Bewegungstrendtief bei 73,926 JPY eine Unterstützung im Sinne dieses Trends. Wird dieses Level unterschritten, bieten sich der korrektiven Ausdehnung die Marken um das kleine Trendtief bei 72,991 JPY sowie das große Trendtief bei 71,740 JPY als Unterstützung an.


Knackt EURJPY das Zwischenhoch?

Tickmill-Analyse: EURJPY am Zwischenhoch
Tickmill-Analyse: EURJPY am Zwischenhoch


Die Korrektur nach dem deutlichen Kurszuwachs im EURJPY findet aktuell innerhalb der Grenzen der markierten Außenkerze statt. Mit deren Hoch bei 121,353 JPY und dem Tief bei 120,333 JPY, sind die entscheidenden Marken für den weiteren Kursverlauf fixiert. Notierungen unter 120,333 JPY initiieren eine Korrekturausweitung über die Preisseite. Deren Verlauf findet die nächsten Unterstützungen im Tageschart am Ausbruchbereich des Aufwärtstrends um 120,010 JPY sowie im Zwischentief bei 119,114 JPY. Kurse über der oberen Begrenzung hingegen ebnen den Weg zum nächsten Widerstand am Korrekturhoch des alten Abwärtstrends bei 122,318 JPY.


Videobesprechung


Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Verpassen Sie keine Gelegenheit und melden Sie sich für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen bei Tickmill an.

Weitere Informationen zu Tickmill finden Sie mit einem Klick auf hier.

Ihr Mike Seidl

Risikohinweis: 72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFD’s bei Tickmill UK Ltd.

Mike Seidl
Über Mike Seidl 102 Artikel
Mike Seidl ist in das Thema Wirtschaft und Geldanlagen bereits seit den frühen 1990-ern hineingewachsen. Für ihn stand fest, dass er einmal davon leben werde. Er erlernte das notwendige Handwerkszeug, um erfolgreich an den Kapitalmärkten zu agieren. Beruflich hat er viele Jahre gemeinsam mit vermögenden Kunden Strategien erarbeitet, um deren Kapital gewinnbringend zu investieren. Seit 2013 beschäftigt er sich hauptsächlich mit der Verwaltung seines Vermögens und gibt in Seminaren und Coachings sein Wissen an Menschen weiter, die den Weg zur Erreichung Ihrer finanziellen Ziele eigenständig mit beiden Händen gestalten wollen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.